Boris Reitschuster: Beunruhigende Nachrichten aus Japan – Viel mehr Selbstmorde als Covid-19-Tote

30 Dez

Boris Reitschuster: Tote Beunruhigende Nachrichten aus Japan – Viel mehr Selbstmorde als Covid-19-Tote

In Japan haben sich allein im Oktober 2020 mehr Menschen umgebracht, als bis November im ganzen Jahr an Covid-19 gestorben sind. Diese Entwicklung sollte uns zu denken geben. Doch sie wird verschwiegen. In Deutschland gibt es keinerlei aktuellen Suizid-Zahlen.

Vor allem bei Frauen wächst die Selbstmordrate, obwohl bei ihnen generell die Suizid-Zahlen niedriger sind als bei Männern. Im Oktober 2020 stieg die Zahl von Selbstmorden bei Frauen um 83 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Bei Männern stieg die Selbstmordrate im gleichen Zeitraum „nur“ um 22 Prozent an.

Einer der Gründe könnte laut CNN sein, dass Frauen öfter Teilzeitstellen haben im Hotel-, Gastronomie- und Handelssektor, die besonders betroffen sind. Eine weltweite Studie mit mehr als 10.000 Personen der gemeinnützigen Organisation CARE, kam zu dem Ergebnis, dass 27 Prozent der Frauen sich durch die Pandemie vor größeren psychischen Herausforderungen sehen, gegenüber zehn Prozent der Männer.

Gründe könnten unter anderen auch die Schließung von Schulen und Kindergärten sein, durch die zusätzliche Belastungen für Frauen entstehen.

Kaum beleuchtet werden auch die schwerwiegenden wirtschaftlichen Folgen auf unterentwickelte Länder in Folge des Lockdowns in den Industriestaaten. Hier ist mit einem massiven Anstieg von Armut und Hunger zu rechnen. Kritiker fürchten, die Maßnahmen, die bei uns mit Lebensrettung begründet werden, könnten in der Dritten Welt mehr Menschenleben kosten als sie bei uns retten.

Ein bekannter russischer Politiker sagte mir dieser Tage im Telefonat: „Die erste Welt rettet ihre Senioren und dafür muss ein Vielfaches an jungen Menschen in den armen Ländern sterben.“ Ich kann nur hoffen, dass er sich irrt.

Meine Meinung:

Die UNO und die WHO forderten dazu auf, dass man den Lockdown sofort einstellen soll, weil durch den Lockdown weltweit wesentlich mehr Menschen sterben als ohne den Lockdown. Man spricht davon, dass täglich 300.000 Menschen verhungern, weil durch den Lockdown die Versorgung der Dritten Welt vollkommen zusammengebrochen ist. Habt ihr jemals davon etwas aus den Medien erfahren? Hat der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk jemals darüber berichtet?

https://nixgut.wordpress.com/2020/11/27/video-charles-kruger-fur-grunen-politikerin-katharina-schulze-ist-ideologie-wichtiger-als-realitat-an-den-folgen-von-corona-sterben-wesentlich-mehr-menschen-als-an-corona-selber-0936/

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: