Auch die Schweiz nimmt keine afghanischen Flüchtlinge auf

20 Aug

keller-sutter

Justizministerin Karin Keller-Sutter (FDP) und der Gesamtbundesrat sehen derzeit keine Möglichkeit, Kontingentsflüchtlinge aus Afghanistan aufzunehmen.

Neben Österreich wird auch die Schweiz keine größeren Gruppen von Flüchtlingen aus Afghanistan aufnehmen. Die Voraussetzungen für die Aufnahme von Kontingentflüchtlingen sind laut dem Bund derzeit nicht gegeben. Schweiz hat auch kein Corona mehr.

Anders sieht es bei den rund vierzig lokalen Mitarbeitenden des Kooperationsbüros der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (Deza) in der afghanischen Hauptstadt Kabul aus. Sie und ihre Kernfamilien haben vom Bundesrat bereits die Zusage erhalten, dass sie ausgeflogen werden und in der Schweiz Asyl erhalten.

weiterlesen:

https://www.suedostschweiz.ch/politik/2021-08-18/schweiz-nimmt-vorerst-keine-afghanischen-kontingentsfluechtlinge-auf

„Keine Rückkehr zu 2015“: Schweden will nur 41 afghanische Botschaftsmitarbeiter & Familie evakuieren

https://de.rt.com/international/122798-kein-neues-2015-schweden-bereitet/

Der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven will keine neue Flüchtlingswelle wie im Jahr 2015. Seine Regierung bereitet die Evakuierung von 41 Personen und deren Familien vor, die für die diplomatische Vertretung Schwedens tätig waren.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: