Energieversorgung: Gaskrise: AfD und Linken-Politiker fordern das Ende der Russland-Sanktionen

7 Jul

nord-stream-2

Klaus Ernst, Energieexperte  der Linksfraktion hält die Energie-Sanktionen gegen Russland für gescheitert. Auch Nordstream 2 müsse im Zweifel wieder in Betrieb genommen werden.

Wird Nord Stream 2 aufgedreht?

Nachdem die Leitung Nordstream 1 gewartet wird, werden die Stimmen lauter, die fordern Nordstream 2 zu öffnen. Die Leitung ist quasi betriebsbereit, aber wurde politisch gestoppt.

Nach der AfD fordert dies nun auch Klaus Ernst, Energieexperte und ehemaliger Parteivorsitzender der Linken. Auch Oskar Lafontaine fordert das. Die transatlantische Mehrheit der Linkspartei prügelt sie noch dafür – noch…

Bald könnte der Wind sich drehen…

https://t.me/martinsellnerIB/12953


Oskar Lafontaine schreibt auf Facebook:

Öffnet Nord Stream 2!

lafontaine-north-strem-2

Ich kann das Gejammere von Steinmeier, Scholz und anderen über die sozialen Verwerfungen, die entstehen werden, wenn der Gaspreis sich verdreifacht, nicht mehr hören.

Wenn man nur von Staaten wie den USA, Saudi-Arabien oder Katar und Russland, denen man völkerrechtswidrige Kriege vorwirft, Energie beziehen kann, dann sollte man den Lieferanten bevorzugen, der die beste und günstigste Ware hat.

Das ist Russland. Es wird zudem immer deutlicher, dass die deutsche Wirtschaft auch bei vielen anderen notwendigen Rohstoffen und Ersatzteilen eng mit Russland verflochten ist…

Es war doch wirklich peinlich, mit anzusehen, wie Biden auf der Pressekonferenz mit Scholz in Washington diesem überdeutlich machte, wer bestimmt, ob die Ostseepipeline Nord Stream 2 in Betrieb genommen wird oder nicht.

Wann wird es einen Bundeskanzler geben, der den Mut hat, Washington zu sagen, bis hierhin und nicht weiter. Woher kommt diese deutsche Sucht, sich zu unterwerfen, wenn man sieht, wie sich deutsche Journalisten und Politiker gegenüber Washington verhalten?

Wenn man an die eigene Bevölkerung denkt, gibt es nur eine Lösung: Öffnet Nord Stream 2, um das Schlimmste zu verhindern.

„Der Krieg in der Ukraine ist der Höhepunkt eines 30-jährigen Projekts der amerikanischen neokonservativen Bewegung (Neocons). In der Regierung Biden sitzen dieselben Neokonservativen, die sich für die Kriege der USA in Serbien (1999), Afghanistan (2001), Irak (2003), Syrien (2011) und Libyen (2011) starkgemacht und die den Einmarsch Russlands in die Ukraine erst provoziert haben.“

Wenn man einen großen Fehler gemacht hat, muss man den Mut haben, ihn zu korrigieren. Keine Bundesregierung hat das Recht, Millionen Deutsche ärmer zu machen und die deutsche Wirtschaft zu ruinieren.

weiterlesen:

https://www.facebook.com/oskarlafontaine/posts/5361575450570545

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: