Migrationshintergrund bei 43,1% der Erwerbslosen – steigende Tendenz

20 Jul

Bayern ist FREI

Nach einer aktuellen Auswertung der Bundesagentur für Arbeit (BA) haben 43,1 Prozent der Erwerblosen in Deutschland einen sogenannten Migrationshintergrund. In den alten Bundesländern liegt die Zahl sogar bei 49.5%. Am höchsten ist sie in Hessen mit 57.7%. Vor drei Jahren hatten noch 36% der Arbeitslosen einen Migrationshintergrund. Damit ist nun ein deutlicher Anstieg festzustellen. Allerdings ist auch der Anteil der Mihigrus insgesamt gestiegen, und in manchen Städten liegt er in den jüngeren Alterskohorten schon insgesamt so hoch oder höher.

 

 

 

Ursprünglichen Post anzeigen

%d Bloggern gefällt das: