Boris Reitschuster: Erstmals gibt es Überlegungen der CDU, bewaffnete Hilfspolizisten zur Überwachung der Corona-Maßnahmen einzusetzen

27 Okt

Boris Reitschuster: Erstmals gibt es Überlegungen der CDU, bewaffnete Hilfspolizisten zur Überwachung der Corona-Maßnahmen einzusetzen

Die CDU in Baden-Württemberg möchte den Freiwilligen Polizeidienst mobilisieren: Kräfte mit 84 Stunden Ausbildung und 18 Stunden Fortbildung im Jahr.

Meine Meinung:

Kann mir jemand erzählen, warum die eine Waffe tragen sollen? Das kann nicht gut gehen bei der derzeitigen Corona-Hysterie. Wenn man sich ansieht, wie brutal die normale Polizei in Konfliktsituationen reagiert, etwa bei Demonstrationen, dann möchte ich nicht wissen, wie diese Hilfssheriffs reagieren, wenn jemand sich weigert, ihren Anordnungen zu folgen. Aber dem kommenden deutschen Polizeistaat stehen sie gut zu Gesicht.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: