Neckarzimmern (Baden-Württemberg): Somalier stieß eine hochschwangere Frau die Treppe hinab, beraubte, schlug und trat sie, auch in den Bauch. Eine mutige Passantin verhinderte Schlimmeres.

9 Dez

treppe-bahnhof

Aus der Anklageschrift, die Staatsanwalt Thorsten Zetsche verlas, ging hervor, dass der Somalier im April 2021 auf dem Bahnhofsgelände in Neckarzimmern eine Frau eine Treppe hinabgestoßen habe, sodass diese über mehrere Stufen zu Boden stürzte.

Danach habe er auf die Hochschwangere eingeschlagen und ihr Tritte, auch in den Bauchbereich, versetzt, um ihr anschließend die Handtasche und das Smartphone zu entreißen. Glücklicherweise passierte dem Ungeborenen nichts. Mahoud J.-H. wurde wegen Raubes und gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren zu verurteilt.

Lest euch die ganze Geschichte durch. Und welche Migrationspolitik betreibt die neue Ampelkoalition? Sie setzt verstärkt auf Massenmigration. Das bedeutet für Deutschland: Mehr legale Fluchtwege, Erleichteter Familiennachzug, Aufnahme von Ortskräften, Unterstützung aus Seenotrettung, liberales Einwanderungsrecht, erleichterte Einbürgerung, mehr Rechte für Migranten… [1]

[1] Das Siedlungsprogramm der Ampelkoalition

https://nixgut.wordpress.com/2021/11/29/video-martin-sellner-staatliche-seenotrettung-staatsburgerschaft-per-geburt-uvm-das-siedlungsprogramm-der-ampel-koalition-1951/

weiterlesen:

https://www.rnz.de/nachrichten/mosbach_artikel,-neckarzimmern-urteil-um-brutalen-raub-auf-schwangere-am-bahnhof-_arid,784687.html

Bluttat in Bielefeld: Mann (31) an Bushaltestelle erschossen

Bielefeld (NRW) – Mittwochabend gegen 21.45 Uhr in Bielefeld-Brackwede. Schüsse fallen in der Dunkelheit. Ein Mann bricht blutend neben der Bushaltestelle „Brackweder Kirche“ zusammen. Der polizeibekannte 31-Jährige stirbt. Der Schütze flüchtet wahrscheinlich mit einem Auto. Großeinsatz für die Polizei.

Busfahrerin Ute Dowideit (59) fuhr gerade die Haltestelle an und öffnete die Türen für einige Fahrgäste. „Plötzlich knallte es siebenmal hintereinander. Ich habe mich total erschrocken und dachte erst an Feuerwerkskörper. Plötzlich sah ich, wie ein blutverschmierter Mann auf einer Bank zusammenbrach.“

weiterlesen:

https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/bielefeld-mann-31-durch-schuesse-getoetet-78488756.bild.html

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: