Archiv | 19:55

Michael Mannheimer: „Die kleine unkorrekte Islam-Bibel“ von Peter Helmes: Das gegenwärtig wichtigste Buch zum Todeskult Islam

8 Mrz

islambibel_peter_helmesDas vielleicht gegenwärtig wichtigste Buch zum Islam. Generalabrechnung von Peter Helmes: Die kleine, unkorrekte Islam-Bibel.

Man kann das Taschenbuch (320 Seiten) ab sofort kostenlos und unverbindlich bestellen: info@konservative.de oder Anruf unter: 040 – 299 44 01

Peter Helmes (Conservo) hat für die Werbung seines Buches bei "Focus" 55.300 Euro bezahlt. Er schreibt: „Spenden nehme ich nicht, aber wenn Du helfen willst, bitte ich Dich, an Michael Mannheimer zu spenden, dem ich wesentliche Teile meiner Islam-Bibel verdanke!” (siehe unten). Peter Helmes schrieb am 07. März 2018, er möchte das Buch in etwa 4 Wochen als PDF-Datei veröffentlichen, so dass sie jeder auf seinen Computer herunter laden kann. Man kann es also vielleicht im April 2018 als PDF-Datei herunterladen. Entweder googlen oder auf seiner Webseite Conservo nachschauen.

60 Millionen Menschen tötete Mao Tse Tung, aber die deutsche Linke verehrte ihn wie einen Heiligen, verschlang seine kleine Mao-Bibel, eine Ansammlung törichter Lebensweisheiten. Heute laufen Millionen von Fanatikern dem fundamentalistischen Islam hinterher. Diese „Religion des Friedens” hat mehr als 250 Millionen Menschen getötet, die meisten davon Christen, aber auch viele „nicht-gläubige” Muslime oder sie brachten sich gegenseitig um (Schiiten, Sunniten, Aleviten, Wahabiten, Ahmadiyya,…) 

Mutige Tat des “Focus” das Buch von Peter Helmes zu bewerben 

In Zeiten, wo auch hierzulande Islamkritiker nach dem Leben getrachtet wird (dies geht auf einen unmittelbaren Befehl Mohammeds zurück), in Zeiten, wo islamkritische Bücher islamkonform überall auf den Index gesetzt werden (anstatt dass sich die angeblichen westlichen Hüter der Meinungsfreiheit für eben jene Islamkritiker einsetzen), wo sie weder über Amazon noch die Buchhandlungen bestellt und geliefert werden, sondern nur noch über spezielle Internetverlage überhaupt erworben werden können.

Um so mutiger war der Schritt von Robert Schneider, dem Chefredakteur des FOCUS, das neueste Buch des Bestseller-Autors Peter Helmes zum Islam mit dem Titel: „DIE KLEINE INKORREKTE ISLAMFIBEL“ (320 Seiten) zu bewerben, eine Heldentat eines der wenigen deutschen Medienverlage, die sich noch nicht vollkommen dem Willen des linkspolitischen Establishments unterworfen haben.

Binnen weniger Tage sind schon über 30.000 Bestellungen zu diesem Buch eingegangen – und es wird ganz sicher auf der Bestsellerliste des SPIEGEL landen, wenn diese linksversiffte bolschewistische Wochenzeitung dieses Buch nicht von vornherein in seiner Liste boykottiert.

Peter Helmes, ein politisches Urgestein und Verfasser zahlreicher Bestseller wie

  • „Die Grünen. Rote Wölfe im grünen Schafspelz“, 1. Auflage Mai 2011
  • „Sarrazin, …und er hat doch recht!“
  • „Lafontaine. Rotlicht über Deutschland“
  • „Fischer ohne Maske“
  • „Die blutigen Ikonen der Grünen. Terroristen, Kommunisten, Atheisten“, 2. überarbeitete Auflage, April 2012
  • „Die grüne Gefahr. Der „Treibhausschwindel“ und andere Öko-Täuschungen“ (zusammen mit Dr. Wolfgang Thüne)

ist Deutschlands mit Abstand erfolgreichster Sachbuchautor, weit vor dem tapferen Sarrazin, der sich wegen des Aussprechens von nichts mehr und nichts weniger als der Wahrheit („Deutschland schafft sich ab“) wie ein Hund in der ehemaligen Deutschen Republik (wir leben heute in einer Diktatur sozialistischen Zuschnitts) jagen lassen muss.

Helmes´ gesammelte Werke, die in die Millionen gehen, werden seit Jahren von den Medien komplett ignoriert. Besprechungen in deren Feuilletons: Fehlanzeige. Sie können den Argumenten von Helmes, allesamt bestens fundiert, nichts als das Totschweigen entgegensetzen.

Damit stehen die heutigen Linken, die die absolute Hoheit bei den Medien erlangt haben, in unmittelbarer Verbindung zu ihren ideologischen Brüdern, den Nationalsozialisten.

Diese hatten damals noch unliebsame Bücher öffentlich verbrannt. Das machten übrigens auch die Kommunisten Chinas – und die Bücherverbrennung als typisch deutsches Einzel-Delikt hinzustellen, wie dies in unseren Geschichtsbüchern und im Schulunterricht getan wird, ist nichts als Geschichtsklitterung übelsten Ausmaßes. Und wer in der ehemaligen DDR einmal einen dortigen Buchladen betrat (ich tat dies mehrfach), wird erstaunt gewesen sein von der Monotonie der Auswahl, die er dort vorfinden konnte: 90 Prozent Bücher zum Marxismus – der Rest war Schrott. Ich konnte kein einziges kritisches Werk finden, keinen Solschenizyn, keinen westlichen Autor mit Ausnahme des „investigativen“ Schriftstellers Günter Wallraff, der sich mit Büchern gegen die angeblich westdeutsche kapitalistische Unkultur hervortat –

aber, wie wir heute wissen, logistisch, finanziell und mit Informationen  seitens der STASI versorgt wurde.

Wallraff war, wie die deutsche „Friedensbewegung„, ein Kind der STASI – und auch das erste Todesopfer der 68-er-Bewegung, der vom „West-Berliner“ Polizist Karl-Heinz Kurras erschossene 26-jährigen Benno Ohnesorg, wurde in Wahrheit von der STASI getötet: Denn Kurras war inoffizieller Mitarbeiter (IM) des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR. Und ab 1964 zudem gleichzeitig Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) und der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED).

Das Ziel der STASI bei diesem Tötungsakt ging auf: Ohnesorgs Tod trug wesentlich dazu bei, dass sich die westdeutsche Studentenbewegung der 1960er Jahre bundesweit ausbreitete und radikalisierte. Sein Todestag gilt als Einschnitt der westdeutschen Nachkriegsgeschichte mit weitreichenden gesellschaftspolitischen Folgen.

Heute, im Jahre 2018, hat sich die damalige Subversion Deutschlands durch die DDR aus Sicht des DDR-Sozialismus als voller Erfolg erwiesen: Ganz Deutschland ist in ihrer Hand.

Die heutige Bücherverbrennung geschieht, wesentlich ökonomischer und effizienter, quasi virtuell:

Die Nazis konnten nur jene Bücher verbrennen, deren sie habhaft werden konnten. Die meisten Ausgaben der auf ihrer Brandliste stehenden Bücher standen in Verstecken deutscher Wohnungen. Heutige unerwünschte Bücher werden erst gar nicht mehr gedruckt, und wenn doch, dann werden sie in den Bücher-Großhandlungen wie Amazon erst gar nicht angeboten.

Ja, unwerte Neo-Bolschewisten von Amazon, dem deutschen Buchhandel, den deutschen Tageszeitungen und sonstigen Medien:

Ihr steht in der direkten Nachfolge des Dritten Reichs: Ihr seid die wahren Schüler von Hitler und Goebbels, und ihr, die ihr den Deutschen  kollektiv Nazismus vorwerft, seid selbst die echten Nazis.

Wie auch immer. Das Buch wird seine Runde machen und ein weiterer, vermutlich entscheidender Mosaikbaustein dabei sein, dass dem deutschen Volk die Augen im Hinblick der tödlichen Gefahr des Islam aufgehen. Das ist potentiell gefährlich für jene, die ihn zu uns eingeladen haben: Eben dieses linkspolitische Establishment, bestehend aus den Altparteien, den beiden verräterischen Kirchen, den Gewerkschaften, den Medien und dem Bildungswesen.

Gedanken sind stärker als Gewehre.

Das weiß man schon seit der Antike. Menschen kann man töten. Gedanken und Wissen nicht. Daher gilt mein aufrichtiger Dank an meinen Freund Peter Helmes, sich an die Arbeit dieses extrem explosiven Themas herangewagt zu haben – und jetzt bereits dabei ist, einen erneuten Bestseller in die Welt gesetzt zu haben, der vielleicht doch noch in letzte Sekunde einen wichtigen Beitrag zur Rettung Deutschlands vor seinem endgültigen Verschwinden im geschichtlichen Nirwana wird retten können.

Michael Mannheimer, 4.3.2018

Veröffentlicht am 2. März 2018 von

Ist Peter Helmes jetzt einer der Hauptfeinde der radikalen Moslems wg. der „kleinen, politisch unkorrekten Islam-Bibel“?

Buch-Neuerscheinung von Peter Helmes

Nach einer von uns nicht zu verantwortenden Verzögerung kann das neue, sensationelle Buch von Peter Helmes ab sofort ausgeliefert werden. Bitte beachten Sie: Die bisher eingegangenen Bestellungen sind erfasst. Also bitte nicht noch einmal anfordern. Vielen Dank!

General-Abrechnung – Die „Kleine, unkorrekte Islam-Bibel“

50 Millionen Menschen brachte Mao Tse Tung um. Aber die deutsche Linke verehrte ihn wie einen Heiligen, verschlang seine kleine Mao-Bibel. Eine Ansammlung törichter Lebensweisheiten. Quatsch. Heute laufen Millionen von Fanatikern dem fundamentalistischen Islam hinterher. Diese „Religion des Friedens“ hat mehr als 200 Millionen Menschen auf dem Gewissen – meist Christen – aber auch „nicht-gläubige“ Muslime.

Der konservative Autor, conservo-Herausgeber Peter Helmes, hat in zweijähriger Arbeit trotz erheblicher Krankheitsbelastung eine „Kleine, unkorrekte Islam-Bibel“ geschrieben. Alles über die Religion, die Mördern und Terroristen das Paradies für ihre Untaten verspricht. Ein journalistisches und zeitgeschichtliches Meisterwerk – 320 Seiten mit Herzblut geschrieben.

„Die Wahrheit muss auf den Tisch“

Von Joachim Siegerist *)

Ohne Alarmanlagen, Pfefferspray und einer Waffe kann Peter Helmes nach Veröffentlichung der „Kleinen, politisch unkorrekten Islam-Bibel“ nicht mehr leben. Die Ruhe ist vorbei. Er, der alte Karnevalist, traute sich auch an Fastnacht nicht vor die Tür.

Radikale Moslems heulten auf, als wir in mehreren Rundschreiben dieses mit ideologischem Dynamit beladene Taschenbuch – 320 Seiten voller Sprengkraft – bekannt gemacht haben. Wir ersticken in Bestellungen. Trotzdem bekommen Sie das Buch sehr schnell geliefert.

Peter Helmes ist damit wohl zum Feind der Islamisten – der schwarzen Todes-Fundis – geworden. Ein Menschenleben zählt für radikale Moslems nichts. Schon gar nicht das eines „Ungläubigen“.

Peter Helmes hat sich abgesichert und fürchtet sich nicht

„Die möchten natürlich, dass wir schweigen, das Buch zurückziehen“ – sagt er. „Wir werden das Gegenteil machen. Die ,Islam-Bibel‘ soll in hoher Auflage unters Volk gebracht werden.“

Ich hätte nie mit solch einer Chance gerechnet. Der bedeutende FOCUS bringt die Anzeige am 3. März 2018. Wir rechnen nach Veröffentlichung der Anzeige mit einer hohen Zahl von Bestellungen. Das zeigt schon die Zahl der Vorbestellungen seit dem Bekanntwerden der neuen Helmes-Veröffentlichung. Es ist sein 45. Buch – alle mit sauber recherchierten Fakten, mit den Augen eines überzeugten Konservativen gesehen. Der FOCUS ist mutig, dass er jetzt diese Anzeige veröffentlicht.

Andere Zeitungen haben Angst, bringen die Anzeige nicht. Das muss man sich einmal vorstellen: Deutsche Zeitungen ducken sich aus Angst vor Angriffen religiöser Fanatiker!

Unter diesen schlimmen Radikalinskis sind natürlich Hunderte als „Flüchtlinge“ in unser Land gekommen. Für mich ist Peter Helmes ein Held. Angst – die kennt er nicht, wenn es darum geht, die Wahrheit zu verbreiten. Die Anzeige im FOCUS ist auch für unseren Verband eine enorme Chance. Nach der Veröffentlichung werden wir in Deutschland sehr viel bekannter sein und mit Sicherheit großen Zulauf bekommen. Wir sind gewappnet. Die Deutschen Konservativen sind – von Teilen der AfD abgesehen – die stärkste Truppe gegen den fundamentalistischen Islam.

Die Anzeige im FOCUS ist teuer. Sehr teuer. Die enorme Summe: 55.300 Euro. Das ist heftig. Aber der FOCUS hat dafür auch eine stattliche Auflage von 425.891 Stück. Und etwa 4,48 Millionen Leser pro Ausgabe. Viele Leser werden die Anzeige sehen, bestellen und an Freunde weitergeben. Das ist der Beginn einer kleinen Lawine gegen den fundamentalistischen Islam. Wenn jeder von unseren Freunden nur ein ganz klein wenig mit einer Spende für die FOCUS-Anzeige beisteuert – dann schaffen wir es mit der Finanzierung. Ich bin mir da völlig sicher.

Danke, dass Sie mir bei dieser wichtigen Sache „zugehört“ haben. Lassen Sie mich zum Schluss noch dieses sagen: Manchmal staune ich selber, was wir mit unserer kleinen Mannschaft in Hamburg auf die Beine stellen. Darf ich das so sagen: Wir sind wirklich eine großartige und verschworene Gemeinschaft, ohne die die politische Landschaft doch ein wenig ärmer wäre. Danke, dass auch Sie zu uns stehen und sich von den „politisch Korrekten“ nicht den Mund verbieten lassen. Wir halten klaren Kurs.

Viele liebe Grüße Ihr Joachim Siegerist

*) Vorsitzender Der Deutschen Konservativen e.V. , Herausgeber und Verleger, www.konservative.de

P.S. Eine Bitte habe ich an Sie – bitte, danken Sie dem FOCUS-Chefredakteur für seinen Mut, die Anzeige abzudrucken. Am besten, wenn Sie ihm per Brief, Fax oder E-Mail schreiben.

Hier seine Adresse:
FOCUS Magazin
Herr Robert Schneider
Chefredakteur
Arabellastraße 23
81925 München
Fax 030 / 75 44 30 28 60
E-Mail:
leserbriefe@focus-magazin.de

Quelle: Peter Helmes jetzt einer der Hauptfeinde der radikalen Moslems?

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an: OTP-Bank direkt in Ungarn
Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
IBAN: HU61117753795517788700000000
BIC (SWIFT): OTPVHUHB
Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

Quelle: Michael Mannheimer: „Die kleine unkorrekte Islam-Bibel“ von Peter Helmes: Das gegenwärtig wichtigste Buch zum Todeskult Islam

Siehe auch:

Frankfurt: „Mann“ tritt deutschem Kleinkind mit Wucht in den Bauch – Weil der dreijährige vor dem Supermarkt nicht sofort respektvoll Platz machte

Berlin-Spandau: 19-jähriger afghanischer Nichtschwimmer, versuchte17-jährige deutsche Ex-Freundin (Schwimmerin) in der 2 Grad kalten Havel zu ertränken

Video: Der „Linksstaat” – Wie der Linksextremismus vom Staat systematisch gefördert wird (01:32:31)

Achgut-Pogo-Video: Zensur: Wer traut sich im Moment laut zu lachen? (16:21)

Video: Hart aber Fair: Fremde gegen Deutsche, Arme gegen Arme: Was zeigt der Fall der Essener Tafel? (59:25)

Wolfgang Hübner: EU-Desaster in Italien – Rechte Ohrfeige für das Establishment

Video: Eugen Abler (CDU) zerlegt seine Partei-Vorsitzende Angela Merkel (08:40)

Frankfurt: „Mann“ tritt deutschem Kleinkind mit Wucht in den Bauch – Weil der dreijährige vor dem Supermarkt nicht sofort respektvoll Platz machte

8 Mrz

frakfurt_kindertreterSymbolbild

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Im Frankfurter Stadtteil Ginnheim stand am Samstag vormittags um 11 Uhr eine Oma mit ihrem dreijährigen Enkel vor einem Supermarkt und dachte mit Sicherheit an nichts Böses. Da kam ein 28 Jahre alter „Mann“ vorbei und forderte von dem Kind, rasch Platz zu machen. Als der Kleine nicht sofort reagierte, trat der „Mann“ ihm mit voller Wucht in den Bauch und rannte fort.

Das Kind stürzte auf den Boden und erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma. Es wird bis heute in der Klinik behandelt. Update 15 Uhr: Laut telefonischer Auskunft des Polizeipräsidiums Frankfurt soll es sich um einen amerikanischen Staatsbürger handeln. Ob Moslem, ist nicht bekannt.

Zwei Passanten beobachteten die barbarische Attacke, verfolgten den Kindesmisshandler und hielten ihn in Schach, obwohl der „Mann“ auch noch sein Messer zog und versuchte, auf die beiden einzustechen. Couragiert hielten die beiden 22 und 39 Jahre alten Bürger die Prügelfachkraft in Schach, bis die Polizei kam.

Den Vogel schießt aber die Huffington Post ab, die unter ihrem Artikel in der Rubrik „mehr zum Thema“ die Story „Streit in München eskaliert: Mann ruft ‚Sieg Heil‘ und schlägt zu“ anbietet. Als wäre der Bauchtreter und Messerschwinger in Frankfurt ein Nazi gewesen, was man angesichts des Tathergangs mit größter Wahrscheinlichkeit ausschließen kann. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Was für eine erbärmliche Presse. Mit aller Gewalt versucht sie zu verschweigen, wer der Täter ist. Ich glaube, wir können es uns alle denken. Ich verstehe nicht, wieso die beiden Männer, die versucht haben, den Täter an der Flucht zu hindern, sie wurden immerhin von dem Täter mit einem Messer bedroht, nicht die Identität des Täters bekannt gaben, damit die Lügenmedien merken, sie kommen mit ihren Vertuschungsversuchen nicht durch. Kann man ja auch anonym machen.

Wenn die Polizei und die Medien die Identität des Täters verschweigen, sollten sich die Bürger um Aufklärung bemühen, um die Wahrheit ans Licht zu bringen. Nicht ein einziger Journalist hat sich bemüht, die Wahrheit herauszufinden und darüber zu schreiben, sie alle wollen die Wahrheit verschweigen. Aber sie verschweigen nicht nur die Wahrheit, sondern sie versuchen sogar noch, wie die Huffingtonpost, die Tat den Nazis in die Schuhe zu schieben.

In Wien-Leopoldstadt dagegen wurde heute ein Afghane festgenommen, der zuerst auf eine dreiköpfige Familie (ein Ehepaar und seine 17-jährige Tochter) eingestochen und sie alle drei schwer verletzt haben soll, danach hat er vermutlich auf einen Tschetschenen eingestochen und soll ihn ebenfalls schwer verletzt haben. Die Täterschaft steht noch nicht einwandfrei fest, dürfte sich auf Grund der Zeugen aber ermitteln lassen. Außerdem sagen Zeugen, der Täter soll "Allah, Allah" gerufen haben.

Mittlerweile gestand der drogenabhängige Afghane die Taten. Er sagte, er sei in einer aggressiven Stimmung gewesen und mit seiner gesamten Lebenssituation unzufrieden. Deshalb habe er seine Wut an der Familie ausgelassen. Der 67-jährige Familienvater schwebt immer noch in Lebensgefahr. Den 20-jährigen Tschetschenen habe er angegriffen, weil er ihn für seine Drogensucht verantwortlich machte. (Schuld haben natürlich immer die anderen.) Der Täter verneinte, dass die Tat auch politisch (religiös) begründet sei, was ich ihm aber nicht abnehme, denn man kann seine politische (religiöse) Identität (Prägung, Erziehung, Sozialisation) nicht so einfach ablegen. Angreifer sticht in Wien dreiköpfige Familie nieder (bazonline.ch)

Noch ein klein wenig OT:

Asylpolitik in Polen: Flüchtlingskinder sollen nicht an öffentliche Schulen

fluechtlingskinder_polen

Polen will Flüchtlingskinder in den Auffangzentren anstatt in regulären Schulen unterrichten lassen. Nach einem auf der Internetseite des Innenministeriums veröffentlichten Dokument sollen die Kommunen entscheiden können, ob sie den derzeitigen Status beibehalten oder Lehrer in Auffangzentren entsenden. In polnischen Flüchtlingszentren leben nach Angaben der Ausländerbehörde 1450 Migranten, darunter 890 Kinder. Die meisten Asylsuchenden in Polen stammen demnach aus der russischen Republik Tschetschenien und sind Muslime. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Die Polen haben wenigstens noch gesunden Menschenverstand. Sie liefern ihre Kinder nicht den oft asozialen und gewalttätigen muslimischen Kindern aus. Sie sollten versuchen, die tschetschenischen Kinder und ihre Eltern so schnell wie möglich wieder loszuwerden, denn mit ihnen gibt es nur Ärger. Warum waren sie so dumm und haben sie erst ins Land gelassen? Gerade die Tschetschenen sind besonders radikal und anfällig für Terrorismus. Raus damit.

Alles so schön bunt hier

ehe_fuer_allel_02Ehe für alle? Ist das jetzt die Mutti oder der Papa oder was?

Randnotiz aus Hamburg: Hamburg: Tausende fordern Erhalt katholischer Schulen in Hamburg (ndr.de)

Siehe auch:

Berlin-Spandau: 19-jähriger afghanischer Nichtschwimmer, versuchte17-jährige deutsche Ex-Freundin (Schwimmerin) in der 2 Grad kalten Havel zu ertränken

Video: Der „Linksstaat” – Wie der Linksextremismus vom Staat systematisch gefördert wird (01:32:31)

Achgut-Pogo-Video: Zensur: Wer traut sich im Moment laut zu lachen? (16:21)

Video: Hart aber Fair: Fremde gegen Deutsche, Arme gegen Arme: Was zeigt der Fall der Essener Tafel? (59:25)

Wolfgang Hübner: EU-Desaster in Italien – Rechte Ohrfeige für das Establishment

Video: Eugen Abler (CDU) zerlegt seine Partei-Vorsitzende Angela Merkel (08:40)

Berlin-Spandau: 19-jähriger afghanischer Nichtschwimmer, versuchte17-jährige deutsche Ex-Freundin (Schwimmerin) in der 2 Grad kalten Havel zu ertränken

8 Mrz

wechselbad-im-kalten-wasser

Ironie des Schicksals: Exakt am 14. Februar 2018, dem (Mia)-Valentinstag, verstarb der „eiskalte Killer“ nun selbst an dem nasskalten Kollateralschaden, den er sich im Tatverlauf zugezogen hatte.

Am 19. Dezember hatte der aus Afghanistan stammende Geflüchtete eine „flüchtige Bekannte“ unvermittelt in die Havel gestoßen. Anschließend sprang der schutzsuchende „Schubser“ hinterher – jedoch keineswegs, um sie zu retten. Vielmehr versuchte er in mehrfacher Tötungsabsicht, die junge Frau unter Wasser zu drücken – was ihm jedoch misslang. Stattdessen glückte es seinem Opfer, von dannen zu schwimmen. Die 17-jährige Erlebende des Mordversuchs musste wegen starker Unterkühlung und eines Umvolkungs-Schocks behandelt werden.

Der „heranwachsende Angreifer“ (Tagesspiegel) musste hingegen von Beamten der Berliner Wasserschutzpolizei aus dem Wasser gezogen werden. Im Eifer des Seegefechts vergaß der Leichtmatrose, dass er gar nicht schwimmen konnte. Er musste folglich von einem Notarzt der Feuerwehr reanimiert werden und wurde in die Intensivstation des Virchowklinikums gebracht. Hier fiel er direkt ins selbst verschuldete Instant-Karma-Koma. Am Valentinstag verstarb der 19-Jährige nun an den Folgen der Tat und hat nun sogar 72 Jungfrauen mehr zu seiner geneigten Verfügung.

Zwei Monate intensiv-stationäre High-Tech-Systembetreuung schlagen mit intensiv-inflationären 460.000 € ins Steuergeldkontor – zusätzlich der Kosten für Wasserwacht, Rettungseinsatz, Notärzte und Beisetzung – respektive Überführung in die ehemalige Heimat – insgesamt über eine respektable halbe Million Euro für den schwimmunkundigen Kulturbereicherer. Auch deutsche Steuerzahler dürften hier in komatöse Zustände verfallen. Es erheben sich bereits erste Zweifel, ob nicht die ganze Politik der offenen Grenzen ein „Reinfall“ sei. >>> weiterlesen

Noch ein klein wenig OT:

Berlin Alt-Hohenschönhausen: 14-Jährige mit mehreren Messerstichen getötet

Hier noch eine aktuelle Meldung aus dem bunten Berlin. Das Morden unserer Frauen und Mädchen geht weiter. Und wenn die Frauen dagegen demonstrieren, dann rennen die linken Idioten zur Gegendemo. Seid ihr eigentlich geisteskrank? Wie viele unschuldige Frauen und Mädchen sollen denn noch sexuell belästigt, vergewaltigt und ermordet werden?

Berlin Alt-Hohenschönhausen: 14-Jährige mit mehreren Messerstichen getötet (morgenpost.de)

Video: Prof. Dr. Axel Gehrke AFD: Ich kann den ÖKO-Scheiß nicht mehr hören, Frau Göring-Eckardt! 18.01.2018 (05:17)


Video: Prof. Dr. Axel Gehrke AFD: Ich kann den Öko-Scheiß nicht mehr hören, Frau Göring-Eckardt! 18.01.2018 (05:17)

Der Islam ist das wirksamste Mittel zur Zerstörung der kulturellen Vielfalt

islam_zerstoert_kulturelle_vielfaltEs wird im Zusammenhang mit Multikulti immer wieder von der Buntheit und der kulturellen Vielfalt geredet. Aber das ist eine Lüge, denn der Islam toleriert keine kulturelle Vielfalt, genau so wie er die Religionsfreiheit, die Gleichberechtigung und die Meinungsfreiheit nicht toleriert und durch eine islamische momokulturelle Schariadiktatur ersetzt, in der Ungläubige Menschen zweiter Klasse sind, die weniger Rechte haben als Muslime. (Juden, Christen, Buddhisten, Hindus, Shintuisten, Sikhs, Daoisten,Konfuzianer, Bahais, Zoroastriker, Jesiden, Falun Gong, Shintos, Animisten, Voodoos, Schamanisten, Rastafari, Gnostiker, Satanisten und viele andere)

Ich rate den Linken, die immer so von Buntheit und kultureller Vielfalt schwärmen, geht doch einmal in einem islamischen Land mit einem Kreuz an einer Halskette oder mit einer Bibel durch die Stadt und ihr werdet erfahren, dass euer Gerede von Buntheit und Vielfalt nichts als eine Lüge ist. Seid froh, wenn ihr nicht verprügelt oder gesteinigt werdet. Und ich sage euch, in einigen Jahren werden wir auch in Deutschland solche Verhältnisse haben, bzw. haben wir sie heute schon: Berlin-Neukölln: Halskette mit Kreuz getragen: Christ in Neukölln verprügelt und mit dem Messer verletzt Auch das Tragen einer Kippa, einer jüdischen Kopfbedeckung, kann in Deutschland schlimme Folgen haben.

Siehe auch:

Video: Der „Linksstaat” – Wie der Linksextremismus vom Staat systematisch gefördert wird (01:32:31)

Achgut-Pogo-Video: Zensur: Wer traut sich im Moment laut zu lachen? (16:21)

Video: Hart aber Fair: Fremde gegen Deutsche, Arme gegen Arme: Was zeigt der Fall der Essener Tafel? (59:25)

Wolfgang Hübner: EU-Desaster in Italien – Rechte Ohrfeige für das Establishment

Video: Eugen Abler (CDU) zerlegt seine Partei-Vorsitzende Angela Merkel (08:40)

Brutaler Rechtsrutsch in Italien – Sozis stürzen auf 18% ab – Riesengewinne für Lega Nord

%d Bloggern gefällt das: