Tichy: Kommt ganz Deutschland unter das Windrad? – 2 % der Fläche für Windräder klingt so harmlos – und ist so brutal. Grüne Pläne nachgerechnet

20 Sep

windraeder-2-prozent

Zwei Prozent der Landesfläche für Windräder – das klingt fast bescheiden. Bis man sich klarmacht, wie groß die Fläche tatsächlich ist.

Jeder, der nicht nur eine „einfache Sprache“ versteht (in welcher das Wahlprogramm der Grünen ja auch im Internet heruntergeladen werden kann), sollte eigentlich sofort erkennen, dass dieses von unerfüllbaren Forderungen nur so strotzt.

Besonders deutlich wird das, wenn man sich die geforderten Klimaschutzmaßnahmen anschaut. Da inzwischen ja (fast) alle Parteien das Klima schützen wollen, muss man eben noch eins draufsetzen: Kohleausstieg schon 2030 statt 2038, CO2-Neutralität auch schon ein paar Jahre früher als ursprünglich geplant, und weiterer Ausbau der Windkraft.

Denn ganz offensichtlich sind 30.000 Windräder einfach noch nicht genug. Daher fordert man eben, dass schlappe 2 Prozent der Landesfläche Deutschlands für Windparks genutzt werden sollen. „In einem ersten Schritt“ übrigens, also soll es später noch mehr werden.

Bei einer Landesfläche Deutschlands von 357.386 Quadratkilometern sind zwei Prozent nach Adam Riese immerhin 7.148 Quadratkilometer. Wieviel ist das? Am leichtesten kann man es durch den Vergleich mit bekannten Flächen abschätzen, z.B.

• 13 mal die Fläche des Bodensees (540  km2)

• 8 mal die Stadtfläche vom Berlin (891,8 km2)

• 2,78 mal die Fläche des Saarlands (2.570 km2)

• Und immerhin noch 34% der Fläche des Bundeslands Hessen (Fläche 21.115 km)

Da muss man sich doch fragen: Sind die Grünen wirklich so dumm und durchschauen nicht, was für einen haarsträubenden Unsinn sie da verzapfen? Dieser Verdacht kann einem ja bei ihrer Kanzlerkandidatin in der Tat kommen. Ich halte es aber für wahrscheinlicher, dass die Grünen ihre gutgläubigen Wähler für dumm verkaufen wollen.

Und das ist im Grunde noch viel schlimmer. Dieses ist jetzt nur ein Beispiel von vielen, aber mir scheint, an Hand von ein paar Zahlen kann man vielleicht die Absurditäten dieses Wahlprogramms am ehesten verdeutlichen. Die Tragik dabei ist, dass die Grünen mit derartig überzogenen Forderungen dem berechtigten Anliegen des Klimaschutzes eher schaden als nützen.

weiterlesen:

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/die-unerfuellbaren-windrad-forderungen-der-gruenen/

Meine Meinung:

Leider erkennen viele Wähler der Grünen diese Widersprüche nicht, weil sie viel zu dumm und zu faul sind sich zu informieren. Sie fallen immer wieder auf die populistischen Forderungen der Grünen herein und meinen dem Umweltschutz etwas gutes zu tun.

In Wirklichkeit zerstören sie die Natur im großen Maßstab und töten im billionenfachen Maßstab die Tierwelt.

Grüne sind Die größten Vogel- und Fledermausmörder, sowie die größten Killer der Fluginsekten (Marienkäfer, Bienen, Schmetterlinge, Fruchtfliegen, Wespen, Heuschrecken, Zikaden, Distelfalter, Käfer und sogar Luftplankton (winzige biologische Organismen).

https://nixgut.wordpress.com/2019/08/20/zement-die-co2-bombe/

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: