Seit 22 Tagen keine Todesopfer auf Mittelmeerroute

1 Sep

Indexexpurgatorius's Blog

So langsam bricht in der Gutmenschenwelt Hektik, Stress und Trullala aus, denn seit drei Wochen sind keine Todesopfer gemeldet worden – und das, obwohl viele NGOs ihren Einsatz zwischendurch gestoppt hatten.

Damit ist eindeutig erwiesen, dass Organisationen wie Ärzte ohne Grenze (MSF), die Organisation Save the Children und die deutsche Organisation Sea Eye für den Tod von abertausenden Menschen im Mittelmeer die Verantwortung tragen.

Zwar will man jetzt den Invasoren legale routen verschaffen, aber noch kann man keine tausend Flugzeuge pro Tag nach Afrika entsenden um einen Korridor herzustellen, auch sind nicht so viele Kreuzfahrtschiffe verfügbar um die Invasoren direkt in den Hamburger Hafen schiffen zu lassen.

Wird aber, die BTW steht ja direkt ins Haus. Und nach Selbiger geht wohl die Post ab.
Nicht umsonst werden den Deutschen nur 2 Möglichkeiten gegeben, Pest oder Cholera, Merkel oder Schulz….

Es ist erschreckend!

Ursprünglichen Post anzeigen

%d Bloggern gefällt das: