Das nächste „Urgestein“, Florian Stumfall, verlässt die CSU im Zorn: Alles zusammengefasst im Brief von Florian Stumfall an Markus Söder

28 Jul

florian-stumfall

Florian Stumfall war nicht irgendjemand in der CSU. Immerhin war er seit 52 Jahren Mitglied und darf getrost als „Urgestein“ dieser ehemaligen Volkspartei bezeichnet werden. Sein Werdegang ist „klassisch konservativ“: Humanistisches Gymnasium bei den Jesuiten, Studium Politik, Philosophie, Volkswirtschaft, Promotion.

Er ist Autor mehrerer Werke und sowohl seine philosophischen Ausführungen als auch seine politischen Analysen zeugen von seinem wachen Verstand und der Fähigkeit, Dinge richtig einzuordnen. So war er als CSU-Mitglied 25 Jahre politischer Redakteur beim Bayernkurier.

Fünf Jahre war er außenpolitischer Referent in der CSU-Landesleitung – daneben teilweise Referent von Alfons Goppel im europäischen Parlament und zuvor Referent der Hanns-Seidel-Stiftung. Das alles in der Ägide Strauß. Nebenbei ist er ein profunder Kenner der Zustände in Afrika. Dazu am Ende mehr.

Hier ein Ausschnitt aus seinem Brief an Markus Söder:

Die innere Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet. Vor allem in manchen Großstädten gibt es ganze Viertel, in denen wegen der Herrschaft kulturfremder Sippen deutsches Recht nicht mehr durchsetzbar ist. Hilfskräfte, Polizei, THW, Feuerwehr oder Rotes Kreuz werden bei Einsätzen immer öfter angegriffen

Der Grund für eine solche Entwicklung ist die Politik der unbeschränkten Zuwanderung seit 2015. Jedes Jahr kommen Fremde im Umfang einer Großstadt ins Land, meist illegal und ohne dass sie von den Behörden notifiziert (veröffentlicht) würden. Das Justizwesen liegt darnieder: Oberstaatsanwalt Ralph Knispel aus Berlin hat dies in seinem Buch: „Rechtsstaat am Ende“ gezeigt.

https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20212/das-naechste-urgestein-verlaesst-die-csu-im-zorn/


Energiewende Sozialpolitik Altersarmut Jugendarmut Wohnungsnot Bildung Infrastruktur Vermögen Gesundheitswesen Bundeswehr Meinungsfreiheit

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: