Tag Archives: Ankerzentrum

Deutschland macht sich weltweit zum Gespött

11 Jul
gespoett_deutschland
Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD) schreibt:
Liebe Leser, was sich gestern vor dem sogenannten Ankerzentrum in Donauwörth abspielte, ist geradezu symptomatisch für Deutschland im Jahre 14 unter Merkel.
Dort zerstörte nämlich ein durch Merkels Politik ins Land gekommener, angeblich 19-jähriger Asyl-"Bewerber" aus Westafrika in aller Seelenruhe die vor der Einrichtung geparkten Autos der dortigen Mitarbeiter – und wurde dabei gefilmt. Sehen Sie sich dieses schwer verdauliche Dokument, was von meinen Parteifreunden in Erding ins Netz eingestellt wurde, bitte selbst an:
Video: Nigerianischer Asylbewerber demoliert Autos in Höhe von 50000 Euro in Donauwörth (00:40)
Donauwörth (Bayern): Autos im Ankerzentrum demoliert: 50.000 Euro Schaden (augsburger-allgemeine.de)
Er ist damit übrigens schon der zweite Asylbewerber aus Westafrika, der innerhalb weniger Tage mit einer verstörenden Tat äußerst unangenehm auffällt; erst vor kurzem hatte ich hier auf meiner Seite darüber berichtet, dass ein (angeblich) 16-jähriger aus Westafrika in Ulm drei Jugendliche, davon zwei Mädchen, zuerst sexuell belästigte, dann brutal zusammenschlug und schließlich sogar noch ausraubte. Wahrlich, wertvoller als Gold.
Ein anderer Afrikaner – man weiß nicht genau, aus welchem Land er kommt, da er seinen Pass "verloren" hat – wurde vor einigen Monaten bei einer ähnlichen Fahrzeugbeschädigung wie der oben zuerst genannte Täter gefilmt. Im Video heißt es, er komme von der Elfenbeinküste.
Video: Auto mit Stein zertrümmert: Abgelehnter Asylbewerber terrorisiert Kleinstadt in NRW (01:45)
Dieser Verbrecher wurde kurz nach der Tat festgenommen – und, wie könnte es anders sein, wieder auf freien Fuß gesetzt. Und das, obwohl er zum Zeitpunkt der Festnahme bereits mit 16 Straftaten in Erscheinung getreten war!
Deutschland macht sich mit solchen Fällen weltweit zum Gespött. Wer in unserem Land um Asyl bittet (obwohl er im Zweifelsfall aufgrund Art. 16a Abs. 2 GG hierzu überhaupt kein Recht mehr hat), sollte doch wohl durch sein Verhalten das Menschenmögliche dazu beitragen, in unserem Land einen guten Eindruck zu hinterlassen – genau so, wie ein Bewerber in einem Einstellungsgespräch bei einem Unternehmen auch versuchen wird, sich von seiner besten Seite zu zeigen.
Täter wie die gerade eben in den Videos zu erkennenden Kriminellen machen das genaue Gegenteil: Sie zeigen sich bewusst von ihrer schlechtesten Seite und verhöhnen damit unseren Staat – wohlwissend, dass ihnen im vermerkelten Deutschland des Jahres 2019 keinerlei Konsequenzen in ihrem Asylverfahren drohen.
Zum wiederholten Male stelle ich hier deshalb fest: Deutschland ist verrückt geworden.
Ein Land, das solche Kriminellen nicht sofort nach derlei Taten in ihre Heimat bringt und eine lebenslange Wiedereinreisesperre verhängt, spricht in den Augen solcher Leute geradezu eine Einladung aus, von ihnen dauerhaft verhöhnt und drangsaliert zu werden – und das Ganze selbstverständlich auf Kosten von uns Steuerzahlern, die diese Sofort-Rentner auch noch alimentieren müssen.
Für alle vollkommen verblendeten Zeitgenossen, die selbst in Anbetracht der gerade gezeigten Bilder irgendetwas verharmlosen wollen und deshalb vielleicht davon sprechen, dass es sich ja "nur" um Gewalt gegen Sachen gehandelt habe, hier noch ein abschließendes Video eines fürchterlichen Angriffs auf eine 73-jährige Dame in Nürnberg:
Video: Betrunkener Flüchtling in Nürnberg schlägt brutal auf Rentnerin (75) ein (00:00)
Unfassbare und zutiefst bedrückende Szenen – nicht nur aus Mitleid mit den Opfern, sondern auch aus Sorge um die weitere Entwicklung in unserem Land.
Wie kann ein Land wie Deutschland, das dereinst einen famosen Ruf in Sachen Recht und Ordnung hatte, solche Leute wie die Gezeigten (sowie die zahlreichen anderen, die mittlerweile in der Kriminalstatistik als Täter aufgetaucht sind) unkontrolliert und ohne Papiere ins Land lassen und dadurch Leib, Leben und Eigentum seiner eigenen Bürger aufs Spiel setzen?
Eine Antwort auf diese zentral wichtige Frage wird von den linksgrünen Merkelunterstützern nicht zu erhalten sein. Es liegt deshalb an den Wählern in Brandenburg, Sachsen und Thüringen, der unsäglichen CDU die passende Antwort zu geben. Höchste Zeit, die CDU endlich mit desaströsen Wahlniederlagen nach Hause zu schicken. Höchste Zeit, Deutschland wieder sicher zu machen. Höchste Zeit für die #AfD.

Video: Grüne CO2-Steuer wird richtig teuer – Preiserhöhung für Benzin, Diesel, Kerosin, Heizöl und Gas – Grün sein, muss man sich leisten können (16:58)

10 Jul
Video: Oli: CO2-Steuer wird richtig teuer – Preiserhöhung für Benzin, Diesel, Kerosin, Heizöl und Gas – Grün sein, muss man sich leisten können (16:58)
Video: Afrikanische Kfz-Fachkraft verschönert umweltschädliche Diesel-Autos – Hoffentlich sind es wenigstens die Autos von Grünen, denn die hassen Dieselfahrzeuge – wieder eine gute Tat vollbracht (00:51)
Video: Afrikanische Kfz-Fachkraft verschönert umweltschädliche Diesel-Autos – Hoffentlich sind es wenigstens die Autos von Grünen, denn die hassen Dieselfahrzeuge – wieder eine gute Tat vollbracht (00:51)
Donauwörth – Ein 19 Jahre alter Asylbewerber aus Augsburg hat am Mittwochmorgen vor dem Ankerzentrum in Donauwörth in Bayern mehrere Autos von Mitarbeitern schwer beschädigt. Wie die Polizei am Mittag mitteilte, ereignete sich der Vorfall in den Morgenstunden gegen 8.50 Uhr, als der junge Mann aus Nigeria mit einem Ast gezielt auf die Fahrzeuge einschlug. Im Zuge der Randale wurden Front- sowie Heckscheiben der geparkten Autos vom 19-Jährigen kurzerhand zerstört.
Er kletterte dabei unter anderem auf die Motorhauben der Wagen, schlug immer wieder zu. Die Beamten schätzen den daraus resultierend entstandenen Sachschaden an den zahlreichen Autos auf rund 50.000 Euro. Alarmierte Polizisten konnten den Mann noch vor Ort festnehmen. Er ist nach ersten Erkenntnissen selbst nicht in Donauwörth, sondern in einer Zweigstelle im Landkreis Augsburg untergebracht.
Warum er am Morgen dermaßen in Rage geriet, ist bislang noch unklar (hat man ihn untersucht, ob er überhaupt ein Gehirn hat?´Selbst bei manchem Grünen hat man vergebens eins gesucht! ;-). Der junge Nigerianer machte im Zuge seiner Festnahme laut Mitteilung lediglich wirre und zusammenhanglose Angaben, weshalb er zunächst zu einer ärztlichen Begutachtung in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Ermittlungen der Polizei zur Tat dauern derzeit weiter an.
Meine Meinung:
Gute Arbeit, Lumumba! Multikulti kann so geil sein, denn er zerstört offensichtlich die PKW der Mitarbeiter des Ankerzentrums. Sind das nicht überwiegend Grüne, Linke und Gutmenschen? Lumumba mach weiter, tu’ dir keinen Zwang an. Es trifft genau die Richtigen. Und mach’ dir keine Sorgen, morgen küssen sie dir wieder die Füße und kriechen dir wieder ganz tief in den den Anus. 😉
Video: Gerald Grosz: Greta Thunbergs Ökosäuglinge flogen in die Ferien und der Klimawandel ging ihnen am Arsch vorbei (02:37)
Video: Gerald Grosz: Greta Thunbergs Ökosäuglinge flogen in die Ferien und der Klimawandel ging ihnen am Arsch vorbei (02:37)
Pünktlich mit dem Ferienbeginn flüchteten auch die Mitglieder von Greta Thunbergs Schulschwänzer-Klimaretter in den Urlaub. Das segensreiche Wirken, das schwedischen Orakels reichte offenbar nicht dazu aus, die Millionen von kleinen und laut schreienden Öko-Säuglingen davon abzuhalten, mit ihren Eltern das jeden Freitag fatalistisch bekämpfte Flugzeug zu besteigen, die überfüllten Touristenorte heimzusuchen und ihre sonnenölverschmierten Zehen ins plastik-verschmutzte Meer zu halten.
Den CO2-Fußabdruck der putzigen Jünger des Weltendes kann man nun am Strand in Jesolo (Norditalien) oder in El Arenal (Spanien) suchen. Und siehe da, mit der schulfreien Zeit der kleinen Schulschwänzer ging auch der Klimawandel auf Urlaub, packte seine Koffer und reiste zu Frau Holle. Brrr. Kalt ist’s. 23 Grad im Juli in Mitteleuropa sind nicht dazu geneigt, dass wir unter der von Greta angedrohten Klimaerwärmung an Hitzschlag sterben werden. >>> weiterlesen

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): Gandhi und die Gelbwesten – der Weg zur Befreiung (07:36)

16 Dez


Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): Gandhi und die Gelbwesten – der Weg zur Befreiung (07:36)

Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): Zurück aus Marrakesch vom "Global pact of migration" (14:25)


Video: Martin Sellner (Identitäre Bewegung): Zurück aus Marrakesch vom "Global pact of migration" (14:25)

Stuttgart: Nach Demonstration gegen UN-Migrationspakt: Linksextremer Anschlag auf AfD-Landtagsabgeordneten Stefan Räpple

AfD-Stuttgart-Anschlag_thumb[2]

Der baden-württembergische AfD-Abgeordnete Stefan Räpple wurde am Sonnabend Ziel eines linksextremen Anschlags. Nach einer von ihm veranstalteten Demonstration gegen den Migrationspakt wurde eine Sitzbank auf das von ihm gefahrene Auto geworfen.

Der baden-württembergische AfD-Landtagsabgeordneter Stefan Räpple aus Kehl hat nach einem Anschlagsversuch Anzeige wegen versuchten Totschlags erstattet. Am Wochenende rief Räpple zu einer Demonstration in der Stuttgarter Innenstadt gegen den UN-Migrationspakt auf.

Räpple sprach sich auf der Kundgebung gegen die Unterzeichnung des UN-Abkommens aus. Den Migranten dürften nicht die »Scheunentore« geöffnet werden. Deshalb müsse es wirksame Grenzkontrollen geben.

Es kamen auch etliche Gegendemonstranten zusammen, die neben Gewerkschaften, Jusos, Grüne Jugend auch aus Reihen der Antifa und anderer linksradikaler Organisationen wie der MLPD stammten. Das Demonstrationsrecht wurde durch Hunderte Einsatzkräfte der Polizei gesichert.

Der Abgeordnete Räpple wurde nach Antritt der Heimfahrt durch Linksextremisten angegriffen, obwohl die Polizei direkt in Reichweite war. Kurz nach einem erzwungen Stopp seines Autos wurde eine massive Sitzbank auf das Fahrzeug geworfen, in das Räpple gerade saß. Dabei wurde die Frontscheibe zerstört. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

In meinen Augen ist es ein Mordversuch, wenn man versucht, eine massive Sitzbank durch die Scheibe eines Autos zu werfen.

Randnotiz:

Bamberg; Ermittler sicher – Flüchtlinge in Ankerzentrum wollten Polizisten töten (welt.de)

Siehe auch:

Bremen: Muslimische Frauen schließen Mann vom Eltern-Kind-Baden aus

Warum wir ein Recht auf Widerstand gegen die Massenmigration haben

Afrikaner: Wir werden weiße Kinder schlachten

Video: Laut Gedacht #106: #SokoChemnitz – #ZentrumfürPolitischeSchönheit – Zentrum für politische Hetze (08:22)

Video: Martin Sellner: Der Anschlag in Straßburg hätte verhindert werden können (08:11)

Renate Sandvoß: Neue Sklaven braucht das Land

Messerattacken in Nürnberg – Verharmlosung durch Nürnberger Nachrichten

Bamberg: 8 Eritreer verletzen Polizisten und verursachen 100.000 €uro Sachschaden

11 Dez

Bayern ist FREI

8 Eritreer verbarrikadierten sich im Ankerzentrum Bamberg, warfen mit Pflastersteinen auf Ordnungskräfte und verursachten einen Brand.
Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an.
Es entstanden 100000 EUR Sachschaden.

Auch die Welt berichtet mit Video .
Höchste Menschenrechtsrichter haben beschlossen, dass der eritreische Wehrdienst Menschenrechte verletzt und niemand in das Land zurückgeschickt werden darf.
Allerdings handelt es sich bei den 8 Eritreern um Geflüchtete mit „geringer Bleibeperspektive“.
Auch schon im September kam es im Ankerzentrum Bamberg zu einem Großbrand, der eines der Gebäude unbrauchbar machte.
Die Initiative Lagerfreies Bayern protestiert seit Monaten mit rotgrüner Unterstützung gegen die menschenrechtswidrigen Ankerzentren und bekamm heute sicherlich Wasser auf ihre Mühlen, genauer gesagt Feuer auf ihre Flammen.
Auch der Migrationspakt fordert eine frühestmögliche Integration der Migranten und erlaubt ihre Isolierung nur in äußersten Fällen. Dass den Afrikanern der Geduldsfaden reißt, kann schließlich nicht ihrer geringen Frustrationstoleranz angelastet werden, denn das wäre ja ein rassistisches Stereotyp…

Ursprünglichen Post anzeigen 25 weitere Wörter

Video: Laut Gedacht #82: Ankerzentrum in Ellwangen (07:35)

30 Mai

Ellwangen kommt einfach nicht zur Ruhe. Zwar versucht der Staat sein Gewaltmonopol aufrechtzuerhalten, aber das Vertrauen der Bürger schwindet. Und die Bundeswehr ist auch nicht einsatzfähig. Die letzten Einheiten werden in Berlin dringender benötigt. Das und noch mehr in Folge 82 von Laut Gedacht.


Video: Laut Gedacht #82: Ankerzentrum in Ellwangen (07:35)

Quelle: Video: Laut Gedacht #82: Ankerzentrum in Ellwangen (07:35)

Noch ein klein wenig OT:

Balkan-Länder ratlos: „50.000 Flüchtlinge kommen von allen Seiten“

Die Bilder, die ich wegen des Copyrights nicht veröffentlichen kann, verlinke ich zukünftig. Siehe unterm Schmetterling "Mittelmeerroute".

Balkan_fritillary Siehe Bild: Die tödliche Mittelmeerroute 2018 in ZahlenCC BY-SA 4.0

Man stelle sich vor, am Wiener Heldenplatz schlagen über Nacht Hunderte Flüchtlinge ihre Zelte auf. Genau das passiert derzeit im Stadtpark im bosnischen Sarajevo. Die Flüchtlinge kommen über die neue Balkanroute: Um 200 Euro winkt sie die Grenzpolizei von Griechenland nach Albanien durch, 100 Euro kostet der Übergang nach Montenegro, um 50 Euro geht es nach Bosnien.

„Sie kommen von allen Seiten“, titeln lokale Medien. Selbst über die Minenfelder aus dem Jugoslawien-Krieg werden sie geschleust. 50.000 Menschen suchen auf der neuen Route ihren Weg in den Norden, sagen Behörden. Über Kroatien soll es nach Österreich gehen. Die überforderten Länder im Süden wissen nicht weiter. >>> weiterlesen

Steve Bannon: „Italien hat sich an Spitze des Wandels in Europa gestellt“ – Die populistische Welle ist nicht vorbei, sie steht erst am Anfang

Steve_BannonBy Gage Skidmore – Steve Bannon, CC BY-SA 2.0

Italien mit seiner Regierung der nationalen Einheit wird der Führer der populistischen Anti-Establishment-Bewegung in Europa werden. Zum ersten Mal wird Brüssel gezwungen sein, sich mit einer Anti-System-Regierung in einem Gründungsland der Union zu befassen.

Eine Regierung, die die überwältigende Unterstützung ihrer Bevölkerung genießt… Die Regierung der nationalen Einheit, wie ich sie gerne nenne, wird große Auswirkungen auf Brüssel haben. Zusammen mit dem überwältigenden Sieg Victor Orbans in Ungarn ist die Botschaft klar: Bürger wollen ihre Länder zurück, und sie wollen sie jetzt zurück.

Jetzt will Matteo Salvini (Lega Nord) Italien an die Italiener zurückgeben, während Luigi Di Maio (M5S) die alte politische Kaste auslöschen will, und das ist die Revolution, die wir wollen! Wir wollen, dass unsere Kinder nur mit Verdiensten ihren Weg gehen und nicht mehr die überfüllten Universitäten von Studenten sehen, die zum Zeitpunkt ihres Abschlusses ihre Heimat verlassen müssen, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Wir wollen Parks und Gärten in unseren Städten revidieren und keine Vorstädte mehr aus Zement, wo die afrikanischen Drogenhändler die Chefs sind. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Bei  der kommenden Europawahlen im Mai 2019 werden viele der jetzigen EU-Parlamentarier, die sich für die Massenmigration eingesetzt haben, ausscheiden. Zu denen die ausscheiden werden, gehört z.B. der Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans, der die monokulturellen Staaten "ausradieren" wollte.

Was mir an der neuen italienischen Regierung allerdings nicht gefällt ist, dass sie den EU-Sparkurs verlassen möchte und neue Schulden machen will. Und wer zahlt die Schulden am Ende? Natürlich der deutsche  Michel. Dann halten nicht nur Griechenland und Macron, sondern auch Italien die Hand auf und wir dürfen über die EZB wieder Gelder überweisen, die wir nie wieder sehen.

Während die Infrastruktur, die Bildung, die Polizei (innere Sicherheit) und die Bundeswehr (äußere Sicherheit) weiter vor sich hingammeln und weiterhin kein Geld für Familien, Wohnungen und Schulen vorhanden ist, jedenfalls nicht für deutsche Familien, soll’s den Griechen, Franzosen und Italienern an nichts mangeln. Aber keine Sorgen, auch den Migranten wird es an nichts fehlen, dafür sorgen Merkels Politclowns schon, denn die Islamisierung Deutschlands hat Vorrang vor den Wünschen deutscher Bürger.

Mehr als ein Drittel der heutigen EU-Abgeordneten ist auf der Basis von nationalen Parlaments-Wahlen der Jahre 2009 bis 2014 zu ihren EU-Posten gekommen, in einer Zeit, als der „europäische Normalbürger“ noch gerne links-liberal-bunt-blöd-grün und sozialistisch wählte. Da sollte es doch gelingen, die EU-Diktatur endlich zu beenden, jedenfalls in der Form, wie sie heute besteht, um die Macht wieder an die nationalen Parlamente zurück zu geben

Neben Frans Timmermans scheiden auch Mario Draghi (EZB), die italienische Kommunistin Federica Mogherini, Donald Tusk, Pierre Moscovici, Věra Jourová, Dimitris Avramopoulos, Cecilia Malmström und Elżbieta Bieńkowska aus dem EU-Parlament aus, weil sie nicht mehr durch ihre eigenen Länder unterstützt werden. Jeroen Dijsselbloem (niederländischer Sozialdemokrat) wurde bereits zum Jahreswechsel entlassen. Ein erster Schritt zumindest. In der Liste fehlt der eine oder andere, Ergänzungen sind erwünscht. Siehe: Das EU-Kartenhaus von Merkel, Juncker und Macron bricht 2019 zusammen

Siehe auch:

Weilers Wahrheit: Schande über diese Kanzlerin!

Video: Tim Heilig: Wie Deutschland immer weniger deutsch wird (04:43)

Video: Neues Datenschutzgesetz: Alles nicht sooo wild, sagt der Berliner AfD-Anwalt Markus Roscher-Meinel (53:20)

Video: Antifa: Bezahlte Demonstranten, UNO: Migranten nach Europa – Die Woche COMPACT (19:48)

Video: Neues Datenschutzgesetz: Alles nicht sooo wild, sagt der Berliner AfD-Anwalt Markus Roscher-Meinel (53:20)

Michael Dunkel: der BaMF-Skandal – ein Versuch, den Staat zu zerstören

Video: Anne Will: Die Bremer Asyl-Affäre – Systemfehler oder Einzelfall? – mit Prof. Alexander Gauland (AfD) (60:52)

%d Bloggern gefällt das: