Video: Krim: Die Zugverbindung ist wiederhergestellt – die Züge fahren auf zwei von vier Bahngleisen (01:40)

9 Okt

zug-krim

Video: Krim: Die Zugverbindung ist wiederhergestellt – die Züge fahren auf zwei von vier Bahngleisen (01:40)

Krim: Der erste Testzug fuhr entlang der Bahnlinie der Krimbrücke. Das Verkehrsministerium teilt mit, dass der Bahnverkehr heute eröffnet wird. Wie lange die Wiederherstellung wohl bei uns dauern würde?

https://t.me/martinsellnerIB/14411


Laut Russland wieder Zugverkehr auf Krim-Brücke

Der Kfz-Verkehr war bereits zuvor wieder freigegeben worden. Nach Einschätzung des britischen Geheimdienstes dürfte die Kapazität der Brücke durch die Explosion allerdings deutlich verringert worden sein.

Zwei der vier Fahrspuren seien über eine Länge von 250 Metern eingestürzt, hieß es in London. Nach der Explosion auf der Straßen- und Eisenbahnbrücke zur Krim sollen Taucher das beschädigte Bauwerk untersuchen. Unklar ist bislang, wer für die Explosion verantwortlich ist.

Nach der Explosion auf der Kertsch-Brücke zur Krim hat der russische Präsident Putin eine schärfere Überwachung angeordnet. Er wies den Inlands-Geheimdienst FSB (Federalnaja Sluschba Besopasnosti) per Dekret an, die Kontrolle zu übernehmen und zu intensivieren. Dies gilt auch für die Stromleitungen und die Gaspipeline von Russland zur Krim,

Der Bundeswehr-General Carsten Breuer befürchtet eine Zunahme von Angriffen auf die Infrastruktur in Deutschland

Jede Umspannstation, jedes Kraftwerk, jede Pipeline könne ein mögliches Ziel sein und attackiert werden, sagte der Befehlshaber des Territorialen Führungskommandos der „Bild am Sonntag“.

Der Bundeswehr würde einem Medienbericht zufolge im Kriegsfall innerhalb von zwei Tagen die Munition ausgehen.

Der Präsident der Diakonie Deutschland, Lilie, warnt vor Gefahren für den Fortbestand sozialer Einrichtungen. Dieser Infrastruktur drohte hierzulande der Zusammenbruch, sagte Lilie dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Es handele sich in der Regel um gemeinnützige Institutionen, die aus rechtlichen Gründen kaum Rücklagen bilden dürften und nun nicht wüssten, wie sie die gestiegenen Strom- und Gaspreise bezahlen sollten.

Dies gilt vor allem für Kindertagesstätten, Besuchsdienste, Alten- und Pflegeheime, Krankenhäuser, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Heimerziehung, Beratungsdienste, Seelsorge, Behindertenhilfe, Familiemhilfe, Suchtberatung, Sozialpsychiatrische Dienste, Wohnungslosenhilfe, Strafentlassenenbetreuung, Bahnhofsmission, Beratung für Prostituierte, Jugendhilfe, Kleiderkammern, Krankenhilfe, Migration, Telefonseelsorge, Ärztliche Versorgung von Obdachlosen, Straßenambulanz…,

https://www.deutschlandfunk.de/newsblog-zum-krieg-in-der-ukraine-100.html

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: