Wer hat eigentlich das Märchen erfunden, der Islam sei friedlich?

8 Jul

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Dunkel *)

Der Islam ist gleichzeitig eine echte Diskriminierung anderer Religionen und suggeriert, er sei der wahre Glaube – und deshalb seien alle anderen „Un-Gläubige“

Immer und immer wieder wollen Muslime uns einreden, der Islam sei friedlich. Aber: Um uns herum seit Jahrzehnten islamischer Terror. Ja, auch andere haben Schuld daran. Nur – sich einfach aus dem Ganzen herauszuziehen und zu behaupten, damit haben wir alles nichts zu tun, wir sind friedlich, ist schon frech und zeigt deutlich den eingeengten Blickwinkel.

Jesiden fürchten um ihr Leben, weil der Islam so friedlich ist. Juden werden sogar in Deutschland wieder verfolgt und angegriffen, weil der Islam so friedlich ist. Jedes Jahr werden Christen zu Hunderttausenden von radikalen Moslems abgeschlachtet – siehe auch: https://conservo.wordpress.com/2017/01/13/grausamste-christenverfolgung-aller-zeiten-nicht-wegschauen-sondern-helfen-2/)

Aus vielen arabischen Ländern kommt der Ruf: „Vernichtet Israel!“ Gewiß weil der Islam ja so friedlich ist. Der IS tötet die eigenen Glaubensbrüder…

Ursprünglichen Post anzeigen 183 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: