Chemnitz: Ein Mensch wird ermordet und die Linken organisieren ein Konzert mit den „Toten Hosen“!

31 Aug

Bayern ist FREI

Campino, Merkels letzter Strohhalm und Haus- und Hof-Sänger von Heiko Maas (SPD) prostituiert sich überall dort, wo dem Opportunismus gehuldigt wird. In Chemnitz wird ein Mensch ermordet und die „Toten Hosen“ sind sich nicht zu schade, als Trittbrettfahrer landauf landab abzustauben, egal wie geschmacklos, makaber oder zynisch die Chose auch sein mag.

Die Obszönität des Opportunismus scheint so manchen nicht bewußt zu sein. Kein Kriterium für Buntblödel. Je peinlicher, desto mehr fühlt sich ein Buntblödel im Recht.

40498816_463912887351785_8882960621260242944_n Campino & die Blockflöten

In seinem utopischen Roman “Stern der Ungeborenen” prophezeite der Schriftsteller Franz Werfel (1890-1945) bereits 1945, daß sich die Deutschen eines Tages „an die Spitze der Allgüte und Mitmenschlichkeit setzen würden..” Zu den lautstärksten Vertretern dieser Sorte Mensch darf man zweifellos den militanten Gutmenschen und Zampano der Egalitärfrömmlerei Campino rekrutieren.

40472397_241179813404664_5937437243248476160_n Campino & die Blockflöten

Im Blog „rundertisch“ staunt man nicht schlecht über Campinos akrobatische Anwanzungen, sich als personifizierter…

Ursprünglichen Post anzeigen 159 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: