Akif Pirincci: Weihnachtsmärchen aus Schloss Bellevue

28 Dez

dumm_duemmer„Gerade in Zeiten terroristischer Attacken sollten wir die Gräben in unserer Gesellschaft nicht vertiefen, weder Gruppen pauschal zu Verdächtigen noch Politiker pauschal zu Schuldigen erklären“, sagte Gauck in seiner Weihnachtsansprache, die am Sonntag ausgestrahlt wurde.

Im Gegenteil, wir sollten Moslems pauschal verdächtigen, weil aus ihren Reihen Gewalt, Barbarei und Tod ausgeht und nicht von Christen oder Buddhisten oder von den Zeugen Jehovas. Und diejenigen unter ihnen, die mit dem ganzen Scheiß nix am Hut haben wollen und ihre spirituellen Gefühle als eine Privatangelegenheit betrachten, sollten hervortreten und dies auch demonstrieren, indem sie sich nicht islamisch benehmen und ihre Rückschrittlichkeit, um nicht zu sagen Arschlöchigkeit wie eine Monstranz vor sich hertragen, sondern sich wie normale Menschen benehmen.

Und im Gegenteil, wir sollten Politiker pauschal zu Schuldigen erklären. Wer hat uns denn dieses inzwischen zum Scheißdreck verkommene Deutschland, die Vergewaltigten, die zum Krüppel Geschlagenen, die Verstümmelten und die bestialisch Ermordeten eingebrockt? Bäcker? Schornsteinfeger? Die Feuerwehr?

Ihr Dumm- und Dämlichredner werdet noch sehen, was nächstes Jahr abgeht. Ich freue mich schon darauf …

Quelle: Dumm, dümmer

Siehe auch: Weitere Texte von Akif Pirincci

§90 Verunglimpfung des Bundespräsidenten schreibt:

Ich freue mich nicht auf 2017 denn es wird wieder grauenvolle Morde und Gewalttaten geben, die von dem einschlägigen moslemischen Klientel begangen und von einem dekadenten funverblödeten Volk totgeschwiegen werden. Aber gespannt bin ich, sehr gespannt, was 2017 bringen und wie sich der Wahn weiterentwickeln wird. Und ob dieses sterbende Volk vielleicht doch irgendwann aufwacht und die Dumm- und Dämlichredner in die Wüste prügelt ….

Meine Meinung:

Was heißt hier 2017? Es ist doch heute schon unerträglich. Hier ein weiterer Fall von Migrantengewalt:

Erkelenz (NRW): Dringend Hinweise auf ausländische Schläger nach Körperverletzung gesucht

jens_dobbertJens D. schreibt:

Dieser Beitrag dient nur der Sachlichen Aufklärung, ich bitte darum alle HASS Kommentare zu unterbinden. Wenn jemand einen konkreten Verdacht hat, dann soll er es bitte der Polizei mitteilen. Hier gehört so etwas nicht hin und es hilft mir in keinster Weise.

Sehr geehrte Facebook Gemeinde,

da sich momentan die Gewalttaten ausländischer Mitmenschen häufen und man nicht mal mehr sicher nach einer Weihnachtsfeier in Erkelenz nach Hause gehen kann, sehe ich es als meine Pflicht an, euch allen mitzuteilen, was mir am 11.12.2016 widerfahren ist.

Um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen, muss ich ganz klar sagen, ich habe NICHTS gegen Ausländer, Flüchtlinge, oder deren Religion. Hier spielt nur Eines eine wichtige Rolle- die 3 feigen Schweine zu bekommen,die mich so zugerichtet haben. Warum habe ich dann ausländische Mitmenschen geschrieben?? Weil das einzige, dass ich sagen kann, ist, dass unverkennbar ein ausländischer Akzent zu hören war!

Als ich mich um 4.30 Uhr müde auf den Weg vom Auditorium nach Hause machte, nahm ich lautes Geschreie wahr. Da ich nicht sehen konnte woher es kam, schenkte ich dem keine Bedeutung und machte mich in Richtung Wasserturm auf. Kurz bevor ich den Fußgänger-Unterweg erreichte, bemerkte ich , das 3 Typen hinter mir waren. Beim zweiten mal umdrehen kamen sie auf mich zu. Bis dahin dachte ich mir nichts dabei, außer dass es sind auch Gäste des Auditorium gewesen seien, die nach Hause gingen.

Ich fragte nur, ob sie wüssten was da hinten los sei! Ich bekam nur eine Antwort, "halt deine Fresse!" Sofort, nachdem das ausgesprochen war, bekam ich zwei Faustschläge ins Gesicht. Ich fiel rückwärts auf den Boden. Und als wenn das nicht genug gewesen wäre, schlugen und traten die drei unerbittlich weiter auf mich ein, obwohl ich schon längst blutend am Boden lag und nur noch schützend die Hände vor mein Gesicht halten konnte.

Ich bemerkte, dass ein Taxi die drei bedrängte, um von mir abzulassen, doch das interessierte sie nicht und sie traten weiter auf mich ein. Erst als der Taxifahrer ausstieg, ergriffen sie die Flucht. Die Mitfahrerin wollte erste Hilfe leisten und wurde auch noch dazu übel beschimpft, weil sie mir helfen wollte. Ich bin sofort mit dem RTW ins Krankenhaus gekommen.

Ich hatte an der Nase und am Kinn Schnitte, die genäht werden mussten, eine gebrochene Nase und diverse Prellungen und Hämatome von Kopf bis Fuß. Seitdem bin ich krank geschrieben. Ich hatte Glück, dass ein Taxi vorbei gefahren ist. Dieses kam wirklich zur rechten Zeit! Ich möchte mir nicht ausmalen, was mit mir passiert wäre, wenn ich keine Hilfe gehabt hätte.

Falls diesen Vorfall jemand mit bekommen hat und auch diese 3 kennt, bzw. identifizieren kann, bitte ich darum, dies mir, oder dem Kriminalhauptkommissar Günter Vogt ( guenter.vogt(at)polizei.nrw.de ) zu melden. Jeder Hinweis kann wichtig sein, selbst dann, wenn man über andere von dieser Tat, oder von dem Geschehen gehört hat. Bitte macht euch bewusst, das es jeden von euch treffen kann. Es war ein feiger Angriff und diese drei schrecken nicht davor zurück jemanden zum Krüppel zu schlagen. Im Gegenteil, ich bin mir sicher, dass sie sich heute noch daran ergötzen. Das war feige und krank dazu. Teilen ist erwünscht

Sebastian schreibt:

Der Text, den dieses Opfer hier verfasst hat, spricht für sich. Er versteht nicht, dass es sehr wohl mit den sogenannten Flüchtlingen, ihrer Kultur, ihrer Religion zu tun hat – weil er jeden Tag damit durch die Leitmedien indoktriniert wird. Und weil sich unheimlich viele Medien, Politiker und sonstige Bessermenschen sehr viel Mühe geben, dass die Leute sich sofort schuldig fühlen, wenn sie sie solche Zusammenhänge herstellen, denken viele, es sei ihre Pflicht, nachdem sie fast umgebracht wurden, sich so gut es geht, erst einmal zu distanzieren – vom HASS, von Vorurteilen, von Urteilen überhaupt.

Ja, eigentlich von jeder Wertung. Doch genau diese Wertung ist Teil der richtigen Einschätzung der Situation, der so viele weitere und so viele kommende Opfer ausgesetzt sind durch diese wahnsinnige Politik. Und so reden wir hier also von einem von so vielen Einzelfällen, der keine Ursachen hat, weil es ja schließlich HASS wäre, darüber zu sprechen. Einfach verrückt. ;-(

Kim schreibt:

Jens : Selbst wenn ich was gesehen hätte würde ich nicht mal auf die Idee kommen einem toleranz-besoffenen Realitätsverweigerer wie dir zu helfen. Nicht aus Feigheit, sondern aus Freude. Du verlässt dich auf andere dir zu helfen? Dich selbst zur Wehr setzen bist du zu feige. Danke für diesen Text der geht ja runter wie Öl und bereitet mir Glücksgefühle.

Meine Meinung:

Ich weiß nicht, ob diese Kritik berechtigt ist. Mag sein, dass Jens bisher zu den Menschen gehörte, der sich bisher einen Scheißdreck um Migration und Merkels Einwanderungspolitik gekümmert hat. Vielleicht gehört er sogar zu den Menschen, die die Migranten sogar willkommen hieß. Aber wenn er mit dieser Tat an die Öffentlichkeit geht, dann ist es durchaus ratsam, Vorsicht walten zu lassen. Und übrigens, am 14. Mai 2017 sind Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen. Und wer immer noch CDU, SPD, Linke, FDP und Grüne wählt, sollte sich auch nicht über Migrantenkriminalität beklagen, denn er unterstützt sie mit seiner Wahlstimme.

Mehr Geld für Kinder und Hartz-IV-Empfänger

tagesschau.de schreibt:

mehr_geld_fuer_kinder

Eltern und Kinder können im kommenden Jahr mit mehr Geld rechnen: Kindergeld und Zuschläge für Geringverdiener werden erhöht.

Sebastian schreibt:

Sie wollen so tun, als seien sie trotz der Masseneinwanderung noch sozial und zahlungsfähig und machen sich doch nur lächerlich.

Petrus schreibt:

Aber sich selbst die Diäten erhöhen um mehr als 500 Euro, 1000 Euro und mehr monatlich, aber denen, die so schon nichts haben, nur 2 Euro geben, Heuchler!

Aggressivität in Sachsens Gefängnissen nimmt zu – 25 % Migranten

justizbeamte_jva_dresden

Dresden – Mehr als ein Viertel der Häftlinge in Sachsen sind Ausländer. Ihr Anteil an allen Gefangenen erhöhte sich seit Jahresbeginn um fast sechs Prozent von 682 auf 883 – und damit mehr als doppelt so stark wie 2015, wie aus einer aktuellen Statistik des Justizministeriums hervorgeht. Stammten früher die meisten Häftlinge aus Osteuropa, kommt inzwischen fast jeder zweite aus einem arabischen Land. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

In Sachsen leben laut statista.com 4,085 Millionen Menschen. In Sachsen lebten Ende 2015 164.230 Ausländer. In Sachsen haben also etwa 4 Prozent einen Migrationshintergrund, aber 25 Prozent der Häftlinge in Sachsen haben einen Migrationshintergrund. Die Migranten in Sachsen sind also sechs Mal so kriminell wie Deutsche. Das belegt auch die offizielle Kriminalitätsstatistik, die für ganz Deutschland gilt.

Berlin-Mitte: "Ich bin Moslem! Was seid Ihr?" – Muslime verprügelten Weihnachten fünf Christen

potsdamer_platz_christen_verpruegelt

"Ich bin Moslem! Was seid Ihr?" Nach dieser Frage wurden am zweiten Weihnachtsfeiertag in Berlin-Mitte vier Christen am Potsdamer Platz verprügelt. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Nicolaus Fest zum „Angst!“-Titelblatt der BILD

Gunter Weißgerber: Rot-Rot-Grün ist eine Gefahr für Deutschland

Urbi et orbi: Der Dschihad des Papstes gegen die Christenheit

Frank A. Meyer: Deutscher Winter 2016 – Ein Hosianna auf die Willkommenskultur

Video: Compact TV mit Jürgen Elsässer: „Merkels letzter Kampf“ (35:29)

Video: Markus Lanz: Lehrstunde des Postfaktischen – Wie Muslime zu den eigentlichen Opfern des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt gemacht werden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: