Von Daniel Matissek, einem Rufer in der Wüste – wie viele mehr

1 Jan

Bayern ist FREI

Daniel begeistert seine Leser und mich bei Facebook mit einer treffenden Zusammenfassung der Ereignisse. Daniel Matissek schreibt anfangs von Stalins Russland und endet bei Merkels Deutschland. Wer so seinen Ausflug in die Vergangenheit beginnt, zeigt eine traurige Zukunft 2019 – trotz aller bösen Geister, die das Münchener Neujahrsfeuerwerk vertreiben will. Vergebens?

Folgen wir Daniels Gedanken, zum Jahresausklang ins Neue Jahr 2019

Als unter Stalin willkürlich verhaftete leidenschaftliche Kommunisten, Parteigenossen und Anhänger zusammen mit Millionen anderer Opfer in den Geheimdienstgefängnissen an die Wand gestellt wurden, da kam es nicht selten vor, dass die Delinquenten – bis zuletzt im unverbrüchlichen Glauben an die reine Lehre und die Makellosigkeit der ihnen eingehämmerten eigenen Ideale – laut ausriefen: „Lang lebe unser geliebter Genosse Stalin“, ehe sie den Genickschuss empfingen. Bis zuletzt erkannten sie in ihrem gerechten Wahn nicht den mörderischen Irrtum und die Tragweite der Lüge, auf die sie ihr inneres Koordinatensystem gegründet hatten.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.223 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: