Wien: Somalier erhielt 2016 Asyl – Nun angeklagt wegen Doppelmord: Sieben Anzeigen gegen Verdächtigen – Wie viel Schuld trägt die geisteskranke Justiz an dem Doppelmord?

14 Sep

somalier-doppelmord

Zwei Frauen sind tot, dringend tatverdächtig ein 28-jähriger Mann aus Somalia und Ex-Partner eines der beiden Opfer. Der Verdächtige war bereits bei der Polizei bekannt, galt rechtlich allerdings bislang als unbescholten, weil er nie verurteilt worden war.

Nun werden immer weitere Details zum Fall des 28 Jahre alten Verdächtigen bekannt, der am Montagnachmittag im Wiener Bezirk Favoriten zwei Frauen, darunter die Mutter seiner vier Jahre alten Tochter, tötete.

Die mutmaßlichen Taten wurden offenbar allesamt in Linz verübt, dem Wohnort des Somaliers.

• 14.06. 2014: Antrag auf internationalen Schutz • 24.11. 2015: Einlangen Säumnisbeschwerde

• 07.07. 2016: Zuerkennung des Status des Asylberechtigten

• 25.08. 2020: Einlangen der Info bezüglich Verdacht der Vergewaltigung

• 25.08. 2020: Einleitung Aberkennungsverfahren (Anzeige wegen Vergewaltigung, sexuellen Missbrauchs, Körperverletzung, Sachbeschädigung)

• 29.10. 2020: Verfahren seitens der Staatsanwaltschaft Linz eingestellt

• 02.11. 2020: Einlangen der Verständigung von der Einstellung des Verfahrens

• 05.11. 2020: Einstellung Aberkennungsverfahren

• 28.02. 2021: Verdacht der Vergewaltigung

• 03.03. 2021: Einlangen Abschlussbericht der Polizei

• 03.03. 2021: Einleitung Aberkennungsverfahren (Anzeige Vergewaltigung und Körperverletzung)

• 10.05. 2021: Verfahren seitens der Staatsanwaltschaft Linz eingestellt

• 18.05. 2021: Einlangen der Verständigung von der Einstellung des Verfahrens, in der Folge Einstellung Aberkennungsverfahren

• 14.08. 2021: Anzeige Verdacht der Vergewaltigung

• 18.08. 2021: Einlangen Abschlussbericht der Polizei, Verfahren offen

Das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl hätte zwar nach Kenntnisnahme der Anzeigen jeweils rasch ein Aberkennungsverfahren des Asylstatus des Somaliers eingeleitet. Doch da die Verfahren eingestellt wurden, wurden auch die Aberkennungsverfahren jeweils gestoppt.

weiterlesen:

https://www.krone.at/2506765

Meine Meinung:

Ich finde das wunderbar, wie kriminelle Migranten und selbst Mörder von der Justiz verschont werden. Alles andere wäre ja auch Diskriminierung. Macht weiter so, liebe Migranten, die Justiz steht hinter euch und die Wähler ebenso. Mir scheint, sie wollen ihren eigenen Suizid und sie sind erst zufrieden, wenn es ihnen und ihren Kindern ebenso ergeht. Islam bedeutet Frieden. 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: