Missbrauchte Kinder: Der Kinder-Kreuzzug gegen den “Klimawandel”

24 Mrz
klimawandel_Luening
Video: Wieviel Klimawandel macht der Mensch? – Eine kritische Überprüfung der IPCC-Thesen – AfD-Fraktion (01:54:38)
Meine Meinung:
Der Hauptzweck, warum die “Fridys for future-Bewegung” so gepuscht wird, ist es, von anderen Problemen abzulenken, wie etwa von der Islamisierung, die für die Jugend viel gefährlicher ist, als der Klimawandel, weil sie die Zukunft der jungen Leute total zerstören wird. Die Schüler selber sind vollkommen überfordert, sich mit dem Klimawandel auseinander zu setzen.
Sie werden nur vollkommen einseitig informiert und ihnen wird immer wieder erzählt, der Klimawandel sei von Menschen verursacht. Darum oben noch einmal das Video über den Klimawandel, den sich besonders alle diejenigen ansehen sollten, die davon überzeugt sind, dass der Klimawandel von Menschen verursacht wird. Nein, das ist nicht der Fall, auch wenn angebliche “Wissenschaftler” dies behaupten.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Hans Schöpper

Der Klimawandel existiert, solange es die Erde gibt.

Und hätte es nicht vor 12000 Jahren eine Warmzeit gegeben, lägen noch heute weite Teile Deutschlands und ganz Skandinavien unter einem Eispanzer.

Und selbst nach dem Abschmelzen der Gletscher in diesen Teilen, gab es immer wieder Phasen in denen es wesentlich wärmer als heute oder auch kälter als heute war.

In der Römerzeit vor ca. 2.000 Jahren war es z.B. wärmer und im Mittelalter gab es Kalt-Zeiten. Zum Teil auch bedingt durch Vulkanausbrüche. Vergessen wird z.B. das Jahr 1540, in dem es in Mitteleuropa 11 Monate nicht geregnete. Die Ernten verdorrten, viele Menschen und Tiere verhungerten. Die großen Flüsse waren so ausgetrocknet, dass man zu Fuß durchgehen konnte. Aber es gab einen Jahrhundertwein. Eine Flasche davon ist bis heute im Bürgerspital zu Würzburg hinter Panzerglas zu bewundern.

Und die heutigen „Starkregen“ gab es auch in den…

Ursprünglichen Post anzeigen 759 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: