Tag Archives: Abzug

Nicht gesendete Arte-Dokumentation über Antisemitismus jetzt auf Youtube

14 Jun

arte_antisemitismus02

Durch Chaim Noll’s Hinweis auf der Achse wurde ich darauf aufmerksam, dass die im Auftrag von "Arte" produzierte Dokumentation „Auserwählt und ausgegrenzt” über den heutigen Antisemitismus für einen Tag (gestern) auf "Bild" gezeigt werden sollte. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass das Video nun auch auf Youtube zu sehen sei.

Arte hat sich bisher geweigert den Film zu zeigen, weil er die Tatsachen, besonders den islamischen Judenhass, wohl etwas zu offen darstellte, was Arte dann als „nicht ausgewogen“ bezeichnete, was wohl sagen soll, diese Doku könne die politische Korrektheit womöglich nicht gerecht werden.

Chaim Noll schreibt:

„Der Film zeigt die Zusammenhänge zwischen dem fahrlässigen, unkontrollierten Umgang mit Milliarden Hilfsgeldern, die Palästinenser-Organisationen zur Verfügung gestellt werden, ihrem seit Jahren geduldeten Missbrauch und den Auswirkungen auf die Lage der arabischen Bevölkerung in Gaza, die Bedrohung Israels und – nicht zuletzt – die Verluste für Europa. Den Filmemachern ging es vornehmlich um Europa, sie lassen den Film ausklingen mit traurigen Interviews, die auswanderungswillige französische Juden zeigen und einen verzweifelten französischen Bürgermeister, der sie bittet, zu bleiben.”

Hier der Bild-Artikel von Julian Reichelt: BILD zeigt die Doku über Antisemitismus, die ARTE nicht zeigen will (bild.de)


Video: Juden Hass: Auserwählt und ausgegrenzt (93:05)

Meine Meinung:

Wenn man in Minute 02:10 sieht, dass fast das gesamte Europaparlament nach der verlogenen Rede von Mahmud Abbas von der Palästinensischen Autonomiebehörde, in der er die Juden beschuldigt palästinensische Brunnen zu vergiften, aufsteht und ihm standing ovations (stehender Beifall) klatsch, fragt man sich, wie unwissend, antisemitisch oder linksversifft sind eigentlich die Europaabgeordneten?

Minute 29:00: 1948 wurde der Staat Israel durch den Völkerbund, einer Vorläuferorganisation der UN gegründet. 1949 bekämpften einige islamische Staaten in ihren Ländern die Juden, darunter Ägypten und Irak. Sie beschlagnahmten jüdisches Eigentum und jüdische Konten. Dies führte dazu, dass etwa 850.000 Juden nach Palästina flüchteten. Bereits durch den Hitlerfaschismus waren von 1939 bis 1945 viele Juden aus Deutschland nach Palästina geflohen. Also gut, dass der Völkerbund den Staat Israel gründete, um den überall in der Welt verfolgten Juden eine Heimat zu bieten.

Minute 33:10: Seriösen Schätzungen zu Folge überweisen die EU, europäische Regierungen, europäische Kirchen, sowie von der EU mitfinanzierte UN-Organisationen jährlich 100 Millionen Euro Steuergelder an politische NGO’s, die überwiegend israelfeindliche Kampagnen betreiben.

Minute 34:35: 2014 überweist die EU 307 Millionen Euro an die palästinensische Autonomiebehörde. der größte Teil kommt von der deutschen Regierung, die ihrerseits weitere 143 Millionen Euro bereitstellt und damit insgesamt 210 Millionen Euro aufwendet. 440 Millionen Dollar kommen aus den USA obendrauf. Viele Millionen aus den Golfstaaten und anderen muslimischen Ländern sind dabei nicht berücksichtigt. Und das geht so Jahr für Jahr.

Minute 37:44: Die Fakten: 74 Jahre ist die Lebenserwartung eines Gaza-Bewohners, höher als in Ägypten, der Ukraine und 125 weiteren Staaten. Die Kindersterblichkeit ist auf dem Niveau der Türkei und damit niedriger als in 97 anderen Staaten. Auf 360 Quadratkilometern leben 1,8 Millionen Menschen. Das entspricht durchschnittlich 5.000 Menschen pro Quadratkilometer. In Paris leben mehr als 21.000 Menschen pro Quadratkilometer. Viele Medien in Europa bedienen immer wieder die selben Klischees: Gaza sei am dichtesten besiedelt im weltweiten Vergleich, ein Lager, ein Gefängnis. Sie kennen oft nur einen Schuldigen: Israel

Minute 39:44: Die Hamas gilt aus korrupt. Funktionäre bauen sich Villen mit Moscheen am Strand. Woher kommt das Geld? Ein Beispiel: hochrangige palästinensische Mitarbeiter der christlichen Hilfsorganisation "World Vision" stehen unter dem Verdacht 45 Millionen Euro an Hilfsgeldern für die Hamas abgezweigt zu haben. Das könnte manchen Prachtbau erklären.

Minute 42:46: Gaza ist eine Zweiklassengesellschaft. Über die Hälfte der Gesellschaft lebt hier seit Jahrzehnten in einem Provisorium mit Flüchtlingsstatus. Das ist von Hamas, Fatah, wie von der internationalen Gemeinschaft anscheinend so gewollt. Nur bei Palästinensern wird der Flüchtlingsstatus vererbt. Das heißt, die Zahl der palästinensischen Flüchtlinge steigt seit knapp 70 Jahren weltweit. Integriert werden sie nicht, denn sie sind das Faustpfand für westliche Finanzhilfen in dem politischen Anspruch auf zusätzliche Territorien (israelische Landgebiete).

Minute 46:31:  Der Moderator / Journalist stellt die Frage: "Wenn ich an die finanzielle Hilfe aus Amerika, Europa und den Golfstaaten für die Flüchtlinge denke, es ist der am höchsten alimentierte Flüchtlingsstatus der Welt. Meine Frage an sie: "Ich habe von dem Geld nichts gesehen. Wo ist das Geld?… Meine große Frage ist, Milliarden über Milliarden und das Jahrzehnte lang. Und jetzt sitzen wir hier und ich war eben in einem Gebiet, das aussieht wie ein verdammtes Stück Scheiße. Und ich frage mich, wer ist korrupt? Wer in diesem ganzen Prozess ist korrupt? Die UNRWA (Hilfswerk der Vereinten Nation für Palästina-Flüchtlinge), die Hamas? Wer steckt das Geld ein, denn es landet nicht bei der Bevölkerung. Frage an sie, wo landet das Geld? Es kann nicht sein, dass diese Milliarden bei den Menschen angekommen sind.  (Und dann lügt der Vertreter der UMRWA, Adnan abu Hasna, ganz erbärmlich.)

Minute 48:27: David Bedein (Center for the east policy research) sagt: "Wir wissen nicht, wo das Geld hingeht. UNRWA ist die einzige Organisation der Vereinten Nation, die all ihr Geld von den Spenderländern bekommt, die einzige Organisation der Vereinten Nation, die keinen Aufsichtsrat hat, die einzige Organisation der Vereinten Nationen, in der ausschließlich "locals" (Palästinenser) arbeiten. 1988 als die UNRWA den Flüchtlingscamps die Verwaltung aller Spendengelder übertrug, haben sie endgültig jegliche Kontrolle über die Verwendung des Geldes verloren. Es gibt Kontingente (Gelder) für medizinische Versorgung, für Hilfsdienste, soziale Dienste, Essen und die gehen an die lokalen Verwaltungen. Wo sie von dahin hingehen, das weiß niemand.

Minute 50:53; BDS (Boykott, Divestment Sanctions (Uri Avnery)) kämpft seit 2005 weltweit für ökonomischen, kulturellen und akademischen Boykott, Abzug von Investitionen und für Sanktionen gegen Israel (Desmond Tutu, Stephen Hawking). Beistand kommt auch von Gewerkschaftsverbänden, Rentenfonds, Wasserversorgern, Unis, Banken, Regierungen, NGO’s, Parteien, internationalen Firmen, Künstlern und Wissenschaftlern. Unterstützt wird die Organisation von Kirchenvertretern aus palästinensischen Gebieten und aus Israel. Kairos Papier heißt das kirchliche Manifest. Darin wird palästinensischer Terror zum Widerstand erklärt und alle Schuld am Konflikt den Israelis von der Weltgemeinschaft zugesprochen. Mittlerweile haben sich christliche Gemeinden aus aller Welt angeschlossen.

Minute 56:30: Ein Sympathisant der Palästinenser sagt: "Wenn man Israel als Apartheitsstaat bezeichnet, tut man jedem Südafrikaner damit Unrecht. So schlimm, wie die Israelis mit den Palästinensern umgehen, da gibt es keinen Vergleich. In welchem Land kommt es vor, dass Raketen auf Menschen, die quasi in einem Freiluftgefängnis leben, geschossen werden? [Ich frage mich, wie kann man so unwissend sein und die Realität nicht kennen?]

Minute 56:50: Wie die Realität wirklich aussieht, und die kennt jeder, der sich richtig informiert, sagt uns Nathan Katzman Offizier der israelischen Armee): "Wir wissen, dass viele öffentliche Einrichtungen der Hamas, als Verstecke oder militärische Stützpunkte dienen. Vor allem Moscheen, viele religiöse Stätten, aber auch Schulen, manche davon UNWRA-Schulen (UN-Schulen), Schulen, die hauptsächlich von europäischen Ländern finanziert wurden. Wir wissen auch, dass sie sich in medizinischen Einrichtungen, in Spitälern und Krankenhäusern verstecken. Wir wissen auch, dass sie Orte benutzen, die man nicht für wichtig halten würde, Orte, wie Spielplätze oder Fußballstadien. Wir wissen von einem Fußballstadion in Gaza, dass als Abschussbasis zum Abfeuern von Raketen diente." [Dabei benutzt die Hamas die Bevölkerung oft als menschliche Schutzschilde.]

Noch ein klein wenig OT:

Neuer Rekord nach zwei Wochen Ramadan – schon über 1000 Tote!

ramadan_muslime_toeten

Gut die Hälfte des moslemischen Fastenmonats Ramadan ist vorbei und in diesem Jahr stellt der von deutschen Politikern und Medien gefeierte “heilige Monat der Moslems” einen neuen Rekord auf – an Todesopfern! Denn der Ramadan ist nicht nur der Monat, in dem Hunger und Völlerei sich die Hand reichen, sondern auch der, in dem den Gläubigen die höchsten Ehren in Allahs Paradies zu teil werden, wenn sie ordentlich viele „Ungläubige“ töten.

Über 70 Attacken in 21 mehrheitlich muslimischen Staaten haben bisher 1003 Todesopfer und 1036 Verletzte gefordert. Dieses Blutvergießen übertrifft alles bisher da gewesene, im vergangenen Jahr wurden während des gesamten Ramadan 421 Menschen ermordet und 729 verletzt. Laut der Vereinten Nationen wurden allein vom IS während seines Rückzugs aus Mosul zwischen dem 26.Mai und 3.Juni 231 Zivilisten abgeschlachtet. >>> weiterlesen

Meppen: Unfassbare Attacke – 50-Jähriger schmeißt Sechsjährige in Bach

polizei_meppen

Ein Mann hat im Emsland zwei kleine Mädchen attackiert. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, spielten die Sechsjährige und ihre elf Jahre alte Schwester am Donnerstagnachmittag auf einem Spielplatz in Meppen, als sie von dem etwa 50-Jährigen angesprochen wurden. Der Mann forderte die Sechsjährige auf, zu ihm zu kommen – als sie vor ihm stand, hob er sie nach Angaben der Polizei über einen Jägerzaun und schmiss sie in einen angrenzenden Bach. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Die islamische Gesellschaft kann mir nichts Positives geben – ich verbinde damit ausschließlich negative Eindrücke

Unterföhring: “Deutscher” schießt Polizistin in den Kopf – Lebensgefahr

Ist den Deutschen die Empathie, das Mitleid mit den Terroropfern, abhanden gekommen?

Fjordman: Wenn Journalisten zu Terroristen werden

Frankreich: Schwere Klatsche für Sozialisten bei der Parlamentswahl

Katar: Der Terrorpate, ohne den der Aufstieg der IS kaum möglich gewesen wäre

Advertisements

Video: Maybritt Illner: "Sex, Lügen, E-Mails – Schlammschlacht ums Weiße Haus"

4 Nov

illner_is_watching_you Video: Maybritt Illner: "Sex, Lügen, E-Mails – Schlammschlacht ums Weiße Haus" (61:00)

Angesichts der Gästeliste hat sich PI gestern mit einem TV-Tipp zum Illner-Talk zurückgehalten. Gäste wie Lückenberichterstatter Claus Kleber und Helfer zur Vernichtung Deutschlands Alexander Graf Lambsdorff schienen uns nicht zu empfehlen. Nun wiesen uns aber mehrere Leser darauf hin, dass es doch eine ganz interessante Sendung war, so holen wir es heute nach und stellen sie zur Diskussion. Michael Klonovsky hat sie auch gesehen und resümiert:

Gestern tat ich mir mit halber Aufmerksamkeit den Tort an, nacheinander bei Frau Illner und Herrn Lanz die deutsche Talkshow-Perspektive auf die US-Wahl zu verfolgen. Die prägnantesten Sätze des ansonsten aber deutlich clintonfreundlichen Abends – niemand erwähnte übrigens mit einer Silbe die enorme finanzielle Wahlkampfhilfe, welche die demokratische Kandidatin aus dem Gottesstaat Saudi-Arabien erhält – sprach die US-amerikanischen Autorin Deborah Feldman:

• 1. „Den Menschen geht es seit Jahren schlechter mit der Globalisierung, aber die Politiker tun nichts dagegen.“

• 2. „Neoliberalismus hatten wir schon, Populismus kennen wir noch nicht.“

„Jetzt ist nicht die Zeit für Berufsanfänger“, meinte indes der ohne nähere Begründung ebenfalls in der Runde herumsitzende Nachrichtensprecher Claus Kleber in Richtung Trump trendgetreu witzeln zu müssen. Weshalb ich hier aus einem Interview zitieren möchte, welches der Historiker Victor D. Hanson, Professor an der Stanford University, soeben der Jungen Freiheit gab:

„Es heißt immer, anders als Donald Trump sei Hillary Clinton erfahren. Nun, von 2009 bis 2013 war sie Außenministerin der USA. Wie lautet das Fazit ihrer Amtszeit? Es lässt sich in zwei Aussagen zusammenfassen: Erstens, sie hat alle wichtigen politischen Fragen falsch eingeschätzt. Zweitens, sie hat mit zum Chaos im Nahen Osten beigetragen. Zum Beispiel wandte sich Washington in ihrer Amtszeit in puncto Syrien hilfesuchend an Putin – und holte damit Russland nach vierzigjähriger Unterbrechung zurück in den Nahen Osten!

Zum Beispiel betrieb sie 2012 den Komplettabzug der US-Streitkräfte aus dem Irak, übrigens um die Wiederwahl von Präsident Obama zu sichern. Folge waren Machtvakuum, Zerfall und Geburt des IS. Zum Beispiel unterstützte sie nach dem Arabischen Frühling in Ägypten die Muslimbrüder, die nach ihrem Wahlsieg sofort darangingen, den säkularen Staat zu beseitigen.

Zum Beispiel beansprucht sie, maßgeblich zum Atomabkommen mit dem Iran beigetragen zu haben. Wir alle wissen aber, dass der Iran dennoch an der Bombe baut. Zum Beispiel drängte sie Präsident Obama zur Bombardierung Libyens. Dabei hatte Gaddafi inzwischen auf Massenvernichtungswaffen verzichtet.

Seine Söhne verhandelten mit den Europäern über die Förderung von Öl- und Gasvorkommen, über politische Reformen und die Einrichtung von Sonderwirtschaftszonen. Die Libyer hofften, der alternde Gaddafi werde die Macht Stück für Stück an seine reformbereiten Söhne übergeben. Dann fielen die US-Bomben, und heute herrscht Chaos im Land.“

Keine weiteren Fragen, Euer Ehren.

Was die in beiden Sendungen dem Wahlredner Trump – aber nimmermehr Frau Clinton! – vorgeworfenen Verdrehungen, Übertreibungen, Halbwahrheiten und Lügen angeht, gestatte ich mir den sachdienlichen Hinweis, dass sogar ein ganzer Eisenbahnzug voller Donalds nicht imstande wäre, eine auch nur ansatzweise vergleichbare Halde Verdrehungs-, Übertreibungs-, Fälschungs- und Lügenmülls zu hinterlassen, wie sie in den vergangenen Jahren aus politisch korrekten linken, linksliberalen, feministischen, genderistischen, antirassistischen, multikulturalistischen, konstruktivistischen und diversifizierenden Mündern über jede Öffentlichkeit innerhalb der westlichen Welt ausgekübelt wurde.

Gäste: Alexander Graf Lambsdorf (FDP – Stellvertretender EU-Präsident) – Claus Kleber (ZDF) – Deborah Feldman (US-Autorin) – Nicholas Smith (Trump-Wähler) – Paulina Unfried (Schülerin) – Andrew B. Denison (US-Politologe)


Video: Donald Trump live aus Ohio (4. November 2016) (02:46:09)

Quelle: Video: Illner zum Kampf ums Weiße Haus

Siehe auch:

Einhundert Millionen €uro für den „Kampf gegen rechts“

„Flüchtlings“-Familie aus Montenegro klaut Wohnungsinventar

Video: Dr. Nicolaus Fest über Renten und Altersvorsorge (03:46)

Michael Klonovsky zum selektiven Rechtsstaat

Hamburg: Richterin Anne Meier-Göring entschuldigt sich beim muslimischen Sexmob

Friedenspreis des deutschen Buchhandels – die Selbstbeweihräucherung der politischen und kulturellen Elite

Video: Hamed Abdel-Samad bei Markus Lanz über den Islam

29 Okt


Video: Hamed Abdel-Samad bei Markus Lanz über den Islam (20:54)

Am Dienstag Abend war der Islamkritiker Hamed Abdel-Samad um 23:15 Uhr zu Gast beim ZDF-Talker Markus Lanz, der die klaren Ausführungen des ägyptischen Schriftstellers als „Frontalangriff“ auf den Islam bezeichnete, aber auch die Frage stellte, ob wir uns in Deutschland zu sehr scheuen, die Debatte kritisch zu führen. Unter den weiteren Gästen unterstützte der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach die islamkritischen Thesen des Ägypters. Der Comedian und Pegida-Kritiker Michael Mittermeier versuchte hingegen umgehend zu relativieren, indem er von „netten Moslems“ unter seinen Bekannten und einer „individuellen Interpretation“ des Korans redete. Hier das Video der gesamten Sendung.

Quelle: Video: Abdel-Samad bei ZDF-Lanz über Islam

Milli Gyros [#1] schreibt:

Abdel-Samad ist eine hinterhältige Person. Gestern beim Doofling Lanz sinngemäß: Der Islam sollte in der Mitte der Gesellschaft diskutiert werden und nicht am rechten Rand (Rassisten oder was?). Erstens ist die AfD nicht der „rechte Rand“, und zweitens waren PRO NRW und AfD diejenigen, die so mutig waren, den Islam zu kritisieren, da es die „Mitte der Gesellschaft“ nicht getan hat. Und verurteilt Abdel-Samad also jetzt uns mutige Leute und stigmatisiert uns als „rechten Rand“? Pfui Teufel!

Er ist ja wohl nicht der einzige Islamkritiker, der politisch verfolgt wird (man denke u.a. an PRO-Chef Markus Beisicht, ach so, „rechter Rand“, dann ok oder was)? Und, Herr Abdel-Samad, es ist nicht Aufgabe der Deutschen, Ihre unwilligen, geisteskranken Brüder und Schwestern zu domestizieren und zu „integrieren“, es ist I H R E Aufgabe! Predigen Sie in den Hasstempeln Ihrer Brüder, wir haben wahrlich anderes zu tun.

Und, Herr Abdel-Samad, Sie wissen als Experte ganz genau, dass der Islam nicht reformierbar ist! Gehen Sie in Ihre Heimat zurück und versuchen Sie da, die Ideologie Ihrer Glaubensbrüder zu reformieren. Bücher schreiben können auch andere und haben es bereits lange vor Ihnen getan. Aber Bücher, Vorträge und Quasselshows bringen ja gutes Geld!

Meine Meinung:

Es stimmt zwar was Milli Gyros schreibt, nicht die gesellschaftliche Mitte hat den Islam zuerst kritisiert, sondern Gruppen wie Pro Köln, Pro Deutschland, Pegida und AfD, die dafür verteufelt und in die rechtsextreme Ecke gestellt wurden. Aber man sollte auch nicht die Leistung von Hamed Abdel-Samad  (HAS) schmälern. Ich glaube, er tut, was man kann und seine Tritte nach rechts macht er, um nicht mit ihnen in einen Topf geworfen zu werden, was für ihn politisch tödlich wäre und ihn sofort ins politische Abseits stellen würde.

Ich glaube auch nicht, dass HAS das Geld so wichtig ist, obwohl es natürlich ein angenehmer Nebeneffekt ist. Und außerdem hat er bei Lanz einen grandiosen Auftritt hingelegt. Über Mittermeier brauchen wir nicht weiter zu sprechen. Ist eben ein Witzbold [Blödian?], den man nicht ernst nehmen kann.

Noch ein klein wenig OT:

Frankreich räumt illegales Migranten-Camp bei Calais – wir bekommen “noch mehr Menschen geschenkt”

illegale_camps

Frankreich hat mit der Räumung des illegalen Migrantenlagers bei Calais begonnen. Hunderte der Migranten könnten nun nach Deutschland überstellt werden, weil sie hier zuerst registriert wurden. >>> weiterlesen

Unis beklagen katastrophale Wissenslücken bei Schulabgängern

studenten_uni

Manche seien mit "einfachsten und trivialsten Dingen" überfordert: Uni-Rektoren aus NRW zeichnen ein alarmierendes Bild von heutigen Studienanfängern. „Die Kenntnisse mancher Erstsemester in Mathe oder Rechtschreibung sind katastrophal“, sagte Prof. Marcus Baumann. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wie die kleinen Kinder tragen die Studenten sogar noch bei der Vorlesung ihre Mütze. Ich finde das unhöflich gegenüber dem Professor. Statt auf Äußerlichkeiten zu achten, sollten sie lieber mehr Wert auf die Bildung legen, denn daran mangelt es erheblich, wie man immer wieder feststellen kann, wenn man mit ihnen redet.

Sebastian Nobile schreibt:

Rotgrüne und mediale Verdummung kommen in der Wirklichkeit an. Aber die vielen linksgestrickten Unis brauchen darüber nicht zu klagen, denn was dort inzwischen alles gelehrt wird und mit welcher Charakterbildung und ideologischen Ausrichtung dort viele junge Leute abgehen, braucht keine Bildung als Grundlage. Diese Leute sind oft dümmer als der Bevölkerungsschnitt, gut zu beobachten bei jeder linken Demo, wo sich die überstudierten Wohlstandskinder in Parolen und Hetze ergehen. Das kann auch jeder besoffene Vollassi, dazu braucht es kein Studium.

Alexander schreibt:

Na Hauptsache die schreiben "Schüler_Innen" richtig. Bremer Abitur und Bachelor, fertig ist der viertelgebildete Komplettidiot.

Dirk Brunner (AfD): Abzug aller auf deutschem Boden alliierter Truppen

Dirk Brunner (AfD) schreibt:

abzug_aller_truppen

Ich weiß, dass kaum einer in einer Partei sein will, oder gar noch etwas für diese tun möchte, aber die Zeiten erfordern es aktuell, das sich die Bürger gemeinsam zusammen finden um Deutschland noch zu retten. Leider geht dies fast ausschließlich über die #Politik ! Wir haben nicht mehr viel Zeit um das Ruder noch herum zu reißen. Die Altparteien haben eine Front gebildet um Deutschland den Gnadenstoß zu versetzen. Jeden Tag wird die Meinungsfreiheit ein Stück weiter beschnitten und jeden Tag kommen TAUSENDE neue illegale Einwanderer nach Deutschland, weil Frau Merkel und Konsorten sie gerufen haben.

Ein Krieg wird von Tag zu Tag wahrscheinlicher. Atomwaffen werden in Deutschland stationiert und aufgerüstet. Manöver an Grenzen abgehalten. Gesetze für den Notstand erlassen. Waffen produziert und geliefert.Eigentum enteignet und die Gesetze mit Füßen getreten. Illegale Einwanderer stürmen auf Deutschland ein. Grenzen werden nicht geschützt. Ja, es ist mir klar … keiner vertritt alle Inhalte einer Partei und bestimmt ist nicht alles Sonnenschein in der AfD, aber es ist aktuell die EINZIGE Alternative, die wir haben (von einem Bürgerkrieg mal abgesehen).

Wir haben es in der AfD bereits geschafft Politiker wie Bernd Lucke und Konsorten loszuwerden, die die AfD zu einer #Systempartei umbauen wollten. Wir brauchen jetzt jede/n Mann / Frau um gemeinsam das grundgesetzkonforme Deutschland zu retten! Gebt Euch einen Ruck und kämpft für diese Sache. Für uns alle – für Deutschland !

PS: Ich war vorher noch nie in einer Partei und HASSE Politik eigentlich, aber die aktuelle Zeit erfordert es, dass wir über unsere eigenen Unbefindlichkeiten hinweg sehen und "Partei" ergreifen! Einen Link zum Mitgliedsantrag finden Sie in meiner Chronik (Auf das große Bild mit "MACH MIT! Verändere die Politik!" – klicken), oder per Nachricht an mich! Wer nicht direkt mitkämpfen will, kann uns dennoch mit Spenden unterstützen. Das Informieren der Bürger kostet leider viel Geld – Plakate – Flyer – Wahlkampfstände – Veranstaltungen – Anzeigen – usw.

Mein AfD Kreisverband Wetterau: Konto Nr. 271 099 42 BLZ: 518 500 79 IBAN: DE42 5185 0079 0027 1099 42 BIC: HELADEF 1 FRI Sparkasse Oberhessen. Bitte geben Sie auf der Überweisung Ihre vollständige Adresse an, damit wir Ihnen eine Spendenquittung zukommen lassen können. Hier noch einmal der Link direkt zum Mitgliederantrag als Download. Alternative für Deutschland AfD ❤

egon_bahr_vorkriegszeit

Meine Meinung:

Ich kann euch auch sagen, wer diesen Krieg auslöst: die amerikanische "Kriegsministerin" Hillary Clinton:

Video: Die aggressive Außenpolitik von Hillary Clinton (07:29)

Siehe auch:

Hans Heckel: Merkels Verharmlosung des Islam

Bettina Röhl: Strafrecht wurde zu Täterrecht – Bewährung für Massenvergewaltigung

Killery Clinton – eine eiskalte Kindermörderin?

Nicolaus Fest und Alice Weidel im "Junge Freiheit"-Interview

Kurt Edler: „Warum nicht ein Neu-Aleppo in Vorpommern gründen?“

Hamed Abdel-Samad: „Der Koran erhebt den Krieg zum Gottesdienst“

%d Bloggern gefällt das: