Archiv | 22:24

Video: Martin Sellner: "Biologische Endlösung" der Patriotenfrage? – der große Austausch in der FAZ (17:42)

31 Mai

Video: Martin Sellner: "Biologische Endlösung" der Patriotenfrage? – der große Austausch in der FAZ (17:42)

In seiner klarsten, offensten und schamlosesten Art und Weise wird in der Tagesschau für die Abschaffung der Deutschen geworben. Der in Deutschland geborene amerikanisch-jüdische Politikwissenschaftler Yascha Mounk, (früher SPD-Mitglied), Dozent an der Harvard Universität in Bosten, darf doch glatt im Deutschen Fernsehen die Meinung vertreten,

„…dass “wir” hier historisch ein einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische-monokulturelle Demokratie in eine multiethnische (multikulturelle) zu verwandeln. Das kann klappen, das wird vermutlich auch klappen. Dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.” (gemeint sind Vergewaltigungen, Morde und Tote) >>> weiterlesen

Hier der Artikel der FAZ, den Martin Sellner anspricht. Er ist allerdings hinter einer Bezahlschranke: „Es gibt keine Integration mehr“ (faz.net)

Meine Meinung.

Es gibt noch einige Dinge, die Martin Sellner nicht anspricht. Die Migration ist ja nicht nur mit einem Austausch der Gesellschaft verbunden. Sie ist auch mit einem wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Niedergang der Gesellschaft verbunden. Sie ist auch mit einer steigenden Kriminalität verbunden. Wie dies aussieht, kann man heute bereits in London beobachten, in dem die einheimischen Briten bereits in der Minderheit sind. London ist unter seinem muslimischen Bürgermeister Sadiq Khan heute die gefährlichste Stadt der Welt:

Egal ob Raubüberfälle, Messerattacken, Schießereien oder Vergewaltigungen – alle Kriminalitätsraten sind unter dem gefeierten muslimischen Bürgermeister rasant angestiegen. Bereits im ersten Jahr seiner Amtszeit stieg die Rate von Totschlag insgesamt um mehr als 27 Prozent, Tötungsdelikte von Jugendlichen sogar um 70 Prozent.

Die Jugendkriminalität kletterte um 19, Diebstahl um mehr als 33 und Einbrüche um fast 19 Prozent. Im Zeitraum 2016/2017 wurden mehr als 4000 Messerangriffe (plus 31,3%), mehr als 10.000 Diebstähle und 2.551 Schießereien (plus 16.3%) gemeldet. Der Anstieg bei Vergewaltigungen betrug 18.3 Prozent unter dem von den Islam-affinen Medien und Politikern gefeierten Sadiq Khan. >>> weiterlesen

Der wirtschaftliche und wissenschaftliche Niedergang ist auf die stets abnehmenden Bildung zurückzuführen. Viele Migranten sind nicht an der Bildung interessiert. Sie brechen die Schule ab und sehen sich als zukünftige Hartz-4er. Sie haben auch keine Lust, eine Arbeit auszuüben, der Staat zahlt ihnen ja jeden Monat die Sozialleistungen auf ihr Konto.
Der wirtschaftliche, wissenschaftliche und soziale Niedergang führt dazu, dass die Infrastruktur immer weiter zerfällt. Es ist kein Geld mehr für Schulen, Bildung, Straßen, für die innere und äußere Sicherheit (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Bundeswehr), kein Geld mehr für Kindergärten, Krankenhäuser, Krankenversicherung, Schwimmhallen, Sportvereine, Kunst, Kultur, Büchereien, Parks, Spielplätze, usw. mehr vorhanden, weil man Milliarden in die Migrationsindustrie investiert, um arbeitslose Migranten zu finanzieren.
Dafür streicht man den Deutschen dann die Sozialleistungen, bis sie schließlich keine Sozialleistungen mehr erhalten, aus der Wohnung geworfen werden und auf der Straße leben müssen. Ihr Essen können sie dann aus den Mülltonnen der Supermärkte holen. Ich glaube, sie haben es sich durch ihre grenzenlose Dummheit, Feigheit und Gleichgültigkeit redlich verdient. Bedankt euch bei den Grünen, der SPD und CDU, die diese Politik zu verantworten haben. Und ihr habt diese Idioten gewählt.
Die zunehmende Migration führt auch zu einer Segregation, zu einer Trennung der verschiedenen Ethnien und Religionen. Ist ein Stadtviertel erst einmal von einer muslimischen Mehrheit bewohnt, dann führt dies dazu, dass die Muslime diese Stadtteile als “ihre” Stadtteile betrachten und versuchen, alle Nichtmuslime aus “ihren” Stadtteilen zu vertreiben.
In Großbritannien gibt es bereits die ersten Stadtteile, in der kein einheimischer Brite mehr lebt. Das ganze Gerede von Multikulti ist eine einzige Lüge. Im Islam gibt es kein Multikulti. Die ganze Multikultilüge entspringt einem Gehirngespinnt der rot-grünen Multikultilügner:
Großbritannien: Die Multikultilüge: In Savile Town lebt heute wahrscheinlich kein einziger weißer Brite mehr
Die ethnische und religiösen Unterschiede führen am Ende in einen Bürgerkrieg, wie man sie aus afrikanischen und islamischen Staaten kennt. Das ist die Zeit, in der man versucht alle Weißen und Nichtmuslime auszurotten, wie dies z.B. aus Südafrika, aus dem einst christlichen Libanon, aus der einst über 1.000 Jahre christlichen Türkei und vielen islamischen Staaten kennt.
Mit anderen Worten Multikulti und Migration ist nichts anderes als ein Völkermord, als die Ausrottung der deutschen Gesellschaft, Kultur und Identität. Aber die Grünen sind um den von Menschen gemachten Klimawandel besorgt, der nichts als eine Lüge ist.

Pforzheim ist die Hochburg der AfD in Baden-Württemberg

31 Mai
pforzheim_afd_hochburg
„Die Rathäuser werden ein Stück grüner“, schrieben die Badischen-Neuesten-Nachrichten am Dienstag – das Pforzheimer Verwaltungshauptgebäude schien damit wohl so ganz nicht gemeint zu sein! So manch ein Pforzheimer Grüner hätte sich den vergangenen Sonntagabend dann doch wohl etwas schöner vorgestellt: Während man woanders ungehindert jubeln durfte, blieb so manchem Grünen aus der ehemaligen Goldstadt die Bionade im Halse stecken.
Der Blick auf die große Videoleinwand im Pforzheimer Rathaus hatte beileibe nichts Gutes zu verheißen – zumindest nicht, wenn man auf Gender-Mainstreaming, den Islam und die Abschaffung unseres Landes steht: Insgesamt 17,6 Prozent erreichte die AfD bei den Europawahlen und stellt damit erneut den absoluten Spitzenwert in Baden-Württemberg dar. 2014 gaben 14,5 Prozent aller Wähler der einzigen Opposition ihre Stimme.
Regelrecht sächsische Verhältnisse herrschen im Stadtteil Buckenberg vor: Dort machte umgerechnet jeder Dritte (beziehungsweise 33,3 Prozent) bei den neuen Rechten sein Kreuz. Bemerkenswert ist, dass auf dem Buckenberg viele Russlanddeutsche leben. Starke Ergebnisse wurden auch in den Stadtteilen Würm (26,3 Prozent) und in der Oststadt (22,6 Prozent) eingefahren.
Bei den Kommunalwahlen erreichte die AfD mit 14,9 Prozent nach der CDU (19,5 Prozent) das zweithöchste Ergebnis, womit man erneut die Grünen hinter sich lassen konnte. Mit dem ehemaligen AfD-Landessprecher Dr. Bernd Grimmer hat die Partei einen kompetenten Mann an ihrer Spitze, um dem hochgradig destruktiven Sumpf aus Lobbyismus und linkem Filz entgegen zu wirken.
Doch wer jetzt laut jubelt und nach Pforzheim ziehen will, dem sei eines gesagt: Die Stadt ist das krasse Fehlprodukt jahrzehntelanger Linkspolitik und fachlichen Unvermögens! Das Stadtbild ist eng, erdrückend, chaotisch und hässlich. Aufgrund der teilweise immens niedrigen Mietpreise hat Pöbel jeglicher Couleur hier längst eine Heimat gefunden, um stilprägend für den öffentlichen Raum zu sein. Die offizielle Migrantenquote liegt bei 57 Prozent, inoffiziell ist sie wesentlich höher.
Seit einem Jahr sorgen regelmäßige muslimisch-afrikanische Massenschlägereien für Gesprächsstoff, der Schritt von der Kommune zum Ghetto ist längst vollzogen. Die größten Sorgen machen sich die Pforzheimer um die Zukunft ihrer uralten Hallenbäder, im Rathaus verbrennt man Millionengelder für Umgehungsstraßen und die fragwürdige Neugestaltung der Innenstadt, während eine Schule nach der anderen in sich zusammen bricht. Quelle
Goldbroiler schreibt:
„Die offizielle Migrantenquote liegt bei 57 Prozent, inoffiziell ist sie wesentlich höher.“
Na und, die „MiHiGru-Quote“ der unter 5-Jährigen dürfte wohl um die 90% und inoffiziell gar noch etwas höher sein.
LEUKOZYT schreibt:
AfD-Spendenaffäre – jetzt scheint klar, wer Alice Weidel verraten hat: Der frühere AfD-Landesvorsitzende von Baden-Württemberg Ralf Özkara und Landesschatzmeister Frank Kral (kn-online.de)
Thomas schreibt:
Das war für meinen Geschmack die beste Antwort auf Welt“ an Rezo bzw. ein paar Tips für die CDU
Judex non calculat:
Ich kann der CDU mal ein paar Stichworte für die Replik [Antwort, Gegenrede] mitgeben: Die „Klimamahner“ wissen anscheinend nicht, dass wir schon seit Helmut Kohl im Jahrestakt die Emissionen reduzieren (1982 hatte kein einziges Auto einen Katalysator oder Dieselrußfilter), die Hausmüllmenge verringern und die anderen Müllarten akribisch trennen, um sie zu recyceln.
Sie wissen scheinbar nicht, dass zahlreiche gefährliche Pestizide und Herbizide inzwischen verboten sind, sämtliche Glühbirnen durch Alternativen ersetzt wurden, die nur noch einen Bruchteil der Energie brauchen, dass wir die Waldfläche vergrößert haben, dass die Gewässer im Vergleich zu 1970 wieder richtig sauber sind, dass Fair Trade, Dosenpfand, Biolebensmittel und Recyclingpapier von den “Alten“ eingeführt wurden.
Sie wissen scheinbar nicht, dass viele unserer Fenster mittlerweile Dreifachverglasung haben und die Stromproduktion aus Photovoltaik und Windkraft auch nicht von den Millenials [von den um 1980 bis 2000 geborenen] erfunden wurde, daß Acryl-Lacke die alten Chemie-Lacke völlig abgelöst haben, dass es jetzt bleifreies Benzin gibt und Häuser konsequent gedämmt werden usw usw usw.
Aber man klagt, spricht herzzerreißende Lamentationen [Klagen, Gejammer] in das mit seltenen Erden hergestellte iPhone, das dann über Youtube und andere Dienste, die mehr Strom verbrauchen als die kleineren europäischen Staaten, verbreitet werden.
Währenddessen tragen sie Kleidung und Schuhe (Nike, Addidas, Asics, Reebok, Salomon, Keen, Puma, K-Swiss, Lowa, Jack Wolfskin, Merrel, Teva, Champion….) die supercool aussehen, aber leider erheblich durch ihren hohen Kunststoffanteil zur Verstreuung von Nanoplastik beitragen (aber Tierfasern kann man ja nicht tragen, man ist ja Veganer!).
Penner schreibt:
Und dennoch … es sollten eigentlich über 50% sein! Denn wenn es dort schon so schlimm ist und nur 33% die AfD wählen, dann ist es im übertragenen Sinn für Deutschland selbst, ein katastrophales Wahlergebnis! Ich dachte immer, wird es schlimmer, werden die Leute wach und konsequent AfD wählen … offenbar zu kurz gedacht … 67% wollen es dennoch genau so haben! Deutschland wird es bald nicht mehr geben! Das ist die Lehre die ich aus Pforzheim ziehe!
Meine Meinung:
Man darf nicht vergessen, dass wahrscheinlich viele Pforzheimer zur sozialen Unterschicht gehören, vermute ich jedenfalls, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Ungebildete, Gleichgültige und politisch Uninteressierte. Viele von denen haben sich selbst aufgegeben, sind dem Alkohol verfallen, leben so in den Tag hinein und gehen natürlich nicht zur Wahl. Und dann gibt es noch die Jugend, die Gebildeten, die Studenten, die arbeitende Bevölkerung, die vielfach auf den ganzen Klimaschwindel hereingefallen sind und die Grünen oder die CDU wählen.

Video: Maischberger am 29.05.2019: Der Wahlschock: Haben sich die Volksparteien überlebt? (ARD) (01:13:38)

31 Mai
Video: Maischberger am 29.05.2019: Der Wahlschock: Haben sich die Volksparteien überlebt? (ARD) (01:13:38)
Wähler unter 60 haben sich in Scharen von CDU und SPD abgewandt und haben in ihrer Altersgruppe die Grünen zur stärksten Partei gemacht. Sandra Maischberger diskutiert mit Kevin Kühnert (SPD/Juso-Vorsitzender), Reiner Haseloff (CDU / Ministerpräsident Sachsen-Anhalt), Marion von Haaren (Korrespondentin ARD-Hauptstadtstudio), Nico Semsrott (Kabarettist, "Die Partei") und "Welt"-Chefreporter Robin Alexander.

Video: Markus Gärtner im Interview mit Bestseller-Autor Stefan Schubert „Eine Lüge & eine Vertuschung nach der anderen“ (08:59)

31 Mai
Video: Markus Gärtner im Interview mit Bestseller-Autor Stefan Schubert „Eine Lüge & eine Vertuschung nach der anderen“ (08:59)
Schubert schreibt gerade sein zehntes Buch, in dem er sich zum ersten Mal mit dem Islam auseinandersetzt. Dabei geht es ihm vor allem um die Folgen der Islamisierung in Deutschland. In seinem letzten Buch beschäftigte sich der Kopp-Autor mit dem Berlin-Attentäter Anis Amri.
Stefan Schubert hat bereits vier Spiegel-Bestseller geschrieben. Er promotet seine Bücher sehr stark auf Facebook, beklagt sich aber darüber, dass die Zensur auf Facebook immer stärker wird. So erhalten seine Anhänger, die einen Artikel von ihm teilen wollen z.B. die Meldung, dass dies nicht möglich ist. Auch mit anderen Methoden, z.B. mit Shadowban [1], versucht Facebook besonders rechte Autoren auszubremsen.
[1] Beim Shadow-Banning sind alle Postings außer für die Follower unsichtbar. Das schränkt natürlich sehr stark die Verbreitung eines Postings ein. Das ist im Prinzip nichts anderes als eine Internetzensur. Man darf davon ausgehen, dass die Zensur im Internet in Zukunft noch weiter eigeschränkt wird. An vorderster Stelle dabei natürlich die EU, die die Islamisierung Europas und ihr Diktat der “Vereinigten Staaten von Europa” mit Gewalt durchsetzen und dabei keine Kritiker haben will.
Warum ist die Antifa so gewalttätig?
rote_prügelfahnen
Video: Linksextreme Antifa greift Polizisten an (04:14)
Ich hatte mir gestern in einem Artikel über die Gewalt der Antifa einige Gedanken gemacht, warum die Antifa so intolerant und gewalttätig ist. In der Nacht sah ich dann im Fernsehen ein Video über die Arbeit eines Hundetrainers. Dieses Video machte mir deutlich, warum so viele Linke, Autonome und die Leute von der Antifa, so sind, wie sie sind. In dem Film wurde ein sehr dominanter, laut bellender und aggressiver Hund gezeigt, der in der Familie die Rolle des Rudelführers übernommen hat, weil Herrchen und Frauchen nicht in der Lage waren, diese Rolle auszuüben.
Ich glaube, so etwas passiert auch in vielen Familien, besonders in den Familien alleinerziehender Mütter, die oft zu weich und zu nachgiebig sind und ihren Kindern keinerlei Grenzen setzen, weil der Vater fehlt, der normalerweise diese Autorität ausübt. Man darf die Schuld für dieses Verhalten nicht allein der Mutter zuweisen, auch die Väter, die sich allzu schnell aus dem Staub machen, tragen eine Mitschuld.
Dies kann natürlich auch in normalen Familien geschehen, in der beide Eltern anwesend sind, die ihren Kindern alles recht machen wollen oder wenn beide Eltern arbeiten, ihre Kinder sich selbst überlassen, keine Zeit für ihre Kinder haben und sie zu wohlstandsverwahrlosten Kindern geraten. Dann fehlt das Vorbild und nicht selten bleibt das Verantwortungsgefühl, Rücksicht und Empathie der Kinder auf der Strecke. Die Kinder beginnen in materiellem Kategorien zu denken, materieller Wohlstand statt Liebe. Und wehe, einer ihrer Wünsche und Forderung wird nicht erfüllt, dann können sei sehr autoritär auftreten.
Bei dem Hund im Film war es jedenfalls so, dass er das Kommando in der Familie übernahm und fortan in seiner Art und Weise den Ton angab. Wurde sein Wille nicht durchgesetzt, dann wurde er sehr laut und aggressiv und die Familienmitglieder fürchteten, dass er sie beißen könnte. (Leider konnte ich das Video mit dem Hundetrainer nicht wiederfinden. Es kam am 31. Mai 2019 in der Nacht. Es könnte die Sendung “Vorher Nachher – Dein großer Moment” auf RTL gewesen sein, aber die ist offensichtlich auf tvnow.de, wo RTL normalerwelse seine gezeigten Sendungen veröffentlicht, noch nicht veröffentlicht)
Deshalb wurde der Hundetrainer gerufen. Und der machte im Wesentlichen eines, er zeigte dem Hund seine Grenzen auf. Der Hund durfte u.a. nicht mehr im Bett der Familie schlafen, er durfe nicht mehr auf dem Sofa liegen, fing er an zu bellen, dann wurde er in seine Hütte (Körbchen) geschickt. Wenn er in seine Hütte sollte, wurde er mit einem Leckerli dort hingelockt. Die Erziehung hatte etwas von Zuckerbrot und Peitsche.
Der Hund brauchte einige Monate, bis er seine neue Rolle angenommen und akzeptiert hat und verstanden hat, wer nun der neue Rudelführer war. Auch Herrchen und Frauchen hatten in diesen Monaten ebenfalls ihr Verhalten verändert. Das gab dem Hund, der zuvor sehr dominant, aggressiv und ängstlich war, die Sicherheit, die er brauchte, und es kehrte eine große Harmonie in der Familie ein.
Ich glaube, so ähnlich ist es ebenfalls in vielen Familien, besonders in alleinerziehenden Familien. Besonders Müttern fällt es offensichtlich schwer, ihren Kindern Grenzen zu setzen. Das geschieht aber nicht nur in den Familien, sondern eigentlich überall. Und deshalb ist es kein Wunder, wenn so wenig Frauen in der Wirtschaft und in der Politik in Führungspositionen zu finden sind. Sie haben dort auch nichts zu suchen, wenn sie sich nicht durchsetzen können.
Ihre Sprösslinge nutzen die Führungsschwäche der Mütter und möglicherweise auch der Väter aus und entwickeln sich zu Tyrannen und zwar nicht nur innerhalb der Familie, sondern z.B. auch im politischen Umfeld, wo sie nicht selten äußerst brutal, gewalttätig und rücksichtslos auftreten.
Gleiches gilt natürlich auch für rechtsradikal orientierte Jugendliche und Erwachsene. Sie erkennen nicht oder wollen nicht erkennen, dass die ganze Wut, der ganze Hass, den sie in sich tragen, nicht durch Pegida, nicht durch die AfD, nicht durch Juden und Christen (bei Muslimen) und nicht durch politisch andersdenkende Gruppen verursacht wird, sondern dass die Gründe für ihren Hass und ihre Gewalttätigkeit etwas mit ihrer eigenen Erziehung und Biographie zu tun haben. Ihr Hass auf jeweils Andersdenkende ist lediglich ein Ventil, um ihren aufgestauten Emotionen Luft zu verschaffen.
Bei Muslimen kommt noch hinzu, dass ihnen der Hass auf die Demokratie, auf den Westen, auf Juden und Christen sehr oft von Geburt an in den Moscheen, Koranschulen, in den Medien, den Elternhäusern ins Gehirn eingebrannt wird. Nicht selten findet im Elternhaus eine sehr gewalttätige Erziehung statt (Gewalt statt Liebe), die durch Drohungen unterstützt wird. Der Koran, die ganze islamische Kultur ist von Drohungen und Verboten bestimmt. Kein Wunder also, dass Muslime eine Menge Gewalt erfahren, die nach einem Ventil sucht. Da kommt der Aufruf zur Gewalt in den Moscheen, Elternhäusern und in den islamischen Medien gerade recht.

Video: "Ausländer", das neue Rammstein Video (04:40)

31 Mai

Indexexpurgatorius's Blog

Das neue Rammstein-Video ist brillant. Viele werden in den Bildern eine Denunziation des „Sextourismus“ sehen, es ist tatsächlich eine Umkehrung der Rollen, in der hervorgehoben wird, wie Einwanderung zuallererst ein sexueller Dschihad ist.

Die Landung mit dem Beiboot und die Willkommensschilder, die die deutschen Frauen an den Stationen verspotten, die auf die „Flüchtlinge“ warten, lassen keinen Zweifel offen:

Ursprünglichen Post anzeigen

%d Bloggern gefällt das: