Video: Die Querdenken-Proteste in Leipzig enden in Gewalt (02:19)

8 Nov

Kein Ruf nach Frieden: Die #Querdenken-Proteste #le0711 in #Leipzig enden in Gewalt. Es sind erschreckende Bilder, die sich am 7.11. abspielten. Unsere Videobeiträge geben einen Überblick. Für weitere Infos verweisen wir auf unseren Bericht: https://bit.ly/2IgD3IA

Meine Meinung:

Es sind die üblichen Verdächtigen, in diesem Fall die Rechtsextremen, die für Randale sorgen. Aber wieso muss die Polizei die Querdenken-Demonstration schon wieder auflösen. Das ist reine Willkür und von oben angeordnet.

Und dann wundert man sich, wenn die Menschen wütend werden. Wer wirkliche gewalttätige Demonstrationen sehen will, der besuche linke Demonstrationen. Dort wird selbst der Tod von Mitmenschen in Kauf genommen. Und wer weiß, ob die Neonazis wirklich Neonazis waren. Oder waren es womöglich vom Verfassungsschutz eingeschleuste oder linksextreme Gewalttäter?

Zehntausende Demonstranten waren vollkommen friedlich, aber manche konzentrieren sich lieber auf die kleine Gruppe der Neonazis, die gewalttätig waren und verallgemeinern das dann. Das ist genau dasselbe, was die Regierung macht.

Im Grunde genommen sind die Rechten und Konsevativen viel zu brav. Sie halten sich immer schön an die ihnen von der Obrigkeit vorgegebenen Anordnungen. Das führt dazu, dass Linke und Muslime immer gewalttätiger gegen Rechte und Konservative vorgehen.

Das würde z.B. in Serbien nicht passieren, weil sie viel mehr Widerstand leisten. Lest euch einmal den Artikel von Irfan Peci durch, wie die sich zur Wehr setzen. Dies führt dazu, dass die Muslime sich in Serbien viel friedlicher verhalten als in Deutschland, weil sie wissen, dass sie mit massiver Gegenwehr rechnen müssen.

Irfan Peci schreibt:

Irfan in Minute 37:13: “Natürlich (Serbien) ist eine stark islamisierte Region. Die Leute, sind von Natur aus eher islamisch konservativ und pro-türkisch, als z.B. in Bosnien z.B. . Dafür sind sie aber in anderer Hinsicht wehrhafter. Das darf man auch nicht vergessen.

Bosnien ist vom Islam her liberaler, das stimmt, aber, liberal auch im negativen Sinne, in dem sie auf ihre Frauen eben nicht mehr so viel Acht geben und zuschauen, wenn Flüchtlinge Chaos machen in ihrem Land.

Da sehe ich in der bosnischen (christlichen) Bevölkerung wenig Widerstand. Wieso machen die Flüchtlinge aus Nahost es nicht in Sandžak (Sandschak) in Serbien? Da trauen sie sich nicht, weil sie wissen, dass sie es dort nicht machen dürfen…

Komischer Weise verhalten sich die Flüchtlinge (in Sandžak, Serbien) ganz anders als in Deutschland und Bosnien usw.. Keine sexuelle Belästigung, keine Einbrüche, keine Kriminalität usw. Warum? Überall, wo Flüchtlinge kommen beobachten sie die Situation ganz genau. Wie tickt die Gesellschaft, wie sind die Leute drauf, usw.

Weil sie wissen, dass sie das nicht machen können, dass sie mit massivem Widerstand rechnen müssen, da trauen sie sich nicht, da machen sie nichts.

Wenn sie in Sandžak (Serbien) auch nur eine einzige Frau anfassen würden, geschweige vergewaltigen oder sonst irgendetwas, dann hätte man schon in der selben Nacht 1.000 junge Leute und Erwachsene, wo es Lynchmorde geben würde, wo man die Flüchtlinge verjagen, Flüchtlingsheime anzünden und sie lynchen würde.”

Das lassen die Leute da nicht zu. Das ist eine sehr geschlossene Gesellschaft, ähnlich wie bei den Albanern oder den Tschetschenen. Einerseits gibt es das Negative, das islamisch-konservative, andererseits ist es eine geschlossene Gesellschaft, die einen sehr starken Zusammenhalt hat und keinen Angriff von außen duldet. Wo jeder bereit ist, sich für die Gemeinschaft zu opfern.

Wieso gab es kein  Srebrenica (Massaker in Bosnien) [3] in Sandžak, wieso gab es dort keine Massaker? Weil es nicht ging bei der Bevölkerung. Es gibt sehr viele mutige junge Männer die bewaffnet sind. Sie haben vor nichts Angst und sind bereit sich für ihr Volk und ihre Heimat aufzuopfern. Und das hat viele davon abgehalten dort irgendwelche Massaker (Massenmorde) anzurichten.

[3] Srebrenica: Mehr als 8.000 Bosniaken – fast ausschließlich Männer und Jungen zwischen 13 und 78 Jahren – wurden ermordet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Srebrenica

Und was lernen wir daraus? Sind wir zu zahm, zu feige, leisten wir zu wenig Widerstand?

https://nixgut.wordpress.com/2020/10/08/video-irfan-peci-fragen-antworten-2-armenien-burschenschaften-islamisierung-serbiens-migrantenparteien-5002/

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: