Heike Makatsch zog sich aus der Anti-Corona- Kampagne #allesdichtmachen zurück

23 Apr

#allesdicht

#allesdichtmachen [1] ist eine Kampagne von ursprünglich 53 Schauspielern und Kulturschaffenden, die die Corona-Maßnahmen der Regierung kritisieren. Mittlerweile sind einige veränstigt (feige?) abgesprungen, weil es von mehreren Seiten Kritik an dieser Kampagne gab. Wer sich davon zurückzog, könnt ihr auf der Webseite sehen.

[1] https://allesdichtmachen.de/

Der frühere Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen und aktuelle WDR-Rundfunkrat Garrelt Duin forderte eine Beendigung der Zusammenarbeit mit den Schauspielern, die sich nicht politisch korrekt verhalten. Ja, so läuft das heute, wenn man nicht regierungstreu ist, wird der Geldhahn zugedreht.

Und ich muss sagen, es geschieht den Schauspielern recht, denn sie tanzen seit Jahrzehnten nach der politisch korrekten Pfeife, feige und unterwürfige Merkel-Claqueure (Beifallsklatscher), wie die geistlosen rot-grünen Teddybärwerfer auf den Bahnhöfen.

Seit Jahrzehnten sind sie der Regierung feige in den Hintern gekrochen und haben alles mitgetragen. Bei der Massenmigration und der Islamisierung Deutschlands standen sie immer in der ersten Reihe. Kaum kam mal ein kritisches Wort von ihnen. Was werden sie wohl sagen, wenn der muslimische Zauber hier erst richtig losgeht?

Brancheninsider berichten davon, dass in mehreren öffentlich-rechtlichen Anstalten nun Forderungen aufkommen, die Schauspieler unter Druck zu setzen oder gar von weiteren Projekten auszuschließen. Und das zeigt Wirkung, denn Heike Makatsch, Meret Becker, Kostja Ullmann und Ken Duken ließen ihre Videos löschen und distanzierten sich.

#allesdichtmachen: Jan Liefers distanziert sich nach Satire von Querdenkern

https://www.swp.de/panorama/alles-dicht-machen-allesdichtmachen-jan-josef-liefers-corona-deutschland-aktuell-bundesregierung-twitter-schauspieler-56447867.html

Das sind doch fast alles nur Feiglinge, die bei der kleinsten Kritik den Schwanz einziehen, wie die große Mehrheit der “Künstler” nun mal sind.

Heike Makatsch, Meret Becker, Kostja Ullmann und Ken Duken ließen ihre Videos löschen und distanzierten sich. Heike Makatsch: „Ich distanziere mich klar und eindeutig von rechtem Gedankengut und rechten Ideologien. Schon immer. Ohne Frage“, unter den zahlreichen Beiträgen stand als letzter Punkt „Übrigens: #FCKNZS“ [auf deutsch: FUCKNAZIS]

Wenn Heike Makatsch Merkel- und Corona-Kritiker offensichtlich als Nazis bezeichnet, dürfen die dann auch #FCKHeikeMakatsch schreiben?

Kilez More schreibt auf Twitter:

https:*//twitter.com/KilezMore/status/1385582553369882632

Reaktionen zur Aktion #allesdichtmachen: 405.507 = 93,79% der Menschen unterstützen die Aktion der Schauspieler nur 26.856 = 6,21% finden sie nicht gut.

An alle Kulturschaffenden, die gerade einen medialen #Shitstorm erleiden: Die Menschen sind auf eurer Seite! Lasst euch nicht einschüchtern – die Mehrheit des Publikums dankt es euch!

Quellen:

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232114155/allesdichtmachen-Corona-Lockdown-Pandemie-Heike-Makatsch-Ulrich-Tukur.html

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232114155/allesdichtmachen-Corona-Lockdown-Pandemie-Heike-Makatsch-Ulrich-Tukur.html

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/jetzt-sollen-liefers-co-zum-schweigen-gebracht-werden-zuspruch-immer-groesser/

2 Antworten zu “Heike Makatsch zog sich aus der Anti-Corona- Kampagne #allesdichtmachen zurück”

  1. Andre Frost 26. April 2021 um 13:24 #

    😂…alles rückgradlose Nullen,prinzipiell stehen sie trotzdem hinter dem was die Regierung hier veranstaltet,aus dem selben Gründen wie sonst schon immer,Ruhm,Bekanntheit in der Öffentlichkeit, Ehrungen und lukrative Aufträge aus der ÖRR Propagandaabteilung. Schon allein wer sich gemüßigt sieht,nach ein wenig verbaler Mistverklappung sich von 90% der Coronakritiker distanzieren zu müssen,der sollte sich lieber überlegen ob er sich nicht gleich aus der Öffentlichkeit verabschiedet…und sowas will noch Vorbild für die Gesellschaft sein.

    Gefällt 1 Person

    • nixgut 26. April 2021 um 20:16 #

      Ich gebe dir vollkommen recht. mir gehen diese ganzen linksversifften Künstler total auf den Geist. Freue mich sogar darüber, dass es sie mal so richtig getroffen hat. Aber auch das Publikum dieser „Künstler“ ist genau so linksversifft. Hab‘ mal vor einem Schauspiellhaus Flugblätter nach der Veranstaltung verteilt. Kaum jemand hat sich für die islamkritischen Flugblätter interessiert. Die gehen lieber ins Schauspielhaus, um sich dort sagen zu lassen, wie tolerant und friedlich der Islam ist. Ich „liebe“ diese Leute.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: