65 Millionen Dollar verschwunden: Somalia-Hilfsgelder „gestohlen“

18 Sep

Fast die gesamte internationale Somaliahilfe der letzten Jahre fehlt. Rechnungsprüfer sagen, die Übergangsregierung habe das Geld veruntreut.

Während die UNO Milliardenhilfen gegen die Hungersnot in Somalia sucht, hat die UN-unterstützte Übergangsregierung in der somalischen Hauptstadt Mogadischu den Großteil der ihr bisher zur Verfügung gestellten Hilfsgelder veruntreut.

Dies geht aus einem Bericht der somalischen Rechnungsprüfbehörde PFMU über die Staatsfinanzen der Jahre 2009 und 2010 hervor, der der taz vorliegt.

weiterlesen:

https://taz.de/65-Millionen-Dollar-verschwunden/!5115050/

Meine Meinung:

Und warum fällt das jetzt erst auf? Und warum hat das niemand in all den Jahren überprüft? Aber Entwicklungshilfe bringt sowieso nichts. Sie hält die Staaten nur in der Abhängigkeit.

Solange die afrikanischen Staaten es nicht lernen sich selber aus dem Sumpf zu ziehen, sich aus der Armut zu befreien, ändert sich nichts in Afrika.

Dasselbe Problem besteht übrigens auch in Palästina. Sie bekommen Unmengen an Geldern aus den USA und Europa. Und was machen sie damit? Sie kaufen Raketen, um Israel damit zu terrorisieren.

%d Bloggern gefällt das: