Tag Archives: Antikörper

Valneva: Kommt bald der Impfstoff für mRNA-Skeptiker?

28 Aug

valneva

Der erste Impfstoff, der mit klassischer Methode entwickelt wurde, ist fast fertig. Er könnte für jene geeignet sein, denen die mRNA-Technik zu unsicher ist.

Das österreichisch-französische Unternehmen Valneva hat einen Covid 19- Impfstoff entwickelt, der nicht mit der mRNA-Technik arbeitet, sondern auf der seit vielen Jahrzehnten bei anderen Impfstoffen verwendeten Totimpfstoff-Methode (inaktivierter Ganzvirusimpfstoff). [1]

[1] Totimpfstoff gegen Corona: Das ist der Vorteil der Impfstoffe

Doch sind Totimpfstoffe eine Alternative in der Corona-Bekämpfung? Ein virusbasierter Totimpfstoff enthält demnach abgetötete Krankheitserreger, die sich nicht mehr vermehren können. Diese werden vom Körper als fremd erkannt und regen das Immunsystem zur Antikörperbildung an, ohne dass die jeweilige Krankheit ausbricht. Totimpfstoffe und die Antikörper dagegen können schnell abgebaut werden, sodass nach der Erstimpfung wiederholt nachgeimpft werden muss.

Mit anderen Worten: Ein einziger Pieks reicht auch bei Totimpfstoffen nicht aus. Doch was ist dann der Vorteil von Totimpfstoffen? Anders als mRna-Impfstoffe, wie jene von Biontech und Moderna, können Totimpfstoffe lange gelagert werden. Sie können bei einfachen Kühlschranktemperaturen mehrere Jahre aufbewahrt werden. Ärzte weisen zudem darauf hin, dass Totimpfstoffe in der Regel weniger Nebenwirkungen hervorrufen.

Auch ob seiner Vorteile zählen laut „br.de“ die meisten Impfstoffe zur Kategorie der Totimpfstoffe. Weiterhin gehören unter anderem Impfstoffe gegen Diphtherie, Hepatitis B, Kinderlähmung, Keuchhusten, Tetanus und Tollwut dazu. Auch die meisten Grippeimpfstoffe sind Totimpfstoffe. Im Fall von Corona ist bei diesen Vakzinen jedoch ein Verstärker notwendig, um eine Immunreaktion hervorzurufen. Dieser kann grippeähnliche Symptome auslösen. Somit wären auch hier mögliche Nebenwirkungen vorprogrammiert.

Prinzipiell sind Totimpfstoffe aber gut verträglich – und zwar für alle Altersgruppen und auch Risikopatienten. Zudem könnten auch Impf-Skeptiker abgeholt werden, die sich vielleicht noch vor den verhältnismäßig neu entwickelten mRNA-Impfstoffen fürchten – schließlich gibt es Totimpfstoffe schon lange, und man kennt sie von verschiedenen anderen Impfungen. [/1]

https://www.wa.de/leben/gesundheit/totimpfstoff-corona-vorteile-mrna-impfstoff-deutschland-biontech-zulassung-bgm-twitter-90945072.html

Der Impfstoff befindet sich in der Phase 3. Die ersten Testergebnisse dieser entscheidenden Studie werden für Oktober erwartet. Eine Zulassung in Großbritannien wird noch in diesem Jahr erwartet, die EU-Zulassung könnte bald darauf folgen. Großbritannien hat bereits 100 Millionen Dosen gekauft.

Mit der EU befindet sich Valneva laut Mitteilung der EU-Kommission in fortgeschrittenen Verhandlungen über den Ankauf von bis zu 60 Millionen Dosen. Die Dosen der EU sollen vor allem für die Auffrischungsimpfungen verwendet werden.

Der entscheidende Punkt an dem neuen Impfstoff: Es ist ein klassischer Impfstoff. Damit könnte das Produkt von Valneva eine Alternative für Menschen sein, die gegenüber den neuartigen Impfstoffen skeptisch sind.

Thomas Lingelbach, der CEO von Valneva: „Ich hoffe, dass wir mit unserem Impfstoff jene zwei bis drei Prozent der Menschen adressieren können, die, aus welchen Gründen auch immer, Bedenken gegenüber den neuartigen [mRNA]-Impfstoffen [BionTech/Pfizer und Moderna] haben und damit einen Beitrag zur Durchimpfungsrate leisten.“

Lingelbach erklärt die Entwicklung des Valneva-Impfstoffs im Gespräch mit der Berliner Zeitung: „Unser Impfstoff nimmt das Virus in seiner natürlichen Form auf und tötet es chemisch ab. Dadurch behält das Virus seine Mikro- und Makrostruktur, ist aber nicht mehr reproduktionsfähig.

Unser Immunsystem reagiert auf den Impfstoff wie auf eine natürliche Erkrankung. Dadurch entstehen Antikörper und diese schützen uns dann vor einer Infektion.“ Die von Valneva verwendete Technologie entspreche den klassischen Impfstoffen wie jenen gegen Influenza [Grippe], Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) oder Hepatitis.

https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/valneva-kommt-ein-klassischer-impfstoff-fuer-mrna-skeptiker-li.179518

Mike Yeadon sagt in Minute 27:20 in seinem Video:

Wir hätten gar nichts tun müssen, keine Lockdowns, keine Masken, keine Massentests, nicht einmal Impfungen. Es gibt mehrere therapeutische Medikamente, die mindestens so wirksam sind, wie Impfungen. Sie sind bereits verfügbar und preiswert. So reduzieren inhalative Corticosteroide (Spray zum Einatmen), die bei Asthma eingesetzt werden, die Symptomatik (Erkrankung) um etwa 90%.

Eine Studie, die gerade diese Woche veröffentlicht wurde, zeigt, dass ein patentfreies Medikament namens Ivermectin, eines der am häufigsten verwendete Medikamente der Welt, ebenfalls in der Lage ist, die Symptome in jedem Stadium der Krankheit, einschließlich der Litalität (Tödlichkeit), um etwa 90% zu reduzieren. Man braucht also keine Impfungen.

https://nixgut.wordpress.com/2021/08/27/video-dr-mike-yeadon-ex-vizeprasident-von-pfizer-packt-aus-wir-stehen-an-den-pforten-der-holle-deutsch-5328/

Video: Dr. Sucharid Bhakdi: Wir sind durch unser Immunsysten vor Corona geschützt – Die Impfung kann niemals etwas Gutes bewirken (21:13)

4 Aug

wirkung-impfung

Video: Prof. Dr. Sucharit Bhakdi: Im Herbst werden sehr viele Corona-Geimpfte sterben (13:50)

Minute 16:57:

Die Zweitimpfung hat das Potential in allen Organen des Körpers, inklusive Gehirn, Herz, Ovarien (Eierstöcke), überall, Autoimmunangriffe [1] auszulösen.

[1] Autoimmunnangriffe sind Angriffe gegen den eigenen Körper, Angriffe gegen Organe und Gewebe. Sie können u.a. zu folgenden Krankheiten führen: Morbus Crohn (Darmerkrankung, Colitis ulcerosa (Darmentzündung), Diabetis Typ 1 (Bauchspeicheldrüse), Multiple Sklerose (Entzündung Nervensystem), Arthritis (Gelenkserkrankung) und zu vielen anderen Erkrankungen

Siehe auch:

Video: Prof. Dr. Sucharit Bhakdi: „Im Herbst werden sehr viele Corona-Geimpfte sterben“ (13:50)


Immunglobulin Plasmazellen B-Lymphozyten virale Pneumonie Lungenentzündung Pneumokokken Bakterien Killerlymphozyten Lungenzelle Komplement Leber Recall IGG IGA IGM PCR Autoimmunerkrankung Endothelzellen

Neue israelische Daten zeigen, dass die natürliche Immunität gegen COVID bis zu 6-mal größer ist als die mit dem Impfstoff erreichte

19 Jul

impfschutz

„Bei einer Gesamtzahl von 835.792 Israelis, von denen bekannt ist, dass sie sich von dem Virus erholt haben, stellen die 72 Fälle von Reinfektion 0,0086 Prozent der bereits mit COVID Infizierten dar“, schrieb David Rosenberg von Israel National News.

Im Gegensatz dazu wurden 3.000 der 5.193.499 Israelis, die experimentelle Impfstoffe erhalten haben, in den letzten Monaten infiziert, was 0,0578 Prozent entspricht.

Das bedeutet, dass Menschen, die mit diesen experimentellen Impfstoffen (hauptsächlich von BionTech/Pfizer) geimpft wurden, eine „6,72-mal höhere Wahrscheinlichkeit hatten, sich nach der Injektion zu infizieren“ als diejenigen, die sich von einer natürlichen Infektion erholt hatten.

Eine Studie, die am selben Tag in The Lancet veröffentlicht wurde, fand heraus, dass Menschen, die mit COVID-19 infiziert sind, für einen „beträchtlichen“ Zeitraum immun gegen eine Reinfektion bleiben.

weiterlesen:

https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2021/07/19/neue-israelische-daten-zeigen-dass-die-naturliche-immunitat-gegen-covid-bis-zu-6-mal-groser-ist-als-die-mit-dem-impfstoff-erreichte/

Meine Meinung:

Hinzuzufügen ist, dass der Impfstoff von BionTech/Pfizer genau so wie AstraZeneca ein mRNA-Impstoff, also ein genverändernder Impfstoff ist, bei dem sich auch noch Jahre nach der Impfung mikroskopisch kleine Blutgerinnsel (Thrombosen) bilden können, was zu schweren Erkrankungen (Herzinfarkte, Gehirnblutungen, zerstörte Lungenzellen) und bei vielen Menschen auch zum Tod führen kann.

Dr. Charles Hoffe berichtete in seinem letzten Update vom 6. Juli 2021 über beunruhigende Befunde bei seinen Patienten. Er sagt, die mRNA-Impfstoffe [1] verstopfen Tausende von winzigen Kapillaren im Blut derer, die die Injektionen erhalten haben. Er sagt: Die meisten werden innerhalb weniger Jahre durch mikroskopisch kleine Blutgerinsel (Thrombosen) an Herzversagen sterben.

[1] BionTech/Pfizer, Curevac, Moderna (Spikevax) und AstraZeneva sind mRNA-Impfstoffe, also gen-verändernde Impfstoffe.

https://nixgut.wordpress.com/2021/07/15/herzversagen-verursacht-durch-mrna-impfstoffe-wird-die-meisten-menschen-die-geimpft-wurden-innerhalb-weniger-jahre-toten/

Video: Robert Matuschewski: Sandras Immunsystem nach der Corona-Impfung zusammengebrochen – Sie musste eine Niere transplantieren (03:18)

9 Jul

nierentransplantation

Video: Robert Matuschewski: Sandras Immunsystem nach der Corona-Impfung zusammengebrochen – Sie musste eine Niere  transplantieren (03:18)

Video: Robert Matuschewski: Lasst Euch impfen! – Sandras Immunsystem nach der Impfung zusammengebrochen (03:18)

https://www.facebook.com/robertgoetzmatuschewski/posts/2043031745861342

Sandra Zumpfe (42) hat nach der Corona-Impfung kein Immunsystem mehr. Keine Antikörper im Blut, trotz doppelter Biontech-Spritze. Die 42-Jährige erhielt jetzt von ihrem Ehemann eine Spender-Niere.

https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/sandra-zumpfe-muenchen-corona-impfung-biontech-antikoerper-haar-immunsystem-appell-90840540.html

Video: Robert Matuschewski: 20.000 beim CSD! – Schuppdiwupp! (08:53)

https://youtu.be/CryxcDcotpg

Shit WordPress Block-Sytem, immer nur Ärger. Und die Moderatoren von WordPress sind nicht bereit dieses Problem zu lösen. Weil ich in ihren Augen ein Nazi bin? „Nazis“ bekommen bei WordPress also keine Hilfe? Und was Nazis sind definiert WordPress?

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi: 95% der Menschen sind bereits gegen Corona immun – Diese Entdeckung muss um die Welt gehen (01:08:12)

2 Jul

kaiser-bhakdi

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi: 95% der Menschen sind bereits gegen Corona immun –  Diese Entdeckung muss um die Welt gehen (01:08:12)

Prof. Dr. Karina Reiss und ihr Mann Prof. Dr. Sucharit Bhakdi haben wunderbare Nachrichten. Sie berichten begeistert von jüngst veröffentlichten Studienergebnissen, die, wie sie sagen, die entscheidende Nachricht des Jahres beinhalten: „Alle Menschen haben bereits die so gewünschte Herdenimmunität.

Nicht 75% der Personen, sondern über 90% – ohne, dass man impfen muss.“ „Also das, was die Impfung eigentlich bewerkstelligen sollte, hat der menschliche Körper schon gebildet?“, frage ich nach. – „Das haben diese Studien gezeigt!“

Bereits 25 Stunden nach dem Erscheinen hat YouTube mein Gespräch mit der Biochemikerin Prof. Dr. Karina Reiss und ihrem Mann, dem Infektionsepidemiologen Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, gelöscht, meinen Kanal verwarnt, demonetarisiert und für zwei Wochen für weitere Uploads gesperrt. Einzige Begründung: Das Video enthalte „medizinische Fehlinformationen“. [1]

[1] https://www.instagram.com/p/CQgukSPhMME/?utm_medium=copy_link

Quelle: https://gunnarkaiser.substack.com/p/diese-entdeckung-muss-um-die-welt

Meine Meinung:

Das zeigt mir, dass die Sozialen Medien, hier speziell Youtube, kein Interesse an der Meinungsfreiheit haben. Sie sind Erfüllungsgehilfen der globalen Eliten, dem Globalen Reset, die unsere freiheitlich und demokratischen Gesellschaften zerstören und durch einen totalen Überwachungsstaat ersetzen wollen.

Corona und die Massenmigration werden dafür missbraucht, um von diesen Zielen abzulenken und um dieses Ziel zu erreichen. Am Ende steht womöglich ein jahrzehntelanger ethnischer und religiöser Bürgerkrieg mit Hunderttausenden von Toten.

Aber unsere Jugend schläft tief und fest, während die Globalisten Schritt für Schritt ihre Zukunft zerstören. Sie merken es nicht einmal, sie wollen es auch nicht merken, davon nichts wissen, weil sie durch die Medien, die Schulen, Kirchen, Gewerkschaften… total gehirngewaschen werden.

Und leider kann ich dieses Video weder auf Twitter noch auf Facebook verbreiten, weil sie es gleich wieder löschen würden und ich wahrscheinlich gesperrt werden würde.

Die Ukraine hat die Herdenimmunität ohne Impfung und ohne Massensterben erreicht! – 44 bis 60% der Ukrainer sind gegen Corona immun

14 Feb

herdenimmunität+1

Wie der ORF berichtete, [1] haben in der Ukraine bereits 44 bis 60 Prozent der Bevölkerung (Stand Januar 2021) Antikörper gegen das Corona-Virus. Das ergab eine Studie von 140.000 Antikörpertestungen. Im Juli des Vorjahres sei der Wert noch bei neun Prozent, im Oktober bereits bei 33 Prozent gelegen. Die Ukraine könnte damit bereits die Herdenimmunität erreicht haben.

[1] https://orf.at/stories/3200025/

Die Immunologin Ursula Wiedermann-Schmidt von der MedUni Wien sagte: „Hier müssten, damit man diesen Herdenschutz in der Bevölkerung etablieren kann, etwa 50 bis 70 Prozent der Bevölkerung die Erkrankung durchmachen, damit eine natürliche Immunität in der Bevölkerung entsteht“. Ab diesem Prozentsatz würde sich das Coronavirus nicht mehr weiter verbreiten.

Das Coronavirus zog offenbar ohne große Zwischenfälle durch das Land. 23.000 Todesfälle wurden statistisch dem Coronavirus zugeordnet. Bei 41,5 Millionen Ukrainern ergibt das eine Corona-Todesrate von rund 0,06%. Im Vergleich dazu starben in Österreich bei 8,8 Millionen Einwohnern mit 8.000 offiziellen Todesfällen 0,09%, also mehr als in der Ukraine.

Die Corona-Maßnahmen sind in der Ukraine nicht annähernd so streng wie in Österreich. So dürfen die Gaststätten dort nach wie vor täglich von sieben bis 23 Uhr geöffnet halten.

https://www.wochenblick.at/ohne-impfung-ohne-massensterben-ukraine-hat-herdenimmunitaet-erreicht/

%d Bloggern gefällt das: