Archiv | 23:55

Video: ARD extra: Die Corona-Lage – Viele Infizierte, aber wenig Erkrankte – steigende Neuinfektionen sind kein Problem (20:55)

7 Okt

Video: ARD extra: Die Corona-Lage – Viele Infizierte, aber wenig Erkrankte – steigende Neuinfektionen sind kein Problem (20:55)

Video: Das dauerhafte Querdenken-Protestcamp in Berlin startet JETZT! (04:25)

7 Okt

Video: Querdenken Protestcamp in Berlin startet JETZT! (04:25)

Querdenken Zentrale Außenstelle vom 04.10 – 31.10.2020

https://querdenken-zentrale-aussenstelle.de/

Video: Ignaz Bearth: Verfassungsschutz stuft Jens Maier AfD als rechtsextrem ein und versucht auf diese Weise AfD zu spalten (04:49)

7 Okt

Video: Ignaz Bearth: Verfassungsschutz stuft Jens Maier AfD als rechtsextrem ein und versucht auf diese Weise die AfD zu spalten (04:49)

Video: Friedrich von Osterhal: Linke Propaganda überall (15:53)

7 Okt

Video: Friedrich von Osterhal: Propaganda über alles (15:53)

Moin, mein neues Video zeigt auf, in wie weit die Propaganda schon vorgedrungen ist, da sie auch von Firmen massiv getätigt wird.
Natürlich hat auch dieses Verhalten einen tieferen Grund, den ich aufzeigen will. Es ist eine erschreckende Entwicklung! LG, FvO

Video: Carsten Jahn (Team Heimat): Frankfurt & Berlins neue Spielregeln (05:10)

7 Okt

Video: Carsten Jahn (Team Heimat): Frankfurt und Berlins neue Spielregeln (05:10)

In Kölner Fitnessstudio abgewiesen: Nigar A. (22) darf nicht mit Kopftuch trainieren

7 Okt

Nigar A. (22) wollte ein Probetraining absolvieren und sich anschließend anmelden. Aber daraus wurde nichts.

Nigar A. (22) spazierte am vergangenen Mittwoch mit einer Freundin durch ihre Heimatstadt. Als sie eine Filiale des High-Class Fitness (insgesamt 3000 Kunden) sahen, entschieden sich für ein Probetraining.

„Beim Reingehen schauten uns die Mitarbeiter komisch an“, sagt Nigar. „Ich hätte es schon ahnen müssen.“ Trotzdem fragte die 22-Jährige eine Mitarbeiterin nach einem Probetraining. „Die Mitarbeiterin sagte zu mir: Ja, kein Problem. Aber sie müssen ihr Kopftuch ablegen. Hier herrscht ein striktes Kopfbedeckungsverbot.“

https://www.bild.de/news/2020/news/in-koelner-fitnessstudio-abgewiesen-nigar-22-darf-nicht-mit-kopftuch-trainieren-73219718.bild.html

Meine Meinung:

Unterstützt das High-Class-Fitnessstudio in Köln Porz-Wahn

https://highclassfitness.de/koeln/

Video: Digitaler Chronist: Aufzeichnung der DÜ vom 06.10.20 – Es wird immer sichtbarer, wie die Regierung das Volk belügt (02:04:04)

7 Okt

Video: Digitaler Chronist: Aufzeichnung der Direktübertragung vom 06.10.20 – Es wird immer sichtbarer, dass die Regierung das Volk belügt  (02:04:04)

Drohende Überlastung der Stromnetze: Ab 2021 könnte Strom für Elektroautos rationiert werden

7 Okt

Stromnetzbetreiber aus mehreren EU-Ländern wollen ab 2021 den Ladestrom an privaten Ladestationen beschränken. So soll verhindert werden, dass es in Spitzenzeiten zur Überlastung der Verteilernetze kommt. Das könnte Deutschlands Elektro-Pläne bremsen.

https://www.focus.de/auto/elektroauto/drohende-ueberlastung-der-stromnetze-ab-2021-koennte-strom-fuer-elektroautos-rationiert-werden_id_11388030.html

Die Politiker verordnen der Bevölkerung Corona-Zwangsmaßnahmen, von denen sie sich selber ausnehmen.

7 Okt

Die Corona-Notverordnungen werden immer unübersichtlicher. Besonders verwirrend wirkt die Entscheidung der Bundesländer Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein, drei Berliner Bezirke zu „Risikogebieten“ zu erklären.

Das bedeutet: Wer künftig aus Mitte, Neukölln oder Friedrichshain-Kreuzberg in diese beiden Bundesländer reist, muss sich dort 14 Tage in Quarantäne begeben. Unklar bleibt, ob dabei die Meldeadresse ausschlaggebend ist oder der Aufenthalt in einem Risiko-Bezirk und wie das nachzuweisen wäre.

Die Bundesregierung hat darauf sofort reagiert: Abgeordnete sollen von der Quarantänepflicht ausgenommen werden. Das geht aus einem Aktenvermerkt des Deutschen Bundestages hervor, aus dem die Süddeutsche Zeitung zitiert. Demnach soll die Quarantänepflicht für Abgeordnete nicht gelten, wenn sie sich „im Rahmen ihrer Mandatsausübung in einem Risikogebiet aufgehalten haben“.

Tatsächlich findet sich eine ähnliche Regelung auch in der aktuellen Infektionsschutzverordnung des Berliner Senats vom 29. September. Hier wird sogar die gesamte Regierung erwähnt und nicht nur das Parlament.

https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/die-regierung-befreit-sich-selbst-von-der-corona-quarantaene

Niederlage für Boris Palmer: Datenschutzbeauftragter Stefan Brink (FDP) aus Tübingen verbietet Liste straffälliger Asylbewerber

7 Okt

Der Landesdatenschutzbeauftragte hat der Stadt Tübingen den Austausch von Informationen über Straftaten von sogenannten Flüchtlingen – neuerdings auch „auffällige Asylbewerber“ genannt – mit anderen Behörden untersagt und nimmt somit in Kauf, dass Bürger, die mit straffälligen „Flüchtlingen“ zu tun haben, ins offene Messer laufen. Tübingens grüner OB Boris Palmer antwortet auf diese gemeingefährliche Behörden-Posse.

Der Landesdatenschutzbeauftragte Stefan Brink (FDP), 2016 auf Vorschlag der Grünen in dieses Amt gehoben, hat der Stadt Tübingen verboten, polizeiliche Daten über straffällige Migranten in einer Liste auffälliger Asylbewerber zu führen. Die Stadt wurde nach mehrmonatigem Streit zudem verpflichtet, alle erfassten Daten zu löschen.

Während unter dem Corona-Diktat die Daten des Bürgers von einer Behörde zur anderen verschoben werden, wird es verboten die Informationen über kriminelle Migranten zu erfassen.

https://www.journalistenwatch.com/2020/10/06/niederlage-boris-palmer/

%d Bloggern gefällt das: