Sultan Erdogan zwischen Wahn und Bankrott sowie vom Ungeist der doppelten Staatsbürgerschaft für Türken in Deutschland

9 Mrz

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Georg Martin *)

Terrorgefahr aller Orten, Tourismusflaute, Lira-Verfall, wirtschaftlicher Niedergang. Das ist das wirtschaftspolitische Ergebnis des großen osmanischen Möchtegern-Sultans Erdogan. Spätestens seit dem gescheiterten Militärputsch im Juli 2016 rutscht die türkische Wirtschaft immer schneller in eine wirtschaftliche Rezession. Vorbei sind die hohen Wachstumsraten der vergangenen Jahre mit Zuwachsraten von jährlich bis zu 9 %.

Die Tourismusindustrie der Türkei, eine wichtige Einnahmequelle für Devisen, leidet unter den Anschlägen des IS und der PKK. Die touristischen Buchungen aus Deutschland brachen in 2016 massiv ein, dies auch wegen der feindseligen Haltung Erdogans gegenüber Deutschland. Schätzungsweise 3 Millionen Arbeitsplätze hängen in der Türkei am Terrorismus, diese Branche erwirtschaftet ca. 13 % der Wirtschaftsleistung der Türkei. Heute stehen ganze Hotelkomplexe am Mittelmeer leer, weil u.a. die deutschen Urlauber fernbleiben.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.141 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: