Schwedens sozialdemokratische Regierungschefin Magdalena Andersson nach den muslimischen Krawallen in mehreren schwedischen Städten – Wir haben bei der Integration versagt!

29 Apr

schweden-moslemmob

Überwiegend muslimische Jugendliche veranstalteten über Ostern in mehreren schwedischen Städten schwere Krawalle (Stockholm, Malmö, Norrköpping und Linköping). Autos wurden in Brand gesteckt, es wurden Steine und Molotow-Cocktails in Richtung Polizisten geworfen. Mehr als 100 Beamte wurden verletzt. Die Täter riefen teilweise: „Allahu Akbar“ (auf Deutsch: Gott ist groß).

In Malmö, Norrköpping, Linköping und Stockholm zündeten Randalierer einen Bus, mehrere andere Fahrzeuge und sogar eine Schule an, wie der schwedische Sender SVT berichtete. Polizisten wurde mit Steinen und Molotowcocktails beworfen und teilweise gezielt eingekesselt.

Zu den Ausschreitungen war es gekommen, nachdem der schwedisch-dänische Rechtsextremist Rasmus Paludan (40) bei einer Kundgebung den Koran verbrannt hatte. Anschließend kündigte er weitere Versammlungen an, vor allem in von Migranten dominierten Stadtvierteln. [1]

Meine Meinung:

[1] Dies Information entspricht nicht der Wahrheit. Rasmus Paludan hat keinen  Koran angezündet. Er hat lediglich angekündigt es zu tun, aber nicht getan. Und schon sind die Muslime in mehreren Städten komplett durchgedreht und haben dort Terror veranstaltet.

Warum lest ihr Muslime den Koran nicht einmal mit Verstand durch? Dann werdet ihr selber erkennen, dass der Koran kein heiliges Buch ist, sondern zur Intoleranz und immer wieder zu Krieg und Gewalt gegen Nichtmuslime aufruft.

In Malmö stand in der Nacht zum Ostersonntag ein Bus in Flammen, nachdem jemand ein brennendes Objekt auf das Fahrzeug geworfen hatte. In der folgenden Nacht zündeten Randalierer eine Schule, Autoreifen und Mülltonnen an.

Es gebe Anzeichen, dass kriminelle Gangs an den Ausschreitungen beteiligt gewesen seien und die Situation ausgenutzt hätten. Außerdem gebe es Hinweise darauf, dass aus dem Ausland zu Gewalt angestachelt worden sei.

Im südschwedischen Norrköpping verteidigte sich die Polizei nach eigenen Angaben mit Schüssen. Drei Menschen wurden verletzt. Insgesamt sind nach Angaben der schwedischen Polizei bis zum Ostermontag 26 Polizisten und 14 andere Beteiligte verletzt worden. 200 gewalttätige Randalierer seien beteiligt gewesen, hieß es. (Die “Bild” spricht von 500 Personen.) [2]

[2] https://www.handelsblatt.com/dpa/unruhen-konflikte-und-kriege-krawalle-in-schweden-wegen-koran-verbrennungen/28258966.html

weiterlesen:

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/schweden-premierministerin-raeumt-integrationsversagen-ein-79914994.bild.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F&wt_t=1651186095949

Meine Meinung:

Wieso tun die Schweden jetzt so überrascht? Wer den Islam kennt, wusste bereits vor über 20 Jahren, dass es Probleme mit den Muslimen geben würde. Solange es den Islam gibt, wird er die christliche Kultur bekämpfen, das ist Bestandteil des Koran.

In einer christlich-islamischen Gesellschaft wird es immer wieder Spannungen, Gewalt, Terror und Kriege geben. Und wenn man das weiß, lässt man keine Muslime einwandern, denn ihr Bestreben ist die Zerstörung der christlich-abendländischen Gesellschaft, so wie es im Koran steht.

Außerdem zeigt dieses Beispiel, dass bei den Sozialdemokraten in Schweden offenbar noch alle Sinne in Ordnung sind, dass sie in der Lage sind die politische Lage realistisch einzuschätzen, während die deutschen Sozialdemokraten längst den Verstand verloren haben und von Multikulti träumen.

In Deutschland müssen auch erst wie in Schweden die Städte brennen, bevor die rot-grünen Deutschlandzerstörer aufwachen. In Schweden wollte man das auch jahrelang nicht wahrhaben. Besonders die Parteien, die stark mit meist rot-grünen Frauen besetzt waren, neigten dazu, die Islamisierung und Massenmigration von muslimischen Migranten zu verharmlosen. Und es waren überwiegend rot-grüne Frauen, die diese Parteien wählten.


Ostersonntag, Bus angezündet, Polizisten, mit Steinen beworfen, Schüsse, Autoreifen, Mülltonnen, Ostern 2022, Malmö, Norrköpping, Linköping, Stockholm, Bus, Schule, Autos, angezündet, Polizisten, Steine, Molotowcocktails, beworfen, eingekesselt,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: