Island feierte die Herdenimmunität – dann schossen plötzlich die Zahlen nach oben – Geimpfte machen inzwischen die Mehrheit der Angesteckten aus

19 Aug

island

Es sah schon so aus, als ob Island die Corona-Pandemie überstanden hätte: Der Großteil der Bevölkerung ist geimpft, es gab kaum noch Neuinfektionen. Doch nun ächzt das Land unter einer noch nie dagewesenen Infektions-Welle. Wie konnte das passieren?

Am 9. August 2021 lag der Wert der Inzidenz bei 433,6. Damit hat der nordische Inselstaat sein bisheriges Rekordhoch vom vergangenen Oktober (14-Tages-Inzidenz 291,8) längst übertroffen. Von Herdenimmunität spricht keiner mehr.

Den erneuten Ausbruch führt der Landesepidemiologe insbesondere auf das Nachtleben in Reykjavik und auf isländische Reisende zurück, die das Virus bei ihrer Rückkehr eingeschleppt haben.

Einige Fälle waren längere Zeit nicht entdeckt worden, da Geimpfte wie in vielen anderen Ländern – darunter auch Deutschland –  für die Einreise keine Tests benötigten.

Dass Menschen, die gegen Corona geimpft sind, hier einen Vorteil genossen haben, stuft die isländische Regierung inzwischen jedoch als Fehler ein – und verlangt seit dem 26. Juli auch von Geimpften und Genesenen einen negativen Corona-Test.

weiterlesen:

https://www.focus.de/gesundheit/steigende-fallzahlen-vom-impf-musterschueler-zur-krisenregion-island-haelt-uns-im-corona-kampf-spiegel-vor_id_15178750.html

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: