König von Marokko begnadigt mehr als 400 Terroristen

22 Aug

Indexexpurgatorius's Blog

Bedingung: Sie müßen das Land (binnen 48 Stunden Richtung Norden) verlassen.

>>Die Entscheidung über die Begnadigung von 415 Menschen wurde demnach einen Tag vor der 64. Gedenkfeier der Revolution in Marokko getroffen. In der Mitteilung des Ministeriums heißt es, dass die Verurteilten „offiziell ihre Treue zu den Grundwahrheiten der Nation und den nationalen Institutionen geäußert, ihre Ablehnung gegen Extremismus und Terror erklärt sowie eine gute Führung im Gefängnis gezeigt haben“.

Ende Juli hatte Marokkos König 1200 Gefangene begnadigt, die bei einem Protest im Norden des Landes gegen die Regierung festgenommen worden waren.<<

Für Nachschub ist also gesorgt, da klatscht das linke Herz doch vor Freude in die Hände und knuddelt seinen Teddybär.

Ursprünglichen Post anzeigen

2 Antworten to “König von Marokko begnadigt mehr als 400 Terroristen”

  1. strafjustiz 22. August 2017 um 11:54 #

    Europa kann einem wirklich leid tun! Die Lage ist zZ wie jene 1938/39. Es will einfach nichts zu seinem Schutz aktiv unternehmen, nein, im Gegenteil, es kasteit sich weiter selber, lässt durch willentlich ungeschützte Grenzen Terroristen hinein, beschränkt sich aufs Protestieren (bei Erdowahn), überlässt seine Bewohner (von „Bürgern“ kann ja angesichts der zu vielen Eingewanderten nicht mehr die Rede sein) der Terrorszene in F, GB, D, jetzt in Sp., erleidet dadurch M i l l i ardenverluste in der Turismusindustrie und gewaltige Mehrkosten im Sicherheitsdienst. Statt „action“ zu zeigen, verschanzt es sich devensiv, Ja, ja „Die“ Merkel will den unsichtbaren Wahlkampf haushoch gewinnen, „die“ macht betr. Aussenpolitik nichts Aktives die nächsten 3 Wochen. >> Hoffen wir, dass sie ab Oktober 2017 diesbezüglich aufwacht.

    Liken

    • nixgut 22. August 2017 um 13:11 #

      Und die Medien bejubeln auch noch Merkels Wahlkampfreise, wie heute auf der Computerspielemesse „Gamescom“ in Köln.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: