5 Millionen Afghanen nach Deutschland? Wir haben Platz!

4 Sep

2-zimmer

Was früher Fachkräfte waren sind jetzt “Ortskräfte”. Deutschland packt auf das ungelöste Problem von 2015 ein noch größeres Problem oben auf.

Das ist kein Irrtum und kein Versagen, das hat Methode. Deutschland, das seit dem Willkommens­wahnsinn von 2015 schon rund 200.000 Afghanen ins Land gelassen hat, die zu einem erschreckend hohen Anteil die Kriminalstatistiken füllen und mit deren Integration unser Gemeinwesen bereits hoffnungslos überfordert ist, packt auf das ungelöste Problem ein noch größeres obendrauf.

Im November 2018 bezifferte die Bundesregierung auf Anfragen der Grünen die Zahl der „Ortskräfte“ mit Schutzanspruch in Deutschland auf exakt 576. Im Juni 2021 wußte das Verteidigungsministerium, abermals von einer Grünen-Abgeordneten befragt, von 526 Berechtigten, von denen 457 ihre individuelle Gefährdung bereits angezeigt hätten. [1]

[1] https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/diplomanten-und-militaers-fordern-aufnahme-afghanischer-ortskraefte/

Ausgeflogen wurde mit Maschinen der Bundeswehr allein bis Ende August schon die zehnfache Zahl. Nur etwa hundert davon waren tatsächlich solche „Ortskräfte“. Und die anderen? Das scheint keiner zu wissen. Mindestens vier bereits bekannte Straftäter, darunter Vergewaltiger, die schon einmal aus Deutschland nach Afghanistan abgeschoben worden waren, hatten allerdings ebenfalls den kostenlosen Flugservice in Anspruch genommen.

sofortige-evakuierung

Die Afghanen sind ein umgängliches und friedliebendes Völkchen ohne Verbindung zu sexueller Gewalt, Kriminalität oder Islamismus. Ein paar hunderttausend könnten wir schon noch aufnehmen.

13.000 „Ortskräften“ und Familienangehörigen will die Bundesregierung bereits die Aufnahme zugesagt haben. Mindestens 50.000 müsse man aufnehmen, frohlockt die Grünen-Chefin und „Kanzlerkandidatin“ Annalena Baerbock.

Derweil geht Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) auf Werbetour in die Anrainerstaaten Afghanistans, um auch nach dem Abzug des westlichen Militärs den „zivilen“ Transfer von 40.000 oder auch 70.000 Afghanen aus den Anrainerstaaten nach Europa und Deutschland sicherzustellen.

Die leichtfertig ausgesandten, von innerdeutscher Moralpolitik gesteuerten Einladungssignale sind ein fatales Signal, der dem beträchtlichen Migrationspotential in der afghanischen Region. Bundes­innenminister Horst Seehofer schätzt es realistisch auf bis zu fünf Millionen Menschen allein aus Afghanistan, der ihnen den Weg nach Deutschland und in die deutschen Sozialsysteme weisen wird.

weiterlesen:

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2021/ortskraefte-am-hindukush/

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: