Laut Gedacht #68: Familiennachzug – Tage der offenen Tür (05:57)

18 Feb

Philip und Alex von „Laut Gedacht“ sind sehr betroffen: Immer mehr Konsumenten der alten Medien lassen die Printerzeugnisse links liegen. Dadurch sinkt die Auflage dramatisch. Weiterhin war der Parteitag der Grünen für viele ein Lichtblick. Zumindest für viele Journalisten. Das hat aber nichts damit zu tun, dass die Grünen unter Journalisten die beliebteste Partei ist. Ein weiteres Thema ist der Familiennachzug. Wird der Härtefall eine Ausnahme oder eher die Regel?


Video: Familiennachzug – Tage der offenen Tür | Laut Gedacht #068 (05:57)

Quelle: Video: Laut Gedacht #68: Familiennachzug – Tage der offenen Tür (05:57)

Noch ein klein wenig OT:

Video: Helmut Seifen (AfD-NRW) warnt vor Zerstörung der Demokratie (09:14)

Seit Ende 2017 führen der pensionierte Schulleiter Helmut Seifen und der ehemalige Polizist und Anwalt Thomas Röckemann als Sprecherduo die AfD in Nordrhein-Westfalen. Wer diese beiden besonnenen Charaktere sozusagen als personifiziertes Kontrastprogramm zu ihrem windigen und streitsüchtigen Amtsvorgänger Marcus Pretzell sieht, liegt damit vermutlich nicht verkehrt, wie auch zwei aufschlussreiche Interviews zeigen, die PI-NEWS am Rande des AfD-Neujahrsempfanges im Düsseldorfer Landtag mit ihnen führen konnte.


Video: PI-NEWS-Interview mit Helmut Seifen (AfD-NRW) (09:14)


Video: PI-NEWS-Interview mit Thomas Röckemann (AfD-NRW) (03:46)

Quelle: Video: Helmut Seifen (AfD-NRW) warnt vor Zerstörung der Demokratie (09:14)

Meine Meinung:

Ich denke, die AfD muss zukünftig noch sorgfältiger bei der Besetzung von Ämtern sein und die Landtags- und Bundestagsabgeordneten sollten ihre Worte so wählen, dass man daran keinen Anstoß nehmen kann. Irgendwelche Marktschreier und Nazis haben in der Partei nichts zu suchen. Dafür ist die Lage viel zu ernst.  Leute, die dazu neigen, über’s Ziel hinaus zu schießen, die muss man hin und wieder ein wenig bremsen oder zur Not ihres Amtes entheben (wenn möglich).

Jedes parteischädigende Verhalten sollte entsprechend geahndet werden. Unsere Stärke sollten Fakten und Intelligenz sein. Die AfD soll nicht verkommen, wie die Kindergartengruppe der Linken im Bundestag. Das zeigt, wie unreif die Linken sind. Das sind genau dieselben geistlosen Krawallmacher, wie man sie auf den linken Gegendemos antrifft. Es sind Kinder, die sich weigern erwachsen zu werden. Und solche unreifen Kinder werden in den Bundestag gewählt. Bei den Grünen dürfte es nicht viel anders sein. Schaut euch das Video an und verbreitet es weiter.

Siehe auch:

Video: Türkischer Einmarsch in Syrien gegen die kurdische YPG: Petr Bystron (AfD) bringt die Linke im Bundestag zum kochen (06:08)

Heidelberg: Ich stech dich Krankenhaus: Massenschlägerei mit "Jugoslawen" in Heidelberger Chirurgie

Akif Pirincci: Eine neue deutsche Kleinfamilie

Der Familiennachzugs-Härtefall: Willkommenskultur für Zweitfrauen

Sind Merkel und Co. irre?

Hamburg: Eindrücke von der "Merkel-muss-weg"-Demo und der Darstellung in der Lügenpresse

6 Antworten to “Laut Gedacht #68: Familiennachzug – Tage der offenen Tür (05:57)”

  1. Walter Gerhartz 18. Februar 2018 um 12:42 #

    Es hat sich in Deutschland seit Beginn der Flüchtlingskrise eine merkwürdige Stimmung eingeschlichen.

    Plötzlich sind alle Menschen, die die Meinung haben, dass jeder in seiner Heimat und für seine Heimat leben und arbeiten soll….. NAZIS.

    Dabei haben alle Politiker der Altparteien, einschließlich Merkel, noch vor ein paar Jahren genau diese Meinung auch vertreten und waren gegen die Zuwanderung aus fremden Kulturen.

    Auf den Wahlplakaten der CDU 1991 stand: ASYLMISSBRAUCH BEENDEN, …SCHEIN-ASYLANTEN KONSEQUENT ABSCHIEBEN…GRUNDGESETZ ÄNDERN.

    Und auch 2003 auf dem Parteitag in Leipzig hatte Merkel noch VON DER ZUWANDERUNG UND DER GEFAHR DER PARALLELGESELLSCHAFTEN gewarnt.

    Seit die Regierung Merkel und die Altparteien aber den Befehl von Soros erhalten hat Deutschland und Europa mit Migranten aus Arabien und Afrika zu überschwemmen, hat sie urplötzlich die Grenzen und unsere Steuergelder uferlos geöffnet und sind zu Wendehälsen geworden.

    Das ganze ist eine merkwürdige Logik….Ich denke, die Menschen die heute noch so wie Merkel und die Altparteien vor ein paar Jahren denken, sind eben KEINE NAZIS und keine WENDEHÄLSE, sondern stehen auch heute noch zu ihrer Meinung.

    Gefällt 1 Person

    • nixgut 18. Februar 2018 um 12:47 #

      Ich gebe dir recht. Da hat sich ein merkwürdiger Meinungswandel eingestellt. Aber den Deutschen geht es wohl immer noch zu gut, wenn 30 Prozent die Deutschlandzerstörerin Merkel wählen. Und eine jahrzehntelange linke Gehirnwäsche, die legt man nicht von heute auf morgen ab.

      Gefällt 1 Person

  2. Walter Gerhartz 18. Februar 2018 um 12:43 #

    Propagandasendung der ARD ging in die Hose

    »Flüchtlingsdrama« wurde vom Publikum weitgehend gemieden

    http://www.freiewelt.net/nachricht/fluechtlingsdrama-wurde-vom-publikum-weitgehend-gemieden-10073595/

    Die ARD hatte für den vergangenen Mittwoch einen TV-Abend zum Thema »Flucht« inszeniert. Zunächst sollte das Drama »Aufbruch ins Ungewisse« die Menschen weichspülen, bevor dann bei Maischberger zum Film getalkt werden solle. Doch für die ARD ging der Abend komplett in die Hose.

    Bereits im Vorfeld der Ausstrahlung des Filmes »Aufbruch ins Ungewisse« gab es heftigste Kritik an dem Machwerk. Er sei weitestgehend unrealistisch, an den Haaren herbei gezogen und stelle Propaganda der übelsten Sorte dar. …ALLES LESEN !!!

    Karlheinz

    Beatrix von Storch AfD über die Verflechtung zwischen Staatsfernsehen und den Altparteien



    Eine Überraschung? Nicht für den, der die Herkunft dieses Films kennt. Es ist die
    ARD-Produktionsfirma Degeto.

    Und verantwortlich für deren Programm ist eine
    Dame namens Christiane Strobel, Tochter unseres ehem. Finanzministers Wolfgang
    Schäuble – und Gattin von Thomas Strobel, dem CDU-Innenminister von Baden-
    Württemberg. Wie sich das so fügt.

    Bei einem Degeto-Jahresetat von 400 Mio Euro aus unseren Steuern läßt sich leicht (diskreter) Wahlkampf für die CDU machen.

    Fishman kommentiert

    Propaganda der übelsten Sorte. Ich habe den Mist auch gleich abgeschaltet und bin nun „froh“, daß ich dieses üble Machwerk nicht allein als ein solches sofort erkannt habe.

    Nur die USA stecken hinter den weltweiten Vertreibungen…auch in Syrien….und die deutschen Mittäter in unserer Regierung wollen hier das Volk verdummen lassen.

    Lasst euch nicht weiter von ARD und ZDF und den Lügenmedien täuschen,,,von den amerikablinden Kriegstreibern und Mittätern, damit sie nicht weiter so machen wie bisher.

    Karin kommentiert

    Die GEZ-Sender (DDR 1 u. 2) sind von meinem TV-Gerät allesamt gelöscht. Schon das Überzappen wäre eine Zumutung. Kein normaler Mensch brauch solcherart Propaganda und Erziehungsfernsehen.

    Gefällt 2 Personen

    • nixgut 18. Februar 2018 um 12:59 #

      Oliver Flesch hat über den Flüchtlingsfilm auch ein ziemlich gutes Video veröffentlicht. Ich schaue mal eben, ob ich es finde.

      „Aufbruch ins Ungewisse“: Übles Propaganda-Machwerk der ARD (26:29)

      Gefällt 1 Person

  3. terminegegenmerkel 18. Februar 2018 um 14:55 #

    Familiennachzug? Clannachzug heißt das!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: