Archiv | 21:41

Video: Robert Matuschewski: Die Behörde droht Schulkindern mit dem Tod!? und Heiko Maas verletzt die Quarantäne!? (14:27)

30 Sep

Video: Robert Matuschewski: Die Behörde droht Schulkindern mit dem Tod!?  – Heiko Maas verletzt die Quarantäne!? (14:27)

Asyl für syrischen Vernehmungschef Anwar Raslan, der für 58 Morde und 4000 Folterungen verantwortlich sein soll

30 Sep

Mit Menschlichkeit hat das nicht mehr im Geringsten was zu tun und mit Normalität auch nicht: Obwohl er für 58 Morde und über 4.000 Folterungen verantwortlich ist, wurde dem syrischen Geheimdienstmitarbeiter und Vernehmungschef Anwar Raslan Asyl in Deutschland gewährt!

Bereits 2014 hatte der hochrangige Kriegsverbrecher und Teufel in Menschengestalt seinen Antrag gestellt, um dabei ohne jegliche Anhörung in unser Land geholt zu werden.

Nur sechs Tage dauerte es, bis Raslan sein Visum erhielt – schlichtweg ein unfassbarer Skandal! Sogar in Deutschland soll er dem Assad-Regime weiter treu geblieben sein und ihm gedient haben.

Zwar kündigte Raslan beim Auswärtigen Amt und dem Bundesnachrichtendient an, brisante Geheimdienstinformationen weiterzuleiten, was er jedoch bis zum heutigen Tage unterlies. 22.000 Dokumente sollten ebenfalls an Assad-Gegner übergeben werden, was ebenfalls nie geschah.Nicht wenige vermuten, dass dies nur ein Trick war, um sich Asyl in Deutschland zu erschleichen.

Raslans Wirkungsstätte war die berüchtigte Geheimdienstabteilung 251, zu der auch das Gefängnis Al-Khatib in Damaskus gehört. Seit April dieses Jahres muss sich Raslan vor dem Oberlandesgericht in Koblenz verantworten, wo ihm die oben genannte, unfassbare Anzahl an Verbrechen zur Last gelegt wird, die eigentlich nur einem KZ-Oberst oder Auschwitz-Kommandanten gleichkommt.

Der Syrer streitet jedoch sämtliche Taten ab. Zeugen berichten hingegen von Schlägen, Elektroschocks und Schlafentzug.

weiterlesen:

https://conservo.wordpress.com/2020/09/29/58-morde-4000-folterungen-aber-asyl-fuer-syrischen-vernehmungschef-anwar-raslan/

Video: Dr. Alice Weidel (AfD) bei der Generaldebatte am 30.09.2020 im deutschen Bundestag (09:41)

30 Sep

Video: Dr. Alice Weidel (AfD) bei der Generaldebatte am 30.09.2020 im deutschen Bundestag (09:41)

Video: Hier die gesamte Generaldebatte im Bundestag! – AfD-Fraktion im Bundestag (08:54:10)

Video: Hier die gesamte Generaldebatte im Bundestag! – AfD-Fraktion im Bundestag (08:54:10)

Gera (Thüringen) wählt AfD-Stadtrat Reinhard Etzrodt, zum Vorsitzenden des Kommunalparlaments

30 Sep

Unfassbares ist geschehen im üblicherweise eher beschaulichen Gera, der drittgrößten Stadt Thüringens: der AfD-Stadtrat Reinhard Etzrodt, ein pensionierter Arzt untadeligen Rufes, ist dort zum Vorsitzenden des Kommunalparlaments gewählt worden.

Er erhielt 23 von 40 Stimmen, obwohl die AfD selbst (als immerhin stärkste Fraktion) dort nur über 12 Stimmen verfügt. Es muß also elf Verräter geben, die den „demokratischen Konsens“ der Altparteien, die neue Konkurrenzpartei vom rechten Spektrum systematisch auszugrenzen und zu „nazifizieren“, gebrochen haben.

weiterlesen:

https://bayernistfrei.com/2020/09/29/gera-im-trommelfeuer-der-berufsempoerten/

Meine Meinung:

Hat man Angela Merkel schon über diese “Nestbeschmutzung”! informiert, die womöglich schon wieder mit den Stimmen der CDU zustande kam? Was gedenkt sie zu tun?

Psychische Folgen von Covid-19: Depressionen, psychische Erkrankungen, Alkohol-, Drogen- und Medikamentenmissbrauch und Suizide

30 Sep

Die Stellungnahmeder Nationalakademie der Wissenschaften Leopoldina beschäftigt sich mit den psychischen Folgen der Corona-„Pandemie“. Den Folgen der Corona-Pandemie wird normalerweise wenig Beachtung geschenkt, obwohl sie oft sehr dramatisch sind. So kündigte Prof. Vikram Patel, Psychiater an der Harvard Medical School einer der weltweit renommiertesten Psychiater, einen weltweiten „Tsunami“ schwerer psychischer Leiden an.

Prof. Vikram Patel sagte weiter: „Auf die Finanzkrise und Rezession von 2008, die zum größten Teil ja nur die Vereinigten Staaten getroffen hat, folgte eine Welle der ,Todesfälle aus Verzweiflung‘, angeführt durch Suizide und durch Drogen- und Medikamentenmissbrauch“, und sollten die Regierungen nicht handeln, werde die Welt eine Wiederholung erleben, „nur wahrscheinlich eben in viel größerem Ausmaß“.

Prof. Patel wies in seiner Rede darauf hin, dass „die Erkrankungen durch schwere seelische Leiden und Substanzmissbrauch sich in den vergangenen fünfundzwanzig Jahren um 50 Prozent erhöht hat.“ und das die Covid 19-Pandemie die psychischen Erkrankungne in den kommenden Monaten und Jahren erheblich verschärfen wird.

Auch Prof. Dr. Dr. Katharina Domschke, Psychiaterin und Direktorin an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Freiburg, warnt im Interview: „Alle Studien bisher sagen uns, dass eine dritte Welle zu erwarten ist, die der psychischen Erkrankungen.“

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde, rechnet damit, „dass mit erhöhten Suizidraten gerechnet werden muss“. Suizide sind die Spitze eines Eisbergs, der massiv wächst.

Zu den Ängsten vor Corona kommen nun vermehrt auch Einsamkeit und soziale Isolation hinzu. Bei der verängstigten und obrigkeitshörigen Deutschen, die einer täglichen Gehirnwäsche aus den öffentlich-rechtlichen Medien unterliegen, wundert mich das nicht.

Zur Angst vor der Corona-Pandemie kommen nicht nur gesundheitliche und finanzielle Zukunftssorgen, auch die Angst vor Arbeitsplatzverlust, Insolvenz, führen zu Unsicherheit, Stress und psychischen Erkrankungen. Besonders drastisch wirkt sich das auf Menschen aus, die bereits psychisch krank und anfällig sind.

Laut aktueller Daten der KKH-Krankenversicherung haben sich die Krankmeldungen wegen psychischer Störungen, verglichen mit dem Vorjahr, um achtzig Prozent erhöht.

Prof. Dr. Andreas Heinz, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité in Berlin, erinnerte daran, dass die Unterstützung für die Erkrankten zu Anmfang noch umfangreich war, mittlerweile jedoch ist die Anzahl der Erkrankten stark angestiegen.

Etwa 30 Prozent der Patienten sind sozial Benachteiligte, häufig Obdachlose, aber auch Migranten mit Sprachproblemen. Auch kommen vermehrt Covid-19-Patienten, die lange mit neurologischen Problemen, etwa mit Geschmacks- und Geruchsverlusten, durch das Virus zu kämpfen haben, hinzu.

weiterlesen:

https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/psychische-corona-folgen-dritte-pandemie-welle-rollt-unbemerkt-16976419.html?premium=0xc05924ea2f05cc6550ad999137359eed&GEPC=s9

Bild: By Iany 1958 – Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=35012276


Video: Deutschlands Zukunft? Willkommen im Überwachungsstaat (02:18)

30 Sep

Brave new world auf chinesisch. In der Sendung Lanz berichtet [1] ein zugeschalteter Deutscher (Journalist?) aus dem Reich der Mitte. Von Wuhan bis Peking müssten die Menschen für jede ihrer Bewegungen in der Öffentlichkeit eine App herunterladen und einen Code scannen, dann würden die Händi-Daten zentral abgeglichen, und nur wenn ein grünes Signal komme, dürfe man einkaufen, ins Hotel gehen usw.

[1] Video: Willkommen in China, Überwachungsstaat – Deutschland dahin geht die Reise (ZDF, Markus Lanz) (02:18)

Video: Willkommen in China, Überwachungsstaat – Deutschland dahin geht die Reise (ZDF, Markus Lanz) (02:18)

Unter dem Vorwand des Gesundheitsschutzes werde die totale Überwachung der Bevölkerung via Händi etabliert. Und nun kommt’s: „Die meisten Chinesen, mit denen wir gesprochen haben, finden das super. Die Angst vor einer neuen Infektionswelle ist so groß – und wird auch staatlich gelenkt –, dass sie darin gar keine Einschränkung ihrer Freiheit sehen.“

Man könnte allenfalls anmerken, dass die meisten Chinesen niemals in Freiheit gelebt haben und folglich keinen Sinn dafür besitzen, was ihnen gerade verlorengeht.


Die gestrige Pro7-Sendung „Rechts. Deutsch. Radikal“ war in mehrerlei Hinsicht bemerkenswert. Zunächst natürlich wegen der kranken Äußerungen des betrunkenen ehemaligen AfD-Pressesprechers Christian Lüth [1]. Es ist in diesem Zusammenhang völlig belanglos, dass Christian Lüth – ich kenne ihn gut, er war im Bundestag mein Büronachbar, wir haben gemeinsam einigen Flaschen die Hälse gebrochen – tatsächlich niemanden umbringen will.

[1] Christian Lüth soll gegenüber Lisa Licentia gesagt haben:

„Denk doch mal taktisch, Mäuschen“, sagt er zu der Frau mit Blick auf die strategische Aufstellung der AfD. Dann fallen Sätze wie: „Das haben wir mit Gauland lange besprochen: Je schlechter es Deutschland geht, desto besser für die AfD.“ Mit Blick auf den Zuzug von Migranten soll er gesagt haben: „Wir können die nachher immer noch alle erschießen, das ist überhaupt kein Thema, oder vergasen, oder wie du willst, mir egal.“

https://www.tagesspiegel.de/politik/der-fall-lueth-und-andere-verwerfungen-wie-die-afd-sich-selbst-zerlegt/26228598.html

Dass er [bei der hübschen Lisa Licentia] in eine sogenannte Honigfalle tappte und diese Worte heimlich mitgeschnitten wurden. Ich wusste, dass er eine schrille Type mit eingeschränktem Respekt vor Grenzen ist (anders als die Kanzlerin), aber hier ist, wie der Bauersmann sagt, Sense.

Es gilt Großmutters alte und mit Recht undiskutierbare Regel: So etwas macht man nicht, so etwas sagt man nicht. Er hat ja nicht nur sich selbst, sondern ein ganzes politisches Milieu in die Scheiße geritten.

Die Anderen werden sich die willkommene Gelegenheit nicht nehmen lassen, bei jeder künftig im Parlament vorgetragenen Kritik an der Migrationspolitik auf diese Worte zurückzukommen.

Aber noch etwas war an dieser Sendung – die ich mir nicht angesehen habe, weil mich sowohl ausgesucht harthirnige Rechtsradikale als auch diese Art Reporter anwidern – bemerkenswert: Es gab keine Werbeunterbrechungen. Bei einem Privatsender zur prime time!


Die Städte, die sich als sichere Häfen und mit #WirhabenPlatz anbieten, sollten parallel dazu ihre Obdachlosenstatistik veröffentlichen.

https://michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1451-29-september-2020

Vom Regen in die Traufe: Auf den UN-Migrationspakt folgt das EU-Migrationspaket

30 Sep

Es war vor zwei Jahren, als mit dem Migrationspakt der UNO gegen den Willen vieler Länder ein Menschenrecht auf Migration festgezurrt wurde. Aber wem ein Recht auf Emigration gewährt wird, der macht logischerweise auch ein Recht auf Immigration geltend. Das wurde anscheinend nicht bedacht, oder aber die große Zahl der Emigrationsländer haben die Zielländer einfach überstimmt? [1]

[1] Hier die Liste der Mitgliedsstaaten der UNO [2], die Deutschland diesen Pakt aufzwingen wollten, darunter viele afrikanische und muslimische Terrorstaaten, liest sich wie eine Versammlung von totalitären Staaten, in denen Korruption, Gewalt, Willkür, Intoleranz und Terror an der Tagesordnung sind. Und seht euch auf dieser Seite einmal an, was für einen IQ (Intelligenzquotient) in vielen der UN-Mitgliedsstaaten herrscht. [3]. Ab einem IQ von unter 70 bezeichnet man die Menschen als geistig behindert.

Und von diesen Staaten haben wir uns den UN-Migratiopnspakt aufzwingen lassen. Natürlich haben all diese Staaten dem UN-Migrationspakt zugestimmt, sie sind schließlich die Staaten, die davon profitieren. Und Deutschland darf das am E§nde alles bezahlen und gräbt sich sein eigenes Grab (Umvolkung & Bürgerkrieg). Alle etablierten Parteien haben dem UN-Migrationspakt zugestimmt.

Hier einige Mitgliedstaaten der westen-, christen- und demokratiefeindlichen UN: Afghanistan, Ägypten, Äthiopien, Albanien, Algerien, Angola, Aserbaidschan, Bahrain, Bosnien und Herzegowina, China, Elfenbeinküste, Eritrea, Indonesien, Irak, Iran, Jemen, Jordanien, Kasachstan, Katar, Kirgisistan, Kongo, Korea, Kuba, Kuwait, Libanon, Libyen, Mali, Malaysia, Marokko, Mauretanien, Myanmar, Namibia, Nicaragua, Niger, Nigeria, Oman, Pakistan, Paraguay, Ruanda, Saudi-Arabien, Simbabwe, Somalia, Südafrika, Sudan, Syrien, Tadschikistan, Tansania, Tschad, Tunesien, Türkei, Turkmenistan, Uganda. Ukraine, Usbekistan, Venezuela, Vereinigte arabische Emirate, Zentralafrikanische Republik,

[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Mitgliedstaaten_der_Vereinten_Nationen

[3] https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php

Die Erfahrung zeigt, dass diese Migranten sehr konkrete Vorstellungen haben, wo sie sich niederlassen wollen. Und welche Routen und Zwischenstationen sie wählen, um letztlich in ihr gelobtes Land zu kommen. Ein solches Etappenziel sind derzeit die griechischen Inseln, aber auch Zypern. Und diese Migranten wissen genau, wer wie in welchen Ländern denkt. Der ungarische Botschafter in Deutschland Peter Györkös sagte es unverblümt, „Wir ticken in der Asylfrage anders“ als Merkel-Deutschland.

Die Weltenbummler kennen auch die geeigneten Mittel, wie sie die Herzen und Geldbeutel der ausgeguckten Aufnahmeländer erweichen können. Ein solches Mittel war, das Zwischenlager Moria auf Lesbos in Brand zu stecken, und tatsächlich bekommen sie neue Zelte und viele Zusagen der Ausreise.

Man fühlt sich an Genscher erinnert, als er am 30. September 1989 den Urlaubern in der Prager Botschaft verkünden konnte, „dass heute ihre Ausreise möglich gemacht wurde.“ Damals waren es noch Deutsche, die nach Westdeutschland reisten, nun sind es Menschen aus Vorderasien und Nordafrika, die nach Deutschland wollen – meistens zu ihren Verwandten, die sich schon zuvor zu uns durchgeschlagen haben.

Weil die Kanzlerin nicht schon wieder signalisieren kann wie 2015/16, kommt zu uns „Wir schaffen das“, soll nun schon auf den Inseln [Griechenland, Zypern] entschieden werden, wer wohin soll. Als ob das auch nur einen von ihnen hindern würde, illegal nach Deutschland einzuwandern. Denn so, wie sie aus den deutschen Erstaufnahmeeinrichtungen zu den Großfamilien in die Städte ziehen, sobald sie einen Aufenthaltsstaus erhalten, so wird es auch jetzt wieder sein.

Noch dubioser ist die „Übernahme der Rückführung von Personen ohne Aufenthaltsrecht oder auch verschiedene Formen der operativen Unterstützung…“ anstelle der Aufnahme von Migranten. So steht es wörtlich in v.d. Leyens Migrationspaket der EU-Kommission.

Aber wie soll so etwas funktionieren? Orban und Co. [Ungarn, Tschechien und Polen] sollen zur Strafe für die Nichtöffnung ihrer Länder für Migranten, nun die Migranten wieder abschieben, die in Ungarn eingewandert sind und dann von Ungarn aus weiter in andere europäische Staaten, etwa Deutschland, geflohen sind? Die Ungarn sollen z. B. die Rückführung der über Ungarn nach Deutschland emigrierten Migranten übernehmen, weil wir [Deutschland] dazu nicht imstande sind? [4]

[4] Mit welchem Recht zwingt man Ungarn die Rückführung der Migranten auf? Wenn Deutschland die Migranten, die über die Visegradstaatn Ungarn, Tschechien und Polen nach Deutschland eingewandert sind, zum großen Teil sogar illegal und ohne gültige Papiere, ins Land lässt, dann soll Deutschland auch gefälligst für die Rückführung der illegalen Migranten in ihre Heimatländer sorgen. Deutschland hätte diese Migranten ja nicht aufnehmen müssen, sie hätte ihnen auch die Einreise verweigern können.

Es ist doch realitätsfern, dass ungarische oder polnische Polizei nach Deutschland kommt, um hunderttausende Ausreisepflichtigen in ihre Heimat zurückzubringen. Mit welcher Befugnis, Ausrüstung und mit welchen Verkehrsmitteln? Und wären diese ausländischen Rückführer stark genug, die Menschenketten aus „Gutmenschen“ zu durchbrechen, die sich um die Wohnungen der Ausreispflichtigen bilden würden?

„Übernahme der Rückführung von Personen ohne Aufenthaltsrecht oder auch verschiedene Formen der operativen Unterstützung…“ Ist es der Versuch, die Akteure der Visegrad-Länder zu überrumpeln? [5]

[5] Ich hoffe, die Visegradstaaten werden sich nicht auf diesen unüberlegten Rückführungs-Deal einlassen und zeigen Ursula von der Leyen den Mittelfinger.

Quelle: https://conservo.wordpress.com/2020/09/30/auf-den-un-migrationspakt-folgt-ein-eu-migrationspaket/

gelbkehlchen schreibt:

Die scheinheilige wohlstandsverwahrloste „Elite“ will einfach nicht zugeben, dass sie einen Riesenfehler gemacht hat, indem sie ihre eigene Stammbevölkerung zu Gunsten von faulen und dummen Migranten ausbeutet.

Diese „Elite“ sind keine Menschenfreunde, sondern Raubtiere und Verbrecher, die eine sozialistische-kommunistische, raubtierhafte Umverteilung von fleißig und intelligent nach faul und dumm vornehmen.

Die Faulen und Dummen werden nur kurz profitieren, danach sind dann alle arm. Auch die Strippenzieher der Umvolkung werden erfahren, dass sie einen Riesenfehler gemacht haben.

Ingrid schreibt:

Dazu braucht man nichts mehr sagen, diesen Asyl-Wahnsinn kennen hier alle. Aber von der Leyen ist nicht die Lenkerin der Menschen in der EU, sie ist genau wie Merkel ein Rädchen der WHO und deren Förderer. Sie tut nichts was nicht mit denen vorher abgesprochen ist und China ist doch ganz oben in der Verbrecherorganisation mit an erster Stelle.

%d Bloggern gefällt das: