Englischer Polizist: „Wir müssen islamische Führer um Erlaubnis fragen, wenn wir auf Streife gehen wollen.“

11 Jan

Donald Trump behauptet, dass einige muslimische Gemeinden in Großbritannien wegen des islamischen Extremismus zu No-Go-Zonen für Polizisten geworden sind. Mehrere Londoner Polizeibeamte sagten, manche Stadtteile bedürfen wegen der Islamisierung einer “zusätzlichen Wachsamkeit”. Sie könnten dort aus Sicherheitsgründen in ihren Polizeiwagen keine Polizeiuniformen tragen.

Und ich wette, es ist alles noch viel schlimmer und die britische Regierung versucht das natürlich zu vertuschen. Ich habe vor Jahren einmal einen Film im Fernsehen über kriminelle muslimische Jugendbanden in London gesehen und es war erschreckend. Ich möchte nicht wissen, wie es heute dort aussieht.

Auch den massenhaften sexuellen Missbrauch von Tausenden minderjährigen Mädchen, der in vielen britischen Städten stattfand, die man vergewaltigt, drogenabhängig gemacht und zur Prostitution gezwungen hat, hat die britische Regierung fast 20 Jahre lang verschwiegen. Diese Übergriffe von meist pakistanischen Sexbanden geschahen nicht nur in der britischen Stadt Rotherham, sondern ebenfalls in vielen anderen britischen Städten. Soeren Kern berichtet u.a. von Oxfordshire, Bristol, Derby, Rochdale, Rotherham, Telford, Bradford, Leeds, London und Slough.

In der britischen Stadt Rotherham wurden fast 20 Jahre lang 1400 britische Schülerinnen von pakistanischen Sexbanden vergewaltigt, drogenabhängig gemacht und zur Prostitution gezwungen. Und alle schwiegen, die Polizei, die Staatsanwälte, die Lehrer, die Schulleiter, die Sozialarbeiter und die Streetworker, weil sie nicht als fremdenfeindlich gelten und gegen die politische Korrektheit verstoßen wollten. Und die Linken, Grünen und Sozialdemokraten bezeichneten jeden als Nazi und Rassisten, der es wagte, diese sexuellen Übergriffe zu thematisieren.

Hier der Artikel der “Daily Mail”: ‚Trump’s not wrong – we can’t wear uniform in our OWN cars‘: Five police officers claim Donald Trump is RIGHT about parts of London being so ‚radicalised‘ they are no-go areas

Indexexpurgatorius's Blog

Von Oliver Janich

Unglaubliche Aussagen von englischen Polizisten in der Mainstream-Zeitung Daily Mail. In England läuft gerade eine groteske Kampagne, Trump die Einreise zu verweigern. Die Daily Mail hat nun Polizisten befragt, ob seine Aussagen in Bezug auf England stimmen. Von offizieller Seite wird geleugnet wie bei uns, aber die Polizisten geben ihm recht. Unbedingt den ganzen Artikel lesen. Ich dokumentiere nur ein paar Aussagen von Polizisten:

Trump hatte unter anderem gesagt:

„Es gibt Plätze in London und anderswo, die sich so radikalisiert haben, dass die Polizisten um ihr eigenes Leben fürchten“.

Polizisten geben ihm recht:

„Trump liegt nicht falsch. Er spricht nur aus, was für jeden offensichtlich ist.“

„Die Islamisierung passiert. Wir brauchen extra Wachsamkeit (vigilance, könnte auch Bürgerwehr oder zusätzliche Überwachung heissen)“

„Mir wurde nicht erlaubt, in Uniform zur Arbeit zu kommen, nicht einmal IN MEINEM EIGENEN AUTO.“

„Ich werde die Kommunen nicht nennen, um die es geht…

Ursprünglichen Post anzeigen 203 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: