Islam-U-Boot Lamya Kaddor verliert Prozess gegen Islamkritikerin Necla Kelek

18 Dez

kelek_kador_lügen_verbreitetLamya Kaddor (l.) unterlag vor Gericht der Islamkritikerin Necla Kelek (r.)

Jahrelang haben linke Islam-Freunde versucht, die seriöse Islamkritikerin und Frauenrechtlerin Necla Kelek mundtot zu machen, indem man sie falsch zitierte und ihre Äußerungen mit voller Absicht falsch interpretierte. An vorderster Front immer mit dabei: Lamya Kaddor, die schon immer den Islam in rosigem Licht erscheinen ließ. Es ging vor Gericht um ein Gerücht:

In einem Fernsehinterview habe, so das Gerücht, Kelek „allen muslimischen Männern pauschal eine Neigung zur Sodomie unterstellt.“ Lamya Kaddor hat diese Falschbehauptung nicht nur immer wieder neu verbreitet, sie hat sogar, um es glaubhafter zu machen, eine Äußerung Keleks verfälscht und die Verfälschung als wörtliches Zitat ausgegeben. Die Verhandlung vor dem Landgericht Berlin war kurz, der Fall war klar. Lamya Kaddor droht, sobald das Urteil rechtskräftig ist, eine Ordnungsstrafe von bis zu 250.000 Euro, wenn sie dies noch einmal tut.

Aber Kaddor war nicht allein. Das rufschädigende Gerücht wurde im Umlauf gehalten von Journalisten wie Patrick Bahners von der FAZ, „Wissenschaftlern“ wie Wolfgang Benz und Politikern wie Ruprecht Polenz. Es stand in der einen oder anderen Version in allen Gleichstrom-Medien, in der FAZ, im Spiegel, in der taz, der Welt und in der Zeit.

Schön, dass Necla Kelek diesen Prozess gewonnen hat, obwohl man sich keine zu großen Hoffnungen machen darf. Die Islam-U-Boote wühlen im Hintergrund laufend weiter. (Genaueres dazu im CICERO!)

Quelle: Islam-U-Boot Lamya Kaddor verliert gegen Islamkritikerin Necla Kelek

Meine Meinung:

Ist es den Muslimen denn nicht erlaubt, gegenüber Ungläubigen Taqiyya [Lüge, Täuschung, List] zu sprechen? Steht in Deutschland jetzt denn wieder das Grundgesetz über der Scharia? Mich wundert das Verhalten von Lamya Kaddor und anderen Islam-U-Booten überhaupt nicht. Immer wieder neigen sie dazu, die Wahrheit mit Füßen zu treten. Ich glaube, es liegt daran, dass die meisten Muslime ziemlich ungebildet sind, denn sonst wären sie längst keine Muslime mehr.

Es liegt auch daran, dass man den Muslimen seit ihrer Geburt den Koran ins Gehirn eingebrannt hat, und wehe sie wagen es gegen diese "Wahrheiten" zu protestieren. Ihre Religion ist alles, was ihnen Würde, Achtung und Ehre verleiht, glauben sie jedenfalls. Und ohne ihre Religion sind sie ein Nichts. Also verteidigen sie ihre Religion bis auf’s Messer.

Da kommt die eine oder andere Lüge geradezu wie gerufen. Sie bemerken es nicht einmal, wie sie gehirngewaschen wurden und dass sie lügen. Gute Gehirnwäsche. Die Linken können ein Lied davon singen, denn auch sie sind Meister der Lüge und des Hasses. Und darum verstehen sich Linke und Islamisten auch so gut. Beide sind gewaltaffin, machtgeil und nehmen es mit der Wahrheit nicht so genau.

Babieca schreibt:

Kodder… das ist doch die islamische Religionslehrerin, deren Schüler (fünf Stück) frohgemut in den Jihad zogen… [frohgemut oder mordend? – oder beides?] worauf die Mohammedanerfrau immer wieder: quäckte: Man muss jungen Muslimen den richtigen Islam lehren, um sie zu de-radikalisieren, wobei sie stets zig Ausreden parat hatte:

Freya schreibt:

Folgende Personen haben rufschädigendes Sodomie-Zitat von Kaddor über Necla Kelek weiterverbreitet:

Hilal Sezgin
Wolfgang Benz (deutscher Historiker)
Klaus Jürgen Bade (deutscher Historiker)
Jakob Augstein
Christoph Heinlein (SZ)
Ali Bas (Grüne NRW)
Thorsten Gerald Schneiders (Dlf, Mann von Kaddor)
Daniel Bax ("taz"-Journalist)

Meine Meinung:

Sagte ich doch: Muslime und Linke, alle dasselbe Lügenpack.

Babieca schreibt:

Eurabier 18. Dezember 2018 at 19:31: Linksgrün-naiv wie Sophia Lösche und nun wie sie nicht mehr am Leben: Zwei Studentinnen aus Norwegen und Dänemark wurden während ihres Wanderurlaubs in Marokko offenbar durch Stichverletzungen getötet. Ihre Leichen werden in einer abgelegenen Region entdeckt.

lorbas 18. Dezember 2018 at 20:54 – jeanette 20:26 – Zwei Backpackerinnen (Rucksack-Touristinnen) erstochen

Hier sind viele unverpixelte Bilder und Klarnamen der beiden Naiven aus Dänemark und Norwegen [Louisa Jespersen, 24, from Denmark and Maren Ueland, 28, from Norway]. Marokkaner können ohne Probleme und Lebensgefahr auf dem Hardangervidda (Norwegen) oder bei Rodberg Mile/Råbjerg Mile (Dänemark) wandern. Umgekehrt gilt das nicht. Islamien hat ein Problem: Seine Kopfabschneider. Und im 21. Jhd. sind Islamien und Islamer immer noch genau so mörderisch wie vor 1400 Jahren.

Babieca schreibt:

Fairmann 18. Dezember 2018 at 21:19 So eine Bergwanderung in Marokko kann man als Frau schon machen, wenn man Kompaniechefin einer Gebirgsjägerkompanie ist und seine Kompanie dabei hat.

Yep. :)) Und wenn ich lese – eine zugegeben sehr vage und seltsame Beschreibung, was immer man sich darunter vorstellen mag – daß beide "students of „outdoor activities and cultural guidance“ at the University of Southeastern Norway" waren [Studententinnen von "Outdoor-Aktivitäten und Kulturberatung" an der Universität von Südostnorwegen"], dann weiß man, daß hier mal wieder naive Globetrotter an der Vorstellung „wir sind alle gleich“ gestorben sind.

Moslems haben doch just vier radelnde westliche Weltverbesserer in Tadschikistan gekillt/geköpft, darunter die knallinken Amerikaner Jay Austin und Lauren Geoghegan, die um die Welt radeln wollten, Amerikaner und Europäer verabscheuten und glaubten, Afrikaner und Moslems seien die besseren Menschen (ihr Blog der Reise in den Tod ist, gruselig, bis zwei Tage vor ihrem Tod geführt und immer noch online *http://www.simplycycling.org/)

Video: Ist der Islam mit unserer Kultur vereinbar? – Teil 1/2. Das ganze Bild mit Laila Mirzo (10:46)


Video: Ist der Islam mit unserer Kultur vereinbar? – Teil 1/2. Das ganze Bild mit Laila Mirzo (10:46)

Video: Ist der Islam mit unserer Kultur vereinbar?, Teil 2/2. Das ganze Bild mit Laila Mirzo (10:54)


Video: Ist der Islam mit unserer Kultur vereinbar?, Teil 2/2. Das ganze Bild mit Laila Mirzo (10:54)

Siehe auch:

Video: Hammer-Rede von Thomas Ehrhorn (AfD) über das "Gute-Kita-Gesetz" (05:48)

Muslimbruderschaft will Deutschland in islamischen Gottesstaat umwandeln – Verfassungsschutz warnt vor einer größeren Gefahr als Al Kaida

Österreich: Immer mehr identitäre Zentren in Österreich dank der Schwarz-Blauen Regierung

Elmar Hörig: I shot the SCherif

Nächstes Straßburg-Opfer erliegt seinen schweren Verletzungen (Kopfschuss)

Zensur: YouTube löscht über 58 Millionen Videos

Video: Jürgen Braun (AfD): „Der Islam stellt die Scharia über die Menschenrechte“ (08:44)

Video: Beatrix von Storch (AfD): „Babymörderfraktion“ (06:42)

%d Bloggern gefällt das: