In Deutschland gab es bisher 14.855 Coronatote, in Vietnam gerade einmal 35, obwohl Vietnam mehr Einwohner als Deutschland hat – Wie kommt das?

25 Nov

Dr. Gunther Kümel schreibt:

Wesentlich ist NICHT, ob die Pandemie gefährlich ist. Die Streiterei darüber ist fruchtlos. Ganz egal, als wie gefährlich oder ungefährlich sich das Virus heute darstellt, im Januar sah es überaus bedrohlich aus. Die BRD hatte noch keine eigenen Erfahrungen, berichtet wurde eine Letalität [Sterberate] von 4-7%. Zu diesem Zeitpunkt hatte die [Merkel-]Clique alle verfügbaren Informationen über das Virus und über die Maßnahmen, die zur Vermeidung der Epidemie notwendig sind (s. Taiwan, Thailand !).

Die Administration wußte (vom Influenzavirus), daß in etwa 6 Wochen das Virus in Europa auftaucht. Durch ein paar einfache Quarantänemaßnahmen hätte die Epidemie VERMIEDEN werden können. Mindestens hätte man mit Desínfektionsmitteln, Schutzkleidung, Handschuhen, Mundschutz, Intensivbetten, Testkapazität, Beatmungsgeräten und v.a. mit einem Organisations- und Quarantäneplan vorsorgen können.

NICHTS DERGLEICHEN GESCHAH. ALLE Länder des „Westens“ haben wie auf Zuruf dasselbe getan: GARNICHTS! Man hat die Epidemie nirgends im Westen vermieden, sondern „geschehen lassen“. Kein westlicher Staat wollte vermeiden! Mittlerweile haben ein Dutzend asiatischer Länder gezeigt, daß die Epidemie auch dann noch besiegt werden kann, wenn sie bereits in die exp. Phase der Ausbreitung eingetreten ist.

In Korea, Vietnam, Kambodscha, Singapur, China, Laos, Malaysia u.a. gibt es kaum noch Neuinfektionen, keine Intensiv-Fälle, keine Toten.
Dies wurde in keinem Land des Westens auch nur versucht! Der „Westen“ will die Epidemie! Warum will er sie? Wer steckt dahinter? Siehe meinen Hinweis auf „Wie soll es weitergehen“!

Meine Meinung:

Ich habe mir einmal die Sterberaten einiger asiatischen und nicht-asiatischer Staaten vom 25.11.2020 angesehen. Ich habe die Einwohnerzahl der Länder dahinter eingetragen.

Zunächst einmal die von Deutschland und Frankreich zum Vergleich. Deutschland 14.855 (83.166.711 ) – Frankreich 50.327 (66.993.000) – Vietnam 35 (95.546.000) – Singapur 28 (5.703.600) – Taiwan 7 (23.574.274) – Neuseeland 25 (4.793.700 ) – Island 26 (356.991) – Schweden 6.500 (10.327.589)

https://coronavirus.jhu.edu/map.html

Ich habe die Einwohnerzahl angefügt, weil ich davon ausging, dass die genannten asiatischen Länder eine wesentlich geringere Einwohnerzahl hätten. Da habe ich mich aber im Falle von Vietnam total geirrt. Du hast recht, die Zahlen von Vietnam, Singapur und Taiwan sind mit ihrer geringen Zahl an Corona-Toten sehr beeindruckend.

Was haben diese Länder (speziell Vietnam) anders gemacht als die Deutschen (Europäer)? Und kann man sagen, dass die Corona-Pandemie dort wirklich überwunden ist?

Ich hätte noch eine Frage. Es wird von einigen Leuten behauptet, dass das Tragen der Maske das Immunsystem schwächt. Der beste Schutz für das Immunsystem sei es, wenn man es direkt den Viren und Bakterien aussetzt, weil es dann am besten einen Abwehrmechanismus gegen Viren und Bakterien entwickeln kann. Stimmt das?

Noch einmal Dr.  Gunther Kümel:

„egal, was sie [Angela Merkel] macht, ihre Beliebtheit steigt und steigt … … … wiedergewählt. “ Wenn die Deutschen wüßten, daß die gesamte Corona-Krise erst von der Merkl-Clique losgetreten wurde, durch vorsätzliches, AKTIVES UNTERLASSEN der richtigen Maßnahmen im Januar, … …, DANN WÜRDE das Merkl-System abschmieren!

Dr. Gunther Kümel antwortet:

Du stellst gute Fragen. Das eindrücklichste Bild gibt China ab, das mit 1400 Millionen Einwohnern 17x so groß ist wie die BRD. BRD: 18.600 Neuinfektionen. Wenn China also 17 x so viele hätte (18.600 x 17 = 316.200), wäre es mit der BRD gleichauf. Tatsächlich gab es heute in China null Neuinfizierte, nicht einen einzigen. China ist also mehr als 300.000 mal so gut in der Corona-Bekämpfung wie Merkel! WENN DAS DIE DEUTSCHEN WÜSSTEN !!! Dann wäre morgen die AfD dran.

Die Süddeutsche Zeitung veröffentlicht übrigens zuverlässig (gratis, übers Netz) die Zahlen für die BRD und die ganze Welt, heute z.B: Heute sind etwa 3.781 Corona-Patienten auf Intensivstation, 400 sind an COVID-19 gestorben [1]. Tendenz stark steigend: der Wochendurchschnitt liegt bei 281! Insgesamt etwa 15.000 C.-Tote, die VERMIEDEN hätten werden können!

https://www.sueddeutsche.de/wissen/corona-zahlen-1.4844448

[1] 410 Todesfälle innerhalb von 24 Stunden (am 25.11.2020)

https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-news-neuinfektionen-rki-1.5124036

Der Mundschutz schützt wahrscheinlich nur ein bißchen, er wird vermutlich nur verlangt, um die Leute daran zu erinnern, daß die Epidemie alles andere als vorbei ist. Es ist Unsinn, daß er „schädlich“ ist. Er soll ja den Menschen vor der Übertragung von SARS-2 schützen, da wäre es völlig falsch, das Immunsystem (wie bei einer Impfung) schon mal an das Virus gewöhnen zu wollen.

Wird man infiziert und fällt in die Risikogruppen (Raucher, Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck, Alter über 50, u.a.) oder hatte man (harmlose) Vorerkrankungen (Herz, Kreislauf, chronische Zellveränderungen), dann läuft man Gefahr, schwerstens zu erkranken oder gar zu sterben. An diesem Gerücht ist aber etwas dran: Kinder, die Kontakt mit (harmlosen !!!!) Erregern, und ein bißchen Schmuddel (z.B. Bauernhof) hatten, haben ein trainiertes Immunsystem. Kinder, die ganz behütet aufwachsen, entwickeln häufig Allergien.

Meine Meinung:

Danke für die schnelle Antwort. Von der Neurologin Dr. Margareta Griesz-Brissons wird behauptet, dass durch das Tragen des Nasen-Mundschutzes wird das Gehirn mit zu wenig Sauerstoff versorgt. Sie sagt, das kann längerfristig, so nach etwa 20 Jahren zur Demenz führen [2]. Wir sollten auch nicht vergessen, dass das permanente Tragen der Maske manche Menschen in den Suizid treibt. [3]

[2] Video: Neurologin Dr. Margareta Griesz-Brissons: „Masken schädigen die Nervenzellen des Gehirns und führen zu Demenz“ (19:48)

https://nixgut.wordpress.com/2020/09/28/video-neurologin-margareta-griesz-brissons-masken-schadigen-die-nervenzellen-des-gehirns-und-fuhren-zu-demenz-1948/

[3] Suizidgedanken eines Kindes am Ende dieses Videos von Miro Wolsfeld in Minute 03:18

https://nixgut.wordpress.com/2020/11/18/video-miro-wolsfeld-unblogd-gipfeltreffen-zu-corona-manahmen-kinder-sollen-vereinsamen-und-wir-wegen-schnupfen-in-quarantne-0453/

Ich persönlich empfinde es auch als wahnsinnig Kinder dan ganzen Tag mit einer Maske in die Schule zu schicken, zumal ich Corona-19 für keine überaus gefährliche Krankheit halte. Und wer weiß, wie viele von den angeblich an Corona gestorbenen Menschen wirklich an Corona gestorben sind.

Es gibt zudem 2 Studien, eine aus Dänemark, eine andere von der amerikanischen Gesundheitsbehörde. Die dänische Studie sagt, dass es keinen wesentlichen Unterschied bei den Infektionszahlen gibt, egal, ob die Menschen eine Maske tragen oder nicht [4]. Die amerikanische Studie behauptet sogar, dass Menschen mit einer Maske häufiger Infektionen erleiden [5].

[4] Dänische Studie stellt fest: Masken zeigen keinen Effekt!

https://nixgut.wordpress.com/2020/11/21/danische-studie-stellt-fest-masken-tragen-zeigt-keinen-effekt/

[5] USA: Das CDC, vergleichbar mit dem RKI in Deutschland bestätigt, dass es mehr „Corona“ Infektionen bei Maskenträgern gibt!

https://nixgut.wordpress.com/2020/10/15/usa-das-cdc-vergleichbar-mit-dem-rki-in-deutschland-bestatigt-dass-es-mehr-corona-infektionen-bei-maskentragern-gibt/

Es gibt auch den Versuch eines Ingenieurs, der untersucht hat, wie gefährlich das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist. Er kommt zu dem Ergebnis, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gesundheitsgefährdend ist.

Video: Kohlendioxid-Test mit Ing. Dr. Helmut Traindl – Mund-Nasenschutz-Masken sind gesundheitsgefährdend! (11:49)

https://youtu.be/tY2OTf5Rn3M

Quelle: https://conservo.wordpress.com/2020/11/25/deutschland-geht-den-bach-runter/#comment-81036

Dr. Gunther Kümel antwortet:

Nein, da ist wohl nichts unter den Teppisch gekehrt worden.Im einzelnen kenne ich die Maßnahmen nicht, mit denen die asiatischen Staaten das Virus besiegt haben. Allein Taiwan hat 142 verschiedene Maßnahmen angewendet, die Wirksamkeit dieser Maßnahmen beruhte v.a. auf der außerordentlich frühen Abwehr.

Taiwan konnte das machen, weil es seit 2002/3 (SARS-1) einen fertig ausgearbeiteten Organisationsplan hatte. Warum die BRD dergleichen nicht hat?? Jedenfalls wäre es umso nötiger gewesen, im Januar 2020 einen solchen auszuarbeiten. Statt dessen wurde nichts getan und im März aus der Hüfte geschossen.

Es gab wohl in allen den (asiatischen) Ländern keine Art Zaubermittel, sondern der Erfolg beruhte auf recht konventioneller Quarantäne, Kontaktverfolgung und gezielten Grenzsperren. Du kannst meinen Angaben vertrauen. Es handelt sich nicht um eine Meinung wie jede andere. Ich habe an die 40 Jahre in der nat.-wiss. Virusforschung gearbeitet und berichte Fakten.

Meine Meinung:

Es gab auch in Deutschland seit 2012 Pläne, die auf eine entsprechende Pandemie vorbereiten sollten. Aber sie wurden einfach nicht beachtet. Das ist dir sicherlich bekannt.

Ich bin auch davon überzeugt, dass Corona nur vorgeschoben wird um sich durch Massen-Impfungen eine goldene Nase zu verdienen, um einen Sündenbock für das marode Finanzpolitik zu haben, um die Presse- und Meinungsfreiheit, sowie die Grundrechte einzuschränken und um einen Überwachungsstaat aufzubauen.

Das Robert Koch-Institut skizzierte auf Grundlage der Erfahrungen mit den Coronaviren SARS und MERS bereits 2012 ein Pandemie-Szenario.

https://www.zm-online.de/news/politik/behoerde-warnte-2012-vor-pandemie-mit-mutiertem-sars-erreger/

Dr. Gunther Kümel schreibt:

Der „Plan“ von 2012 war kein Organisationsplan, was zu tun wäre, falls…, sondern nur eine Beschreibung, was alles passiert, wenn ein fiktives neues Virus auftritt.Es wurde also nichts vorbereitet, sondern bloß eine schöne Geschichte geschrieben, mit der keiner was anfangen kann. Dieser „Plan“ unterscheidet sich fundamental von der präzisen Planung in Taiwan!

Im März 2020 (!!!) verlautete, jetzt müsse man aber doch den „Katastrophenplan“ für das neue Virus adaptieren (beschließen). Damit war jedoch nicht der 2012-Plan gemeint. Im März (2 Mon. zu spät!) war man also erst dazu bereit, allmählich das zu tun, was die Behörden in Taiwan schon Jahre vorher getan hatten, und was sie schon ab 31. Dezember 2019 umgesetzt hatten!

Wie mein Bericht „Wie soll es weitergehen“ ausführt, hat das vorsätzliche sträfliche Unterlassen von frühen Abwehrmaßnahmen (durch ALLE West-Staaten!) den Zweck der Umgestaltung („Transformation“) der Weltgesellschaft („Reset“) im Sinne des NEO-Liberalismus, Globalismus.

Sebastian Friebel: Wie soll es weitergehen?

https://wie-soll-es-weitergehen.de/files/Wie-soll-es-weitergehen-DIN-A4-small.pdf

Meine Meinung:

Gerade fällt mir noch ein, dass Deutschland noch im Frühjahr 2020 die Grenzen offenhielt und Flugzeuge aus der ganzen Welt, selbst aus Hochinfektionsgebieten, in Deutschland landeten. Und auch Tausende von Migranten durften unkontrolliert nach Deutschland einreisen. Ist wohl bis heute noch so.

Wäre schön, wenn jemand der weiß, wie die Corona-Schutzmaßnahmen in Vietnam, Taiwan, Singapur und in anderen asiatischen Staaten ausgesehen haben, davon berichtet.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: