Wien: Die Umwandlung eines hell erleuchtenden Weihnachtsmarktes in einen farblosen orientalischen Winterbasar

10 Nov

Weihnachtsmarkt-2009-MJ[6]By Alvaro Galve – Weihnachtsmarkt am Bremer Roland, CC BY-SA 2.0

Vielleicht geschieht dies ja auch, weil christliche Weihnachtsmärkte immer wieder Anziehungspunkte für islamische Terroristen sind? Tatsache ist aber auch, dass Wien-Favoriten sehr stark von Muslimen bewohnt wird. Und so verschwindet allmählich die christliche deutsche Kultur und ein Weihnachtsmarkt nach dem anderen wird durch islamische Winterbasare ersetzt, in denen es wahrscheinlich keinen Glühwein gibt.

Indexexpurgatorius's Blog

In Europa gab es Weihnachtsmärkte, viele Städte machten daraus Wintermärkte um die einfallenden Horden von Invasoren nicht mit der abendländischen Unkultur zu belästigen.

Doch Wien setzt jetzt dem Christkind die Krone aufs Gesäß. Damit die musulmanisch veranlagten Invasoren auch Freude an der Jahresendkultur finden, veranstaltet man in Favoriten anstatt des Weihnachtsmarktes einen Winterbasar.

Keinerlei Weihnachtsbeleuchtung, kein Tannengrün, aber dafür orientalisch anmutende Zelte. Vielleicht hier und da noch ein „Frohes Weihnachten“ um die Ureinwohner nicht komplett vom Kümmel-Getümmel fernzuhalten.

Europa, du hast fertig!

Ursprünglichen Post anzeigen

8 Antworten to “Wien: Die Umwandlung eines hell erleuchtenden Weihnachtsmarktes in einen farblosen orientalischen Winterbasar”

  1. Loki 10. November 2017 um 12:17 #

    Upps- habe doch glatt den Loddar mit „Thomas“ (war mal ein Name in der Bibel> Plasphemie!!!) verwechselt!!!> egal> einer wie der Andere!!!

    Gefällt mir

  2. Loki 10. November 2017 um 11:40 #

    Pps: Die Pest grassiert in Afrika> darf man denn dann sagen/ schreiben, daß die Pest zu uns kommt oder macht man sich dabei strafbar wegen „Volksverhetzung“?

    Gefällt mir

    • nixgut 10. November 2017 um 12:08 #

      Ich will hoffen, dass sie nicht zu uns kommt. Wäre ja mal ein Grund die Grenzen zu schließen. Unsere Vorfahren haben mit der Pest ja auch die eine oder andere Erfahrung machen dürfen: Wir lagen vor Madagaskar und hatten die Pest an Bord, in den Kesseln da faulte das Wasser, und täglich ging einer über Bord, ahoi, Kameraden, ahoi, ahoi,…

      Gefällt mir

      • Loki 10. November 2017 um 13:33 #

        Aufgrund der menschlichen Entwicklung komme ich mittlerweile zu der Überzeugung, daß der Mensch/ die Menschheit und seine politischen und medialen Vertreter gar nicht so dumm sein KÖNNEN!!!> Leider muß ich nach langem Überlegen, schlaflosen Nächten, sehr langen „Denkspaziergängen“ (in der Natur- wo selten „Kulturbereicherer“ sind) zum Schluß kommen, daß diese Zersetzung weltweit (!!!) irgendein System hat.

        Wirtschaftskrisen sind („Naturgesetz“!) zyklisch> Wieso müssen Gesellschaftkrisen/ Staatskrisen trotz eigentlich wachsender Erkenntnisse ebenso zyklisch sein?!> erst warens die Ägypter, Babylon, Troja, dann die Etrusker > das Römische Reich > alles Reiche/ Völker die aufgrund Überheblichkeit und Dekadenz untergegangen sind.
        Der Auslöser der „Völkerwanderung“ der „Germanen“ waren Nomaden aus dem Osten (Hunnen etc.)- auch die „Mongolen“ waren später Moslems, Sassaniden (Moslems) waren (neben „Germanenstämmen“ die vom Osten verdrängt wurden) die Hauptvollstrecker des römischen Untergangs- auch wegen dessen Dekadenz.
        Nun breitet sich der Islam weiter aus> wenn mehr als 10% der Bevölkerung aus „Zugereisten“ und konvertierten Moslems besteht, werden Rechte eingefordert und diese auch mit Gewalt.
        Nach der Britisch-Indischen Kolonialzeit spalteten sich die Moslems durch (Bürger-)Kriege in Pakistan und Bangladesh ab> was aus diesen Staaten wurde weiß jeder> kein Vergleich zum indischen „Mutterland“ (obwohl es dort auch Probleme gibt).
        Der Libanon (Beirut als „Paris des nahen Ostens“) war wie Syrien vor dem Krieg ein Gebiet, wo ALLE Religionen in Frieden und Ruhe nebeneinander vertreten waren bis (auch durch internationale „Eingriffe“) die Moslems die Oberhand gewannen. In Südostasien (v.a. Phillippinen) ists genauso.
        Die Chinesen werden wegen des Uiguren- Problems international geächtet> nur daß die Uiguren Moslems sind!!!> ebenfalls ein international geförderter „Konfliktherd“ wie Tschetschenien, der gesamte Kaukasus> dabei wird nicht erwähnt, daß – na, was denn sonst?!- Moslems mit im Spiel sind.

        Nun gehts uns Deutschen (zu) gut und es wird immer besser (nach den Worten unserer gewählten Hauptvollstreckerin) ein Großteil unserer Gesellschaft IST Dekadent (wieviele Geschlechter neben Männlein und Weiblein- Sorry- muß Weiblein zuerst nennen- gibts jetzt eigentlich?) Sind wir noch ein Land der Dichter und Denker- eigentlich müsste ich noch Ingenieure und wohlschaffende Arbeiter dazunehmen ohne die es sich nicht denken und dichten läßt-???!!

        Scheinbar haben wirs nicht anders verdient, unterzugehen.
        Ich lebe wahrscheinlich nur noch 10-15 Jahre> Mir wurde von meinen Großeltern gesagt, daß es keinen großen Krieg mehr geben wird trotz (oder gerade wegen) der Atomwaffen auf den damaligen Seiten.
        Nun- vor den Russen oder China habe ich auch keine Angst- wir haben unsere Gegner schon im eigenen Land und dieser Gegner hat sich schon perfide unserer linksgrünen und sogar christlichen „Mitmenschen“ bemächtigt.

        Es wird einen Bürgerkrieg geben- nicht von deutscher Seite/ Deutschland ausgehend > dazu sind wir zu verschlafen- und das Schlimme daran ist, daß Militär und Polizei auf der „anderen Seite“ stehen werden>
        DAS MACHT MIR ANGST!!!

        Gefällt mir

      • nixgut 10. November 2017 um 14:04 #

        Was du beschreibst, ist das eine Szenario, der Untergang Deutschlands, der wahrscheinlich eine größere Wahrscheinlichkeit hat, als dass man die ISIS und ihre Ableger in Europa besiegt und vertreibt. Vielleicht richten uns aber auch eingeschleppte Seuchen zu Grunde. Und was wird sein, wenn das Sozialsystem zusammenbricht?

        Aber der tägliche Krieg, der heute auf den Straßen, in den öffentlichen Verkehrsmitteln, in den Schulen, den Parks und No-Go-Zonen stattfindet, ist schon schlimm genug. Mal sehen, wie sich Schweden entwickelt, wenn dort im Oktober 2018 gewählt wird und die rechtspopulistischen „Schwedendemokraten“ an die Regierung kommen. Und mal sehen, was mit Horst Seehofer und der CSU geschieht. Und mal sehen, wie es mit Jamaika weitergeht.

        Gefällt mir

  3. Loki 10. November 2017 um 11:28 #

    Wir könnten (technisch> wenn Gelder und Willen bereitstünden) das gesamte Sonnensystem „erobern“, haben Super-Computer mit X…Peta-Byte, das Wissen explodiert förmlich> aber aus der Geschichte- sogar aus der Bibel- lernt die Mehrzahl der Gesellschaft und erst Recht die „Politik“ nichts…
    Sehr, sehr seltsam
    Nochwas: Es ist rechtswidrig, wenn die „Familiennachzügler“ in Griechenland nicht nach Buntland dürfen>>>> ist es nicht schon rechtswidrig, daß ihre „Verwandten“ überhaupt in Buntland sind?!> Fragen über Fragen…
    hier der Link über Lotter (-lich) die Misere („Bundesinnenminister“)
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bundesinnenministerium-familiennachzug-wird-nicht-gedrosselt-das-waere-rechtswidrig-a2263358.html

    Gefällt 1 Person

    • nixgut 10. November 2017 um 12:01 #

      Mit anderen Worten, man richtet uns rechtmäßig zu Grunde. Die Menschen lernen nichts aus der Bibel, weil sie sie nicht kennen und weil ihnen seit Jahrzehnten eingeredet wird, das Christentum sei etwas altmodisches und schlechtes.

      Gefällt mir

  4. Ottogeorg Ludwig 10. November 2017 um 11:23 #

    Als Europäer u. Dt. Zeitgenosse muss man sich schämen wie kriecherisch seitens den amtierenden EU- Dt. Politvasallen, den Millionen forderten paßlosen Moslimen werbewirksam ins Land eingeladen, mit ihrem importierten vorgestrigen mittelalterigen , Sitten , Gebräuchen, Wertungen, Lebensweisen u. Kriminalität – staatl.hofiert, priviligiert werden ! Die meisten moslimische Zuwanderer, ca 80% Aller, sind junge, wehrfähige, bildungsferne, minderqualifizierte, ohne Schulab- schluß, ca 30% Analphabeten, die in guter u. betreuter Rundumversorgung mit weiteren Wohltaten als Müßiggänger in der BRD leben ! Der politisch übergangene Dt. Steuer- u. Abgabenzahler – zusammen mit nachfolgenen Generationen sind in Dt. Steuergeißelhaft genommem für die politische kommende Zwangsislamisierung – die entstandenen Milliarden Euro für IST- u. FOLGEKOSTEN der staatl. eingeladenen Zuwander zu leisten ! Bk. Merkels Weckruf an die länger hier lebenden: “ Wir schaffen das – Wir haben schon viel geschafft “ !!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: