Archiv | 22:18

Video: Reaktionär Doe – Folge 46 – Klimaterror (16:17)

5 Jul
Video: Reaktionär Doe – Folge 46 – Klimaterror (16:17)
Meine Meinung: Sehr gutes Video – unbedingt ansehen und weiter verbreiten!
Video: Reaktionär Doe – Folge 47 – EU Mafia 19:18
Video: Reaktionär Doe – Folge 47 – EU Mafia (19:18)
Video: Gerald Grosz: Von der Leyen, Rackete – an diesen deutschen Wesen wird die Welt nicht (02:24)
Video: Gerald Grosz: Von der Leyen, Rackete – an diesen deutschen Wesen wird die Welt nicht (02:24)

Video: Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD): Diese "Seenot-Rettung" schadet massiv! (03:43)

5 Jul

Video: Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD): Diese "Seenot-Rettung" schadet massiv!  (03:43)

Die ganz große Masse der Linken, Menschen wie Carola Rackete von der Seawatch, aber auch der ganz normale Deutsche, bzw. die große Mehrheit von ihnen sind in ihrem Denken gefangen. Sie sind Opfer des seit Jahrzehnten betreuten Denkens durch linksliberale Medien.

Die meisten von ihnen hinterfragen die Politik genau so wenig, wie die Muslime den Islam bzw. Koran hinterfragen. Wie kann z.B. die Kapitänin der Seawatch sich dafür einsetzen, immer mehr Migranten nach Deutschland zu holen? Hat sie jemals darüber nachgedacht, was die permanente Masseneinwanderung für Folgen hat? Nein, das hat sie nicht!

Glaubt sie wirklich, dass es in Deutschland ein friedliches Multikulti der verschiedenen Kulturen und Religionen geben wird? Ja, das glaubt sie, davon gehe ich jedenfalls aus. Ist ihr nicht bewusst, dass die permanente Masseneinwanderung dazu führen kann, dass das deutsche Volk dadurch ausgelöscht werden kann? Nein, das ist ihr nicht bewusst, denn solche Fragen hat sie sich bestimmt noch niemals gestellt. Das ist auch das Ergebnis, wenn man kein Wissen vom Islam und von der islamischen Geschichte hat. Mir scheint sie ist ziemlich ungebildet.

Das ist so ein typisches gutmenschlichen Verhalten, welches die meisten Frauen haben. Die große Mehrheit der Frauen entscheidet emotional, sie sind weniger an Fakten und logischen Zusammenhängen interessiert. Aber genau dieses Verhalten kann sehr gefährlich sein, weil es die Realität und Gefahren ausblendet, die mit einer Massenmigration einhergehen.

Frauen neigen eher dazu, Streit und Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen. Ich glaube, es geschieht nicht einmal aus Feigheit, sondern um die Harmonie nicht zu gefährden, sei es in der Familie, in der Gruppe oder im Staat. Mir scheint, diese Harmoniesucht liegt den Frauen in den Genen, sie ist ihnen angeboren. Diese Harmoniesucht beinhaltet aber eine ganz große Gefahr, weil sie davon ausgeht, dass alle Menschen gleich freundlich und friedlich und am Wohl des Anderen interessiert sind.

Mit diesen Harmonievorstellungen hat der Islam aber nichts am Hut (Turban), denn der Islam will die Weltherrschaft, notfalls mit Gewalt. Und der Islam nutzt diese kindlich-naive Harmoniesucht eiskalt aus, um seine Macht weiter auszuweiten. Und das Ende vom Lied ist, dass der Islam den Frauen alle Rechte nimmt, für die Generationen mutiger Frauen gekämpft haben.

Aber vielleicht sind vielen Frauen die Frauenrechte auch mehr oder weniger egal und nehmen lieber eine unterwürfige Rolle ein, indem sie sich einen starken Mann wünschen, der sie und ihre Familie beschützt. Dann sollten sich die Frauen, die bisher gewisse Freiheiten gewohnt waren und sie nicht verlieren möchten, nicht unbedingt eine Beziehung mit einem Moslem eingehen, denn dann könnte es sein, dass sie diese Freiheiten möglicherweise verlieren.

Vielleicht wünschen sich Frauen aber auch, dass der deutsche Mann sich mehr um seine Männlichkeit bemüht und nicht als Softi und Weichei daherkommt, die nicht in der Lage sind, ihnen den Schutz zu bieten, den sie sich wünschen. Vielleicht sollte man bei der Erziehung der Jungen damit beginnen.

Jörg Meuthen sagt in Minute 02:00: “Angesichts dieser Solidaritätsbekundungen (durch die Medien, die Kulturschaffenden, die Kirchen und Gewerkschaften) sollte jedem hier im Lande klar sein, dass die schon länger hier regierenden jederzeit bereit sind, die für unser Land so katastrophale Grenzöffnung von 2015 zu wiederholen. Jederzeit! 2015 war kein Einzelfall!

Sie lieben die Masseneinwanderung. Sie sind geradezu besessen danach, auf Grund mangelnder Nächstenliebe. Auf Grund oberflächlicher Fernstenliebe. Am Ende schaden sie beiden, sowohl den Nächsten, wie auch den Fernsten, nur sich selbst nicht, denn ihre eigene Pseudomoral befriedigen sie sich mit der als Seenotrettung umschrieben Schlepperei selbst.”

Ich glaube, es ist viel dran, an dem, was Jörg Meuthen sagt. Die Seenotretter und ihre Unterstützer sind vollkommen einseitig auf die Probleme der Menschen der Dritten Welt fixiert. Natürlich gibt es dort Probleme, aber die sind selbst verschuldet, jedenfalls größtenteils und die kann man auch nicht dadurch lösen, indem man meint, man könnte diese Menschen alle nach Europa holen.
Wie viele Millionen Menschen will man denn nach Europa holen, eine Millionen, 10 Millionen, Hundert Millionen? Jeden Monat werden in Afrika eine Millionen Menschen geboren. Selbst wenn man jeden Monat eine Millionen Afrikaner nach Europa holt, ändert das nichts an den Verhältnissen in Afrika. Und in Europa müsste man jedes Jahr 12 Millionen Afrikaner aufnehmen, sie mit Wohnung, Nahrung, Kleidung, Bildung usw. versorgen. Man müsste jedes Jahr 12 neue Millionenstädte bauen. Wer soll das alles finanzieren?
Wie soll das denn geschehen? Um Großstädte zu errichten braucht man vermutlich mindestens zwei Jahrzehnte. Wo sollen die Migranten dann in der Zwischenzeit alle leben? Man müsste viele große Flüchtlingslager errichten, um sie unterzubringen. Und glaubt ja nicht, dass sie in den Lagern bleiben würden. Sie würden aus den Lagern ausbrechen und die bestehenden Städte überfallen. Sie würden die Deutschen aus ihren Wohnungen vertreiben, Geschäfte plündern, massenhaft kriminell werden und massenhaft Frauen vergewaltigen. Es würde Anarchie herrschen und jeder Deutsche müsste um sein Leben fürchten.
Wo sollen die Deutschen dann noch eine Wohnung finden? Die Mieten würden explodieren und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Kassen leer sind und der Staat nicht mehr in der Lage ist Sozialleistungen zu zahlen. Und dann bricht ganz offen der Bürgerkrieg aus. Dann werden riesige Blutströme die Straßen durchziehen. Dann werden die Migranten beginnen, die Deutschen zu töten, um selber zu überleben. Außerdem entspricht es der islamischen Agenda (Politik) alle Nichtmuslime zu töten, wenn sie nicht bereit sind, sich dem Islam anzuschließen, so wie es überall in der Welt geschieht.
Die Menschen aus Seenot zu retten, hat in Wirklichkeit nichts mit Humanität zu tun, jedenfalls dann nicht, wenn man sie nicht nur aus der Perspektive der Migranten beurteilt, weil sie schlicht und einfach die Folgen dieser Migration für die europäischen Staaten ausblendet. Die Seenotrettung beruht auf einer kindlich-infantilen Ideologie, die einerseits das Leid der Migranten wahrnimmt, die andererseits aber das Leid, welches die Europäer am Ende erleiden werden, vollkommen ausblendet.
Die Migration kann keine Lösung sein, weil sie am Ende sowohl die Afrikaner, wie auch die Europäer in den Abgrund stürzt. Afrika kann sich nur selber von seinen Problemen befreien, sie müssen nur einmal anfangen damit. Das wichtigste ist, die Bevölkerungsexplosion zu stoppen.
Ist Afrika dazu nicht bereit, dann sollen sie bitte die Folgen tragen. Und ich glaube, genau das wird geschehen. Wahrscheinlich werden Hunderte von Millionen Afrikaner sterben. Es ist ihre Entscheidung. Wir können ihnen nicht helfen. Es wäre auch falsch, dies zu tun, weil dann wieder dieselben Abhängigkeiten entstehen würden und die Afrikaner ihre Hände in den Schoß legen würden, anstatt die Ärmel aufzukrempeln.

Ingolstadt: Vater überfährt Tochter (16) als er sie mit ihrem Freund sieht

5 Jul
ingolstadt_tochter_angefahren
Es sind unglaubliche Szenen, die sich am Mittwoch gegen 17.20 Uhr in Ingolstadt abgespielt haben. Ein 48-Jähriger war mit seinem Auto unterwegs, als er zufällig seine 16-jährige Tochter Arm in Arm mit ihrem drei Jahre älteren Freund spazieren gehen sah.
Da drehte der „Familienvater“ durch, steuerte seinen PKW auf den Gehweg und fuhr das Mädchen mit dem Auto an. Die 16-Jährige erlitt dadurch schwere Beinverletzungen. Ungeachtet dessen kam sie nicht gleich ins Krankenhaus, sondern wurde von dem immer noch vor Wut kochenden Vater an den Haaren ins Auto gezogen und nach Hause gefahren.
Die Mutter saß untätig am Beifahrersitz. Auch der Freund des Mädchen griff nicht ein, weil alles „ad hoc“ geschah. Es war die Verletzte selbst, die zuhause dann den Rettungsdienst anrief, der sie ins Krankenhaus brachte. Die Polizei kam gleich mit.
Gegen den Vater wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Auch das Jugendamt wurde informiert. Der Vater ist nach Angaben von Polizei und etablierten Medien deutscher Staatsbürger.
Der Sprecher der Verkehrspolizei bestätigte dann aber auf hartnäckige Nachfrage, dass der „Deutsche“ früher eine andere Staatsangehörigkeit besessen hat. Welche das war, wollte die Polizei aus Gründen des Opferschutzes nicht preisgeben. >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Handelt es sich bei dem Täter um einen Moslem, der die Ehre der Familie beschmutzt sah? Dann sollte der Freund des Mädchens aufpassen, dass die Familie die Ehre der jungen Frau nicht wieder “herstellt”. Ein “Ehrenmord” könnte natürlich auch die junge Frau treffen. Weist den Vater aus Deutschland aus. Solche Leute passen nicht in eine zivilisierte Kultur.
Aus dem Verhalten des Vaters kann man erkennen, wie sehr man den Muslimen ihre Religion ins Hirn gebrannt hat. Und dort sind noch ganz andere Dinge gespeichert, nämlich alle Ungläubige zu töten, wenn die Religion das verlangt. Und wenn der Imam in der Moschee dies verlangt, dann ziehen sie los und setzen es ungefragt in die Tat um.
Gruppenvergewaltigung auf Mallorca: “Bild” macht aus türkischen Tätern „deutsche Urlauber“
vergewaltigung_mallorca
Die drei türkischen Vergewaltiger (rot umrandet) bei der Festnahme der spanischen Polizei am Flughafen von Palma de Mallorca.
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vergewaltigten drei Türken aus Deutschland eine 18-Jährige Deutsche in Cala Ratjada. ”Bild” spricht von „deutschen Urlaubern“ und vergewaltigt das Opfer damit erneut. Glücklicherweise wissen die spanischen Medien noch, was journalistische Sorgfaltspflicht bedeutet und nannten den Migrationshintergrund der Vergewaltiger.
Das Mädchen lernte die Türken beim Feiern in einer Diskothek kennen. Sie ließ sich überreden, im Hotelzimmer der Jungs noch ein bisschen weiter zu feiern. Das Drama begann… Einer hielt die Kleine fest, der Zweite vergewaltigte sie und der Dritte fotografierte und filmte das Grauen. >>> weiterlesen
Lux Patria schreibt:
Nach meiner Überzeugung sind Einwanderer türkischer, arabischer, libanesischer und schwarzafrikanischer Herkunft feindliche Ausländer. Abschieben und präventiv internieren, keinen einzigen mehr reinlassen. Der Bürgerkrieg ist unausweichlich. Und dann werden wir weitersehen.
Video: Mönchengladbach: Moslem attackiert Michael Stürzenberger (AfD) von hinten (12:20)
Video: Mönchengladbach: Moslem attackiert Michael Stürzenberger (AfD) von hinten (12:20)
Dieser hinterhältige Angriff von hinten hat unsere Kundgebungsteilnehmer und auch mich in Mönchengladbach völlig überrascht: Während ich mit einem Moslem diskutierte, der mir sowohl mein Abitur als auch meinen Beruf als Journalist absprechen wollte, schlenderte ein anderer Moslem ganz langsam vom Einkaufszentrum Minto an die Kundgebung heran und ging an der Rückseite der Plakate vorbei, als ob er nur durchgehen wollte. Dann packte mich der große und muskulöse Mann plötzlich ganz schnell von hinten und umschloss mich kräftig mit beiden Armen.
Bei der polizeilichen Vernehmung gab er an, dass er mir das Mikrofon entreißen wollte. Wir haben ihn wegen Störung einer Versammlung nach §21 des Versammlungsgesetzes angezeigt, was uns allerdings eine Menge Überzeugungsarbeit bei den Polizeibeamten kostete. Denn die Verantwortlichen meinten, es sei ja nur ein „Versuch“ gewesen und die Kundgebung wäre letztlich ja nicht gestört worden. >>> weiterlesen
Meine Meinung:
Wieder einmal die Polizei, dein Freund und Helfer. Sie nehmen erst eine Anzeige entgegen, wenn der Moslem zugestochen hat. 😉 Ich hoffe, Michael Stürzenberger trägt wenigstens eine Schutzweste. Und wenn man sich das Geschwätz, des Moslems anhört, kann man sich nur an den Kopf fassen.
Warum bemerken die Muslime nicht, wie dumm und verlogen es ist, was sie sagen? Sie haben nur das im Kopf, was von ihnen von Geburt an ins Hirn gebrannt hat. Mir scheint, ihnen fehlt der Mut und die Intelligenz, den Islam zu hinterfragen.
Michael Stürzenberger macht manchmal den Fehler, dass er zu direkt wird. Das sollte er unterlassen. Aber ich weiß, wie schwer es ist mit fanatischen Muslimen zu reden und fanatisch (gehirngewaschen) sind fast alle, denn sonst wären sie längst aus dem Islam ausgetreten.

Fingierte Seenot: im Bermuda-Dreieck zwischen WDR,NDR und SZ wird die Wahrheit passend gemacht

5 Jul

Bayern ist FREI

Wer sich immer noch vom Kartell linientreuer Medien hinter´s Licht führen lässt, der ist zu Tränen gerührt über die inszenierten melodramatischen Frontberichte von abenteuerlustigen Jungspunden des WDR und über die  ausgemergelten Schiffbruchwilligen mit Doppelkinn an Bord von Schiffen wie der Sea Watch.

64907960_2281970882020980_1089336764352430080_n Ausgemergelte Schiffbruchwillige Bild: FB sea watch

Die möglicherweise vom Mangel an Shopping-Mauls schwertraumatisierte WDR-Bord-Reporterin schildert das sich zuspitzende Drama unter Einsatz empathischer Lenkwaffen im Cliffhanger-Crescendo:

„Und man muß sagen, die Situation verschlechtert sich täglich, sie schlafen hier auf dem Boden, und ja …..“ (Leere im Kopf)

Verdammt prekäre Situation. Kein 5-Sterne-Hotel, kein Büffet, kein Butler, keine Limousine, nichts zu Vögeln, nur fucking Dixie-Klos. Die WDR-Reporter wirken pikiert angesichts der Engpässe und Unterversorgung an Wellness-Oasen und Hauben-Köchen auf der Sea Watch. Das gibt Punktabzüge und maximal einen Stern im Michelin-Guide.
Keine Masseure, keine Beauty-Farm, kein Rolex-Shop, kein Puff an Bord. Ein Mensch ohne Rolex und Rolls Royce ist kein…

Ursprünglichen Post anzeigen 195 weitere Wörter

Blick nach links: AfD startet Online-Portal gegen links – Amadeu-Antonio-Stiftung empört

5 Jul

Bayern ist FREI

Als in linken Milieus auf Gymnasien und Universitäten groß gewordenes und sozialisiertes Individuum habe ich, wie es sich gehörte „grün“ gewählt in der irrigen Annahme, dem Umweltschutz einen Dienst zu erweisen. Aber die GRÜNEN sind ein Wolf im Schafspelz, abgrundtief ideologisch verseucht, eine Mogelpackung. Rotgrünbunte Kotzbrocken strangulieren unser Land. Rotgrünbunte haben sich längst verwandelt in ein Synonym für Ekel und Überdruß. Gewaltaffine und tageslichtscheue Buntstasi-Gestalten leben von unseren Steuergeldern um rechtschaffene Bürger zu diffamieren, zu dämonisieren und zu denunzieren.

Seitdem die GRÜNEN immer mehr sogenannte „Flüchtende“ in unser Land schleusen, Landschaften versiegeln und zerstören, für immer mehr kulturfremde Afroorientale Bäume fällen lassen, alte Häuser mit Obstgärten schleifen, um jeden Quadratmeter mit Beton nachzuverdichten, den Artenschutz ad absurdum führen habe ich allen linksgrünbuntversifften Wirrköpfen meine Unterstützung gekündigt.

Umweltschutz, Naturschutz und Tierschutz sehe ich als konservatives Anliegen. Rotgrünbuntversiffte aber arbeiten am Gegenteil: an der Zerstörung unserer Heimat.  Wenn es mit Bayern und…

Ursprünglichen Post anzeigen 553 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: