Alexander Meschnig: Wie lange wollen wir noch der eigenen Selbstzerstörung ohne Widerstand zusehen?

2 Feb

Berlin_bei_Nacht

By Sebastian Rittau (Originalfoto) Ralf Roletschek (Bearbeitung & Beschriftung) – CC BY 4.0

Eine Antwort to “Alexander Meschnig: Wie lange wollen wir noch der eigenen Selbstzerstörung ohne Widerstand zusehen?”

  1. Herbert Helmers 2. Februar 2017 um 12:27 #

    Vielleicht weil sowieso niemand etwas anderes erwartet hätte und deswegen auch weder erstaunt noch entrüstet war. Es kam halt so, wie es kommen musste. Das ist eben Alltag in Merkelland …

    Liken

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: