Archiv | 18:52

Weihnachtsmärkte im Visier der Jihadisten

24 Dez

Von George Igler Originaltext: Europe: Christmas Shoppers in Jihadist Crosshairs


Video: Helene Fischer | Adeste Fideles – Herbei, o ihr Hirten (04:10)

Übersetzung: H. Eiteneier

wheinachtsmarkt-jihad-deutschlandIn Ludwigshafen deponierte ein "stark radikalisierter" zwölfjähriger Junge "irakischer Herkunft" Ende November eine Bombe an einem Weihnachtsmarkt. Gestern fuhr ein Angreifer einen LKW in einen Weihnachtsmarkt in Berlin; er tötete mindestens 12 Menschen und verletzte 50 weitere.

  • Davor war die festliche Einkaufstradition der Weihnachtsmärkte zu "wirkungsvollen Symbolen der Freiheit" geworden; Deutschlands Innenminister Thomas de Maizière drängte die Menschen "weiter öffentliche Veranstaltungen zu besuchen" und an unserem Lebensstil festzuhalten.

  • In Birmingham sind am Weihnachtsmarkt Betonsperren installiert worden (siehe Bilder von Betonsperren in Dresden), um mit Fahrzeugen agierende Selbstmordbomber abzuhalten.

  • Französische Sicherheitskräfte vereitelten für den 1. Dezember auf Disneyland Paris und den Weihnachtsmarkt auf der größten Straße der französischen Hauptstadt, den Champs-Elysée, geplante Terroranschläge.

Während die Winternächte länger werden, legt sich in mehreren europäischen Staaten ein noch dunklerer Schatten über die Zeit vor den Weihnachtsfeiertagen. Familien auf Märkten und Einkaufsmeilen über den Kontinent verteilt kaufen Geschenke im Wissen, dass Jihadisten sie ins Ziel nehmen wollen.

Gestern fuhr ein Angreifer einen LKW in einen Weihnachtsmarkt in Berlin; er tötete mindestens 12 Menschen und verletzte 50 weitere. Sicherheitskräfte sagten, dass ein Verdächtiger festgenommen wurde, ein pakistanischer Migrant ist und dieses Jahr in Deutschland ankam.

Am 21. November gab das US-Außenministerium in einer Warnung ein "erhöhtes Risiko von Terroranschlägen" an, das erst am 20. Februar 2017 auslaufen wird.

Für die Teilnahme an "großen Feiertagsveranstaltungen, den Besuch von touristischen Orten, die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und Gotteshäuser, Restaurants, Hotels usw." wird auf ähnliche Wachsamkeit gedrängt.

Am 16. Dezember berichteten deutsche Medien:

Ein zwölfjähriger Junge steht unter Verdacht zwei getrennte Bombenanschläge in Ludwigshafen im Westen Deutschlands geplant zu haben. Das Magazin "Focus" sagte, er habe erst Ende November versucht einen Weihnachtsmarkt zu treffen, bevor er einen Rucksack mit Sprengstoff nahe des Rathauscenters deponierte, in dem sich sowohl die Stadtverwaltung als auch ein Einkaufszentrum befinden.

"Der Verdächtige ist in Deutschland geboren, aber irakischer Herkunft", berichtete BBC News und fügte an: "Der ’stark radikalisierte‘ Junge wurde wahrscheinlich durch ein ’nicht identifiziertes Mitglied von ISIS aufgestachelt und angeleitet‘."

Das geschah nur zwei Wochen nach der Veröffentlichung eines Europol-Berichts vom 2. Dezember, Changes in Modus Operandi of Islamic State Revisited [1], der die Möglichkeit von "mehreren Dutzend" Anschlägen auf zivile weiche Ziele beschrieb.

weihnachtslichterBy PinusOwn work, CC BY-SA 3.0, Link

In Ludwigshafen deponierte ein "stark radikalisierter" 12-jähriger Junge "irakischer Herkunft" Ende November eine Bombe am Weihnachtsmarkt.

Terroristen, die in Anspruch nehmen im Namen von ISIS zu handeln und bereits in der Lage sind "relativ komplexe Anschläge– einschließlich solcher auf mehrere Ziele – rasch und effektiv zu planen", heißt es im Europol- Bericht, könnten die Taktiken des Schlachtfelds im Nahen Osten "wie Autobomben, Erpressung und Entführungen" durchaus nach Europa exportieren.

Die Glaubwürdigkeit solcher Geheimdienstinformationen ist durch eine Welle an Verhaftungen und verstärkten Truppeneinsatzes in mehreren europäischen Ländern weiter verstärkt worden. Deutschland zum Beispiel wird mit Eislaufbahnen, Verkaufsbuden und Glühwein auf Weihnachtsmärkten assoziiert; geschätzte 1.500 gibt es über das ganze Land verteilt.

Die verstärkten Sicherheitsmaßnahmen folgten einer glaubwürdigen Bombendrohung gegen ein internationales Fußballspiel am 17. November 2015, das die Abriegelung von Hannover und eine Absage von Kanzlerin Angela Merkel zur Folge hatte, die das Spiel besuchen wollte.

Auf Grundlage der bisherigen Anschläge im Land sind die Städte München, Ansbach, Berlin, Ochsenfurt, Grafing, Reutlingen und Frankfurt – wo es den größten Weihnachtsmarkt des Landes gibt – Deutschlands heißteste Gefahrenpunkte.

Die adventliche Einkaufstradition in ganz Europa verursacht Sicherheitsbeamten in mehreren weiteren Ländern Kopfzerbrechen.

In Frankreich vereitelten zwei Razzien gegen mutmaßliche Jihadistenzellen, die von der EU-Parlamentsstadt Strasbourg und der Hafenstadt Marseilles aus agierten, für den 1. Dezember geplante Anschläge auf Disneyland Paris und den Weihnachtsmarkt auf der größten Straße der französischen Hauptstadt, den Champs-Elylsées.

Berichte weisen zudem darauf hin, dass diese Antiterroraktion gerade noch rechtszeitig zur Verhinderung einer Waffenlieferung gekommen sein könnte.

So erklärt der Bericht von Europol:

Automatische Schusswaffen scheinen immer noch die erste Wahl der Terrorzellen zu sein, die groß angelegte Anschläge begehen, denn sie sind relativ leicht zu bekommen, zu benutzen und effektiv. Schusswaffen sind aus kriminellen Quellen erhältlich, in einigen Fällen von denen, die die Terroristen bereits aus ihrer eigenen kriminellen Vergangenheit kennen." S. 10)

Der Daily Mirror berichtet: "Es wird befürchtet, dass die aktuelle Militäroperation in Mossul den Islamischen Staat zwingen wird die Taktiken zu ändern und statt Territorium zu halten sich auf Angriffe auf Europa zu konzentrieren." Da als Ergebnis des möglichen Zusammenbruchs von ISIS-Bollwerken Rückkehrer erwartet werden – 2.000 bis 2.500 aus Europa stammende Jihadisten sollen immer noch im Irak und in Syrien kämpfen – wird prognostiziert, dass die Terrorgruppe von Basen in Libyen aus Anschläge auf Europa beginnen wird.

Nach Angaben von Jean-Charles Brisard, einem führenden französischen Sicherheitsexperten, sind trotz der wegen der Folgen der großen Terroranschläge, die Frankreich 2015 getroffen haben, eingeführten rigoroseren Sicherheitsmaßnahmen die Kapazitäten des latenten ISIS-Netzwerks "nicht beeinträchtigt haben". Eine erhöhte Truppenpräsenz auf den Straßen Frankreichs hat dem Staat bereits einen paramilitärischen Charakter verpasst.

Derweil haben in Großbritannien die gesamten Elitekräfte der SAS-Spezialeinheit den Urlaub gestrichen bekommen, eine Folge von Undercover-Einsätzen in sämtlichen Weihnachtseinkaufsbezirken des Landes.

Bei der von der britischen Armee betriebenen Operation Temperer patrouillieren 5.000 Soldaten zusammen mit der Polizei stark belebte Straßen in Städten wie London, Manchester und Birmingham, die allesamt Extrahilfe angefragt haben. Weihnachtsmärkte im Freien, ursprünglich eine Besonderheit von Deutschlands Festtagsbräuchen, haben in den letzten Jahren in vielen britischen Städten zunehmend an Beliebtheit gewonnen.

Am 11. Dezember durchsuchten mit Sturmgewehren bewaffnete Beamte Orte in London, Burton upon Trent und Derby während einer Ermittlung, von der angenommen wird, dass sie dabei um ein ISIS-Komplott geht, das es auf Weihnachtsmärkte abgesehen hat. Bei Verhaftungen, "die mit dem internationalen Terrorismus in Verbindung stehen", heißt es aus Polizeiquellen, wurden vier Männer aus Derby im Alter von 22, 27, 35 und 36 Jahren festgenommen, dazu ein 27-jähriger aus Burton upon Trent.

Ein 32-jähriger Mann aus London wurde ebenfalls "unter Verdacht des Betreibens von Vorbereitungen für einen terroristischen Akt" festgenommen", der im Auftrag der verdächtigten ISIS-Terrorzelle handelte. Von einem der Verhafteten wird nach Angaben der Daily Mail gesagt, dass er ein Asylbewerber ist, "der noch nicht lange in Großbritannien sein könnte".

In Birmingham sind am Weihnachtsmarkt Betonsperren installiert worden, um mit Fahrzeugen agierende Selbstmordbomber abzuhalten. Nach Angaben des Leiters des britischen Auslandsgeheimdienstes (MI6) ist der Terror, dem Großbritannien sich gegenüber sieht, "beispiellos".

"Die bestehenden Risiken sind enorm und stellen eine fundamentale Bedrohung unserer Souveränität dar", sagte MI6-Chef Alex Younger, der auch die extremen Gefahren anführte, die von "Hybrid-Anschlägen" ausgehen, bei denen konventioneller Terrorismus mit Cybersecurity-Lücken kombiniert wird. Bis zu 3.000 islamische Extremisten leben aktuell in Großbritannien, gibt Andrew Parker, der Leiter des Inlandsgeheimdienstes MI5, an.

Die Durchlässigkeit der europäischen Grenzen hat es notwendig gemacht die Zusammenarbeit zwischen Inlands- und länderübergreifenden Sicherheitsdiensten auf dem gesamten Kontinent zu intensivieren. Das macht den von Europol unter der Leitung des aus Großbritannien stammenden Direktors Robin Wainwright ausgegebenen Bericht aufschlussreich, der in sich enorm darum bemüht die Bedeutung von Cyberangriffen herunterzuspielen.

Britische Sicherheitsbeamte haben allerdings "noch nie unter so viel Druck gestanden und das Fehlen von Abmachungen und Effektivität internationaler Zusammenarbeit könnten durchaus ein Grund dafür sein.

Letztes Jahr war bei Deutschen, trotz verstärkter Polizeipräsenz auf Weihnachtsmärkten in den Bundesländern Berlin, Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen, ein Gefühl der Nervosität "greifbar".

Das war natürlich vor der Welle massenhafter sexueller Übergriffe an Sylvester, die sich in Köln, Hamburg und weiteren Städten abspielten und dem Polizeiversagen, das die Übergriffe erlaubte, die in dem neuen Buch "Die Nacht der Ohnmacht" beschrieben werden.

Davor war die festliche Einkaufstradition der Weihnachtsmärkte zu "wirkungsvollen Symbolen der Freiheit" geworden; Deutschlands Innenminister Thomas de Maizière drängte die Menschen "weiter öffentliche Veranstaltungen zu besuchen" und an unserem Lebensstil festzuhalten.

Jetzt, da es im Berliner Senat eine Staatssekretärin gibt, die für die Scharia eintritt [Sawsan Chebli, SPD] und weitere Muslime es sogar ablehnen Bundespräsident Joachim Gauck bei Veranstaltungen zur Förderung der Integration die Hand zu geben, verändert sich dieser Lebensstil schnell.

Quelle: Weihnachtseinkäufer im Visier der Jihadisten

Siehe auch:

Video: Dr. Nicolaus Fest zum Anschlag in Berlin: „Wir sind im Krieg” (04:24)

Geert Wilders : Eine politische Revolution beginnt sich in Europa zusammenzubrauen

Pastor Jakob Tscharntke: Ich zähle Sie, Frau Merkel, zu den größten Verbrechern der Menschheitsgeschichte

Necla Kelek: Das ist keine Teilhabe, das ist Landnahme

Video: Martin Sellner: Drei Dinge, die wir nie wieder hören wollen (14:20)

Imrad Karim: „Jedes Unrecht beginnt mit einer Lüge!“

Video: Dr. Nicolaus Fest zum Anschlag in Berlin: „Wir sind im Krieg”

24 Dez


Video: Dr. Nicolaus Fest zum Anschlag in Berlin: „Wir sind im Krieg” (04:24)

Nach schon unzähligen Islamanschlägen und dem jüngsten Massaker in Berlin sagte Angela Merkel, es sei ihr „unbegreiflich“. Nicolaus Fest fragt sich zu Recht, wieso diese Frau immer noch nicht begriffen haben will. Es sei doch ziemlich klar, wer uns da angreift, sie solle nicht so feige sein und sich nicht hinter angeblichen Unbegreiflichkeiten verstecken, fordert er sie auf und verlangt, dass der Feind endlich auch benannt werde. Es sei ein von Merkel verschuldeter totaler Kontrollverlust und sie sei eine unfähige Kanzlerin, die überhaupt nicht wisse, wie es weitergehen solle. Ihre einzige Antwort auf den Terror wäre, dass sie keine habe, so der AfD-Politiker.

Quelle: Video: Dr. Nicolaus Fest zum Anschlag in Berlin

Donnerstag 22. Dezember 2016: Einwandererkriminalität in Deutschland

einwanderungskriminalität[6]Diese Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit

Durch Zuwanderung ist Deutschland 2015 laut Migrationsbericht um mehr als zwei Millionen gewachsen. Ein Rekord. Mitverantwortlich ist die hohe Zahl an Asylsuchenden – und Zuzug aus Europa.  Einwandererkriminalität – Linkliste gegen das Vergessen!

Pressemeldungen der Polizei – 24 Stunden in Deutschland:

POL-MA: Eberbach: 47-Jähriger beim Bahnhof beraubt – Wer hat …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 5 Minuten

Nachdruck verlieh der Täter mit einem nicht bekannten Gegenstand in der Hand. … Der Haupttäter sprach in gebrochenem Deutsch. Passanten, die gegen 23 …

 

POL-SO: Bad Sassendorf – Gewerbsmäßiger Ladendiebstahl

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 25 Minuten

Der 30-jährige Marokkaner, der angab in Gelsenkirchen wohnhaft zu sein, hatte in dem Geschäft Lebensmittel und Tabakwaren gestohlen. Bei der …

 

Polizei Waldkraiburg: Streitigkeit unter Asylbewerbern

FOCUS Online-vor 31 Minuten

Drei Asylbewerber kamen sich wortwörtlich in die Haare, da scheinbar einem 22-jährigen Mann im Schlaf … FOCUS NWMI-POL/Polizeiinspektion Waldkraiburg …

 

POL-FR: Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald – Gundelfingen …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 41 Minuten

Laut Beschreibung waren die Männer ca. 20 Jahre alt, sahen südländisch aus und waren mit Kapuzenpullovern bekleidet. Einer der Beiden trug einen Schal.

 

POL-VB: Einbruch in Wohnhaus, Trickdiebe erbeuten 50-Euro …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 43 Minuten

Vom äußeren Erscheinungsbild könnten beide indischer Herkunft gewesen sein. Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer …

 

POL-ME: Bargeld und Handy geraubt – Haan – 1612111

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 55 Minuten

Der Geschädigte, selber Zuwanderer aus Syrien, beschreibt die drei Täter als syrische Landsleute. Genauer konnte er aber nur zwei der flüchtigen Männer …

 

POL-WES: Wesel – Räuberische Erpressung von Bargeld / Zeugen …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 1 Stunde

Südländisches Aussehen, ca. 170 – 175 cm groß, Glatze mit schwarzem Haarkranz, Oberlippenbart, 40-50 Jahre alt, bekleidet mit weißem Hemd und Krawatte …

 

POL-FR: – Waldshut-Tiengen. Faustschlag ins Gesicht – Waldshut …

Blogspan.net Presse (Pressemitteilung) (Blog)-vor 1 Stunde

Es dürfte sich um einen 19 Jahre alten Syrer handeln, er wird wegen Körperverletzung angezeigt. … No Comments on "POL-FR: – Waldshut-Tiengen.

 

Suche per Phantombild: Polizei Karlsruhe will Einbrecher endlich …

regio-news.de-vor 2 Stunden

Karlsruhe (che/pol) Die Polizei Karlsruhe sucht mit einem Phantombild nach … Deutsch mit Akzent und war möglicherweise von osteuropäischer Herkunft.

 

POL-WES: Xanten – Einbruch in Mehrfamilienhaus / Zeugen gesucht

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 2 Stunden

Dunkelhäutig, südeuropäisches Aussehen, ca. 170 cm groß, dunkel gekleidet, trug einen Kapuzenpullover und sprach deutsch mit Akzent. Sachdienliche …

 

POL-ME: Raubüberfall mit Schusswaffen – Velbert – 1612109

Blogspan.net Presse (Pressemitteilung) (Blog)-vor 2 Stunden

Dabei äußerte einer der Täter mit osteuropäisch klingendem Akzent: „Keine Angst, wir wollen nur Geld! Ich habe ein krankes Kind, komme aus Polen!“.

 

POL-EL: Bawinkel – Brand in einer Flüchtlingsunterkunft

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 2 Stunden

Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei stellte ein Asylbewerber gegen 03.10 Uhr Rauch fest und der Strom war ausgefallen. Die neun Bewohner der

 

POL-WES: Wesel – Räuberische Erpressung von Bargeld / Zeugen …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 2 Stunden

Südländisches Aussehen, ca. 170 – 175 cm groß, Glatze mit schwarzem Haarkranz, Oberlippenbart, 40-50 Jahre alt, bekleidet mit weißem Hemd und Krawatte …

 

POL-NB: Nachmeldung zur Auseinandersetzung zwischen …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 5 Stunden

Um diese Streitigkeiten zu klären, gingen die syrischen Jugendlichen auf die Gruppe um die deutschen Staatsangehörigen zu. Als sich ein deutscher …

 

Messerstich statt Fahrkarte

Rheinneckarblog-vor 10 Stunden

(red/pol) Die Polizei sucht dringend Zeugen in einem Fall von versuchter Tötung. … Der Angreifer ist dunkelhäutig, zirka 1,70 Meter groß und schlank. Auffällig …

 

POL-NB: Auseinandersetzung zwischen deutschen und syrischen

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 10 Stunden

20 deutsche Jugendliche auf, als gegen 20 Uhr acht Jugendliche mit syrischer Nationalität den Haltepunkt mit einem Zug erreichten. Zwischen beiden Gruppen …

 

POL-SE: Quickborn – Dieb stiehlt Kaffeekasse

Online-Magazin hier-luebeck.de-vor 15 Stunden

Der Unbekannte im geschätzten Alter zwischen 25 und 27 Jahren habe im weiteren Verlauf mit starkem Akzent und schlechtem Deutsch seine Zeitung für einen …

 

POL-FR: Löffingen – Streit in Flüchtlingsunterkunft

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 16 Stunden

Freiburg (ots) – Zwei Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft in Löffingen gerieten bei der Benutzung ihrer Gemeinschaftsküche in am 21.12.2016, gegen 17.00 …

 

POL-AA: Schwäbisch Gmünd: Geldbeutel geraubt – Zeugen gesucht

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 17 Stunden

Eine der vier Personen wird als schmächtig, mit schmalem spitzem Gesicht und vom Geschädigten als Südländer beschrieben. Weiter trug dieser Mann einen …

 

POL-HM: Gelddiebstahl in Hamelner Bekleidungsgeschäft …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 17 Stunden

Er hatte südländisches Aussehen. Er trug eine hellblaue Jeanshose und trug eine nicht näher beschriebene Jacke (evtl. braune Lederjacke). Der Mann sprach …

 

POL-KA: (KA) Bruchsal – Fachgroßhandel überfallen

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 17 Stunden

Er sprach mit osteuropäischem Akzent und hatte über die untere Gesichtshälfte einen Schal gezogen. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Karlsruhe, …

 

POL-HM: Gelddiebstahl in Hamelner Bekleidungsgeschäft …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 18 Stunden

Er hatte südländisches Aussehen. Er trug eine hellblaue Jeanshose und trug eine nicht näher beschriebene Jacke (evtl. braune Lederjacke). Der Mann sprach …

 

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 18 Stunden

Die Täter sollen nach Angaben der Geschädigten osteuropäischer Herkunft gewesen sein. Sie waren ca. 190 cm groß, kräftig, hatten kurze dunkle Haare und …

 

POL-MA: Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis: Zu Boden geschmissen …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 18 Stunden

170 cm – 175 cm groß, südosteuropäisches Aussehen, auffallen dünn, dunkle Haare, lange spitze Nase. Er war mit einer dunklen Wollmütze, einer dunklen …

 

POL-LDK: # Raub auf Autofahrer / Polizei sucht Zeugen #

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 19 Stunden

Nach Einschätzung des Opfers sprach er Deutsch mit türkischem Akzent. Einige seiner Anweisungen und Kommentare äußerte er in türkischer Sprache. Neben …

 

POL-DH: +++ Ladendiebstahl verhindert +++ Brand in Wohnküche …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 19 Stunden

Am gestrigen Morgen betraten zwei zurzeit unbekannte Männer südländischer Herkunft einen Verbrauchermarkt in der Straße "Zur Kleinbahn", packten einen …

 

POL-DH: +++ Ladendiebstahl verhindert +++ Brand in Wohnküche …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 20 Stunden

Am gestrigen Morgen betraten zwei zurzeit unbekannte Männer südländischer Herkunft einen Verbrauchermarkt in der Straße "Zur Kleinbahn", packten einen …

 

POL-MR: Mann landet im Polizeigewahrsam;Warnhinweis der …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 20 Stunden

Gegenüber den Polizeibeamten zeigte sich der im Landkreis Esslingen gemeldete Asylbewerber äußerst aggressiv, stieß Beleidigungen aus und schlug nach …

 

POL-HS: Trickdieb gab sich als Spendensammler aus

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 20 Stunden

Er hatte südländisches Aus-sehen und dunkle Haare. Zur Tatzeit trug er eine Jeanshose und eine schwarze Jacke. Wer Hinweise zur Identität des gesuchten …

 

POL-DA: Heppenheim: Trickdiebpärchen erbeutet mehrere Hundert …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 20 Stunden

Er hatte kurze schwarze Haare und sprach Englisch mit Akzent. Seine Mittäterin war deutlich kleiner, 40-45 Jahre alt und hatte schwarze lange Haare. Zeugen …

 

POL-AUR: Aurich — Vermutlich schlugen Landsleute zu

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 20 Stunden

Ein 45-jähriger ausländischer Bewohner wurde von drei bislang unbekannten Personen angegriffen und mit Fäusten geschlagen. Das Opfer trug Schmerzen im .

 

POL-HN: Gemeinsame PRESSEMITTEILUNG der …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 20 Stunden

Ein 17-jähriger Mann aus Syrien befand sich im Kassenbereich. Dort bat er zwei männliche Personen um einen Euro, um sein Bier bezahlen zu können.

 

POL-LDK: # Raub auf Autofahrer / Polizei sucht Zeugen #

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 20 Stunden

Einige seiner Anweisungen und Kommentare äußerte er in türkischer Sprache. Neben mehreren hundert Euro erbeutete der Räuber ein spacegraues I-Phone 6 …

 

POL-FR: Waldkirch und Kollnau: Zwei Gastwirte beraubt

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 21 Stunden

Beide sollen Handschuhe getragen und sich in ausländischer (unbekannter) Sprache unterhalten haben. Nach ersten Ermittlungen sollen sich die beiden …

 

POL-RE: Dorsten: Unbekannter fordert 17-Jährige zum …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 22 Stunden

Täterbeschreibung: Etwa 180cm groß, schlanke Statur, dunkelhäutig, kurze Rasterlocken, schwarzes T-Shirt und kurze Hose Von dem Täter konnte mittlerweile …

 

POL-BI: Dieb fällt bei Griff in die Jackentasche auf

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 22 Stunden

Das Opfer beschreibt den Täter als Ausländer, circa 23 bis 25 Jahre alt, 170 cm groß, schlank, mit kurzen gelockten Haaren, 3-Tage-Bart und bekleidet mit …

 

POL-HSK: Festnahme in Bestwig

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 22 Stunden

Er wurde festgenommen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen den Mann aus Albanien ein Einreiseverbot in die Schengenstaaten vorliegt.

 

POL-OS: Melle: Überfall auf Supermarkt

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 22 Stunden

Die Räuber waren etwa 25 bis 30 Jahre alt, 160 bis 180cm groß und sprachen mit ausländischem Akzent. Ein Täter trug einen grauen Kapuzenpullover mit …

 

POL-HS: Trickdieb gab sich als Spendensammler aus

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 21 Stunden

Er hatte südländisches Aus-sehen und dunkle Haare. Zur Tatzeit trug er eine Jeanshose und eine schwarze Jacke. Wer Hinweise zur Identität des gesuchten …

 

POL-UL: (UL) Laichingen – Diebe entkommen mit Telefon Am …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 21 Stunden

Die Zeugen beschrieben die zwei Männer als etwa 1,70 Meter groß, etwa 22 Jahre alt mit dunklen Haaren und dunklem Teint. Einer von ihnen habe ein …

 

POL-PDLU: Frankenthal: Erneut Bettelbetrüger unterwegs

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 21 Stunden

Beide Personen hätten südländisches Aussehen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Frankenthal Sachbereich Einsatz Jörg Friedrich Telefon: 06233-313- …

 

POL-BN: Königswinter-Niederdollendorf: Unbekannter bedrängte …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 21 Stunden

Er wurde wie folgt beschrieben: – 20 – 25 Jahre alt – 175 cm – 180 cm groß – 3-Tage-Bart – normale Figur – sprach deutsch mit ausländischem Akzent – bekleidet …

 

POL-H: Unbekannter raubt Handtasche – Die Polizei sucht Zeugen!

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 22 Stunden

Der Gesuchte ist zirka 1,70 Meter groß, zwischen 18 und 20 Jahren alt, schlank und von südländischer Erscheinung. Er hat eine schwarze Kurzhaarfrisur, sehr …

 

POL-SU: Pärchen nach Ladendiebstahl geflüchtet

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 22 Stunden

Sankt Augustin (ots) – Am 20.12.2016 gegen 15:00 Uhr wurde ein südländisch aussehendes Paar beim Ladendiebstahl in einem Sankt Augustiner …

 

POL-SI: Dreister Diebstahl – Polizei bittet um Hinweise

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 22 Stunden

Mann, circa 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß, schlanke Statur, kurze schwarze Haare, bekleidet mit Jeans und dunkler Jacke, südländisches Aussehen 2. Mann …

 

POL-GI: Pressemeldung vom 21.12.2016: Festnahme eines 14 …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 22 Stunden

Der 14 Jahre alte unbegleitete minderjährige, nicht vorbestrafte Flüchtling syrischer Herkunft befindet sich seit einigen Tagen in Untersuchungshaft, nachdem …

 

POL-OS: Melle: Überfall auf Supermarkt

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 22 Stunden

Die Räuber waren etwa 25 bis 30 Jahre alt, 160 bis 180cm groß und sprachen mit ausländischem Akzent. Ein Täter trug einen grauen Kapuzenpullover mit …

 

POL-PDLU: Frankenthal: Erneut Bettelbetrüger unterwegs

Presseportal.de (Pressemitteilung)-vor 22 Stunden

Beide Personen hätten südländisches Aussehen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Frankenthal Sachbereich Einsatz Jörg Friedrich Telefon: 06233-313- …

 

POL-SI: Dreister Diebstahl – Polizei bittet um Hinweise

Presseportal.de (Pressemitteilung)-21.12.2016

Mann, circa 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß, schlanke Statur, kurze schwarze Haare, bekleidet mit Jeans und dunkler Jacke, südländisches Aussehen 2. Mann …

 

POL-PDKL: Täterfestnahmen nach gewerbsmäßigen …

Presseportal.de (Pressemitteilung)-21.12.2016

Hierbei wurde festgestellt, dass es sich bei den Fahrzeuginsassen um rumänische Staatsangehörige handelt und der Fahrzeugführer unter der Beeinflussung ..

Quelle: Donnerstag 22. Dezember 2016: Einwandererkriminalität in Deutschland (europenews.dk)

Siehe auch:

Geert Wilders : Eine politische Revolution beginnt sich in Europa zusammenzubrauen

Pastor Jakob Tscharntke: Ich zähle Sie, Frau Merkel, zu den größten Verbrechern der Menschheitsgeschichte

Necla Kelek: Das ist keine Teilhabe, das ist Landnahme

Video: Martin Sellner: Drei Dinge, die wir nie wieder hören wollen (14:20)

Imrad Karim: „Jedes Unrecht beginnt mit einer Lüge!“

Akif Pirincci: Love is in the air

Geert Wilders : Eine politische Revolution beginnt sich in Europa zusammenzubrauen

24 Dez

geert_wilders02By SlotdebatCC BY-SA 2.0Link

Englischer Originaltext: Political Revolution Is Brewing in Europe

Übersetzung: Daniel Heiniger

  • Die deutschen Behörden unterschätzen die Bedrohung durch den Islam massiv … Sie haben ihre eigenen Bürger verraten.

  • Lassen Sie sich von niemandem einreden, dass nur die Täter dieser Verbrechen schuldig sind. Die Politiker, die den Islam in ihr Land willkommen geheißen haben, sind ebenfalls schuldig. Und es ist nicht nur Frau Merkel in Deutschland, sondern die gesamte politische Elite in Westeuropa.

  • Aus politischer Korrektheit haben sie sich bewusst dem Islam gegenüber blind gestellt. Sie haben sich geweigert, sich über seine wahre Natur zu informieren. Sie weigern sich, anzuerkennen, dass alles im Koran drin steckt: die Erlaubnis, Juden und Christen zu töten (Sure 9:29), Nichtmuslime zu terrorisieren (8:12), junge Mädchen zu vergewaltigen (65:4), Menschen für Sex zu versklaven (4:3), über seine wahren Ziele zu lügen (3:54), und der Befehl, gegen die Ungläubigen Krieg zu führen (9:123) sowie die ganze Welt Allah zu unterwerfen (9:33).

  • Wir müssen unsere Gesellschaften ent-islamisieren … Doch alles beginnt mit Politikern, die den Mut haben, sich der Wahrheit zu stellen und sie auszusprechen.

  • Immer mehr Bürger sind sich dessen bewusst. Deshalb braut sich in Europa eine politische Revolution zusammen. Patriotische Parteien wachsen rasant. Sie sind Europas einzige Hoffnung für eine bessere Zukunft.

Vorgestern behauptete der Islamische Staat die Urheberschaft für den Berliner Terrorangriff vom Montagabend, bei dem zwölf Menschen mit einem Lastwagen auf einem Weihnachtsmarkt getötet wurden.

Der Killer schaffte es zu entkommen. Im Lkw fand die Polizei jedoch Identitätspapiere von Anis A., einem Tunesier, der 2015 als Asylsuchender nach Deutschland kam.

Als Bundeskanzlerin Angela Merkel im vergangenen Jahr die deutsche Grenze für fast eine Million Flüchtlinge und Asylsuchende öffnete, lud sie das Trojanische Pferd des Islam in ihr Land ein. Unter den sogenannten Flüchtlingen befanden sich viele junge Männer mit islamischem Hintergrund, die voller Hass gegen den Westen und seine Zivilisation sind. Einer von ihnen war Anis Amri.

Es dauerte fast ein Jahr, bis die deutschen Behörden seinen Asylantrag ablehnten, aber inzwischen war der Mann verschwunden. Die Polizei sucht ihn jetzt als Hauptverdächtigen des Angriffs vom Montag in Berlin.

Die deutschen Behörden unterschätzen die Bedrohung durch den Islam auf gefährliche Weise. Die Zeichen sind für alle sichtbar. Im Oktober vergewaltigte und ermordete ein afghanischer Asylsuchender ein 19-jähriges deutsches Mädchen in Freiburg. Und ein 12-jähriger irakischer Junge wurde erwischt, bevor er auf einem Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen eine Nagelbombe sprengen konnte. [Er hat es genauer gesagt, zwei mal versucht, aber es ist zwei mal nicht gelungen.]

Letzten Sommer attackierte ein Afghane mit einer Axt Zugpassagiere in Heidingsfeld, ein Syrer ermordet eine Schwangere mit einer Machete in Reutlingen, ein weiterer Syrer zündete bei einem Musikfest in Ansbach eine Selbstmordbombe, ein Palästinenser versuchte, einen Chirurgen in Troisdorf zu enthaupten. Und wer hat den letzten Silvesterabend vergessen, als Migranten-Sex-Mobs hunderte von Frauen in Köln attackierten?

In diesem Jahr werden in der Silvesternacht 1500 Polizisten in den Straßen von Köln patrouillieren. Zehnmal mehr als im Vorjahr. Aber wie viele Polizeibeamte werden im nächsten Jahr benötigt? Und im Jahr danach? Und was wird passieren, wenn sie zahlenmäßig unterlegen sind? Was es braucht, ist nicht nur mehr Polizeibeamte; Was es braucht, ist eine demokratische politische Revolution.

Die Politiker sind schuld

Lassen Sie sich von niemand einreden, dass nur die Täter an diesen Verbrechen schuld sind. Die Politiker, die den Islam in unserem Land willkommen geheißen haben, sind ebenfalls schuldig. Und es ist nicht nur Frau Merkel in Deutschland, sondern die gesamte politische Elite in Westeuropa.

Aus politischer Korrektheit haben sie sich bewusst dem Islam gegenüber blind gestellt. Sie haben sich geweigert, sich über seine wahre Natur zu informieren. Sie weigern sich, anzuerkennen, dass alles im Koran drin steckt: die Erlaubnis, Juden und Christen zu töten (Sure 9:29), Nichtmuslime zu terrorisieren (8:12), junge Mädchen zu vergewaltigen (65:4), Menschen für Sex zu versklaven (4:3), über seine wahren Ziele zu lügen (3:54), und der Befehl, gegen die Ungläubigen Krieg zu führen (9:123) sowie die ganze Welt Allah zu unterwerfen (9:33).

Statt sich zu informieren, haben sie die Grenzen ihrer Länder der Masseneinwanderung geöffnet und Asylsuchende eingeladen, obwohl der IS angekündigt hatte, dass er Terroristen als Asylsuchende in den Westen schicken würde.

Sie ließen sogar Syrien-Kämpfer nach Europa zurückkehren, anstatt ihnen den Pass zu entziehen und ihre Rückkehr zu blockieren. Sie haben sie nicht einmal eingesperrt. Kurz, sie haben große Fahrlässigkeit begangen. Sie haben ihre eigenen Bürger verraten.

Der Asyl-Tsunami von 2015 hat nur eine bereits schlimme Situation noch weiter verschlimmert. Fast vor einem Jahrzehnt, im Jahr 2008, ergab eine Studie der (sehr linken) Universität Amsterdam, dass 11% aller Muslime in den Niederlanden zustimmen, dass es Situationen gibt, in denen sie es für sich akzeptabel halten, Gewalt einzusetzen im Interesse ihrer Religion.

Das bedeutet, dass es in meinem Land, den Niederlanden, allein 100.000 Muslime sind, die persönlich bereit sind, Gewalt anzuwenden. Die niederländische Armee ist jedoch weniger als 50.000 Soldaten stark. Selbst wenn wir also die ganze Armee zum Schutz von Weihnachtsmärkten, Theatern, Nachtclubs, Festivals, Einkaufszentren, Kirchen und Synagogen einsetzen, können wir die Sicherheit aller unserer Bürger nicht garantieren.

Deshalb gibt es wenig Zweifel, dass 2017 Deutschland und dem ganzen Westen mehr Gewalt, mehr Angriffe auf unsere Frauen und Töchter, mehr Blutvergießen, mehr Tränen, mehr Kummer bringen wird. Die schreckliche Wahrheit ist, dass der Terror, der jetzt stattfindet, erst der Anfang ist und dass er noch schlimmer werden wird.

Doch das bedeutet nicht, dass es keine Hoffnung gibt.

So wie die gegenwärtige gefährliche Situation von Politikern geschaffen wurde, die sich weigerten, die schreckliche Wirklichkeit des Islam zu sehen und es ablehnten, ihre Pflicht zu tun, so muss die Lösung des gigantischen selbstverursachten Problems, unter dem der Westen gegenwärtig leidet, eine politische sein.

Ein zerbrochenes Europa reparieren

Wir müssen unsere Gesellschaften ent-islamisieren. In der Tat wird jede einzelne Maßnahme, die wir ergreifen, um dieses Ziel zu erreichen, von der Beendigung aller Einwanderung aus islamischen Ländern bis hin zur präventiven [vorbeugenden] Inhaftierung radikaler Muslime, zur Förderung der freiwilligen Rückkehr, zum Passentzug und zur Ausweisung von Verbrechern mit doppelter Staatsangehörigkeit, ein Schritt sein zu einer sichereren Gesellschaft für uns und unsere Kinder. Aber alles beginnt mit Politikern, die den Mut haben, sich der Wahrheit zu stellen und sie auszusprechen. [1]

Immer mehr Bürger sind sich dessen bewusst. Deshalb braut sich in Europa eine politische Revolution zusammen. Patriotische Parteien wachsen rasant. Sie sind Europas einzige Hoffnung für eine bessere Zukunft.

Wir müssen Politiker wie Angela Merkel, meinen eigenen schwachen niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte und ihre gleichgesinnten Kollegen in anderen Ländern von der Macht entfernen. Wir müssen unsere Länder befreien.

Und glauben Sie mir, meine Freunde, das ist genau das, was wir tun werden. Terroristen, die hoffen, unsere Entschlossenheit mit blutigen Gräueltaten zu brechen, werden keinen Erfolg haben. Wir werden neue und mutige Führer wählen, wir werden de-islamisieren, wir werden gewinnen!

Geert Wilders ist Mitglied des niederländischen Parlaments und Präsident der Partei der Freiheit (PVV).

Quelle: Eine politische Revolution beginnt sich in Europa zusammenzubrauen

Meine Meinung:

[1] Was ebenfalls geschehen muss ist, dass man die sozialen Leistungsanreize reduziert und die Sozialleistungen nach einer gewissen Zeit ganz einstellt. Wenn ein Migrant in Deutschland leben möchte, dann soll er bitte seinen eigenen Lebensunterhalt verdienen oder ausgewiesen werden. Es kann nicht sein, dass die Deutschen arbeiten müssen, auf Einkommen verzichten und mit hohen Steuern belastet werden, nur damit den Migranten ein Leben lang Sozialleistungen finanziert werden.

Es kann nicht sein, dass die deutsche Infrastruktur (Schulen, Straßen, Brücken, Schwimmbäder, Bibliotheken, Krankenhäuser, Polizei, innere Sicherheit, Gesundheitsversorgung…) immer weiter verfällt, während sich Migranten faul in der sozialen Hängematte räkeln und den Deutschen den Mittelfinger zeigen.

Noch ein klein wenig OT:

Vater eines Opfers von Berlin: „Merkel, dich wähle ich mein ganzes Leben nicht mehr!“

Wir haben heute schon den staatlichen niederländischen Fernsehsender NOS erwähnt, der ausführlich über den Terroranschlag in Berlin berichtete und dabei auch ein Interview mit Björn Höcke (AfD) führte. Eine weitere ausländische öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt, Danmarks Radio (DR), hat nun die Eltern eines schwer verletzten Opfers des Anschlags auf dem Weihnachtsmarkt Breitscheidplatz interviewt.

Bezeichnend ist, was der Vater des im Koma liegenden Mannes sagt: „Danke schön Frau Merkel, dich wähle ich mein ganzes Leben lang nicht mehr und hoffentlich meine ganze Familie und meine Freunde auch!“ Warum werden im deutschen Fernsehen nicht solche Stimmen gesendet? [Quelle]


Video: Vater: "Dankeschön, Frau Merkel"; Sohn liegt im Koma – Dänisches Fernsehen in Berlin – Danke (01:06)

Meine Meinung:

Ich wette, dieses Ehepaar hat sich bis zur letzten Minute keine Gedanken über die Einwanderung und Islamisierung Deutschlands gemacht. Und sie haben Angela Merkel bis zur letzten Minute für eine gute Bundeskanzlerin gehalten. Und wahrschlich haben sie sogar die CDU gewählt, wenn nicht sogar SPD, Linke oder Grüne. Warum wachen die Menschen erst auf, wenn sie selber vom Terror betroffen sind? Diese Gedankenlosigkeit und Gleichgültigkeit ist mit für solche Terroranschläge verantwortlich.

le waldsterben [#8] schreibt:

Bei allem Mitgefühl für jeden, der Opfer dieser Terrorsekte wird (oder seine Angehörigen) – der Beitrag dieses Herrn offenbart mir nur aufs Neue, was ich schon oft gesagt habe und was das größte Problem an dem ganzen Irrsinn hier ist: Der typische Deutsche lernt erst durch unerträglich große Schmerzen! Hätte es denn – auch für diesen Herrn – nicht schon vorher Grund genug gegeben, die Partei dieses irren Rautenmonsters auf keinen Fall mehr zu wählen? Musste der Schmerz erst „in echt“ eintreten?

Das ganze Geheimnis, was nötig ist, um es nicht schlimmer und schlimmer werden zu lassen, kennt dieser Herr. Ich würde ihn eigentlich sehr gerne einmal fragen: was hätte sich ereignen müssen, damit er (und 40 Millionen andere) diesen Satz bereits gesagt hätte, bevor seinen Lieben etwas passiert? Man bedenke vor allem, wie knapp es war: der einzigen echten Opposition fehlten nur 0,3 Prozentpunkte – und, da bin ich mir sicher, das alles wäre zumindest so schlimm nicht passiert!

Meine Meinung:

Und wenn man daran denkt, wie oft man es genau solchen Leuten versucht hat zu sagen, was die Islamisierung real bedeutet. Mit Engelszungen hat man auf solche Menschen eingeredet, aber sie haben in Wirklichkeit gar nicht zugehört. Und genau so wird es weitergehen. Am schlimmsten natürlich die irren Linken von der Antifa. Henryk M. Broder hat dazu einen sehr guten Artikel geschrieben:

Berlin: Die Antifa erobert den Breitscheidplatz zurück

Zwei Tage nach dem Attentat auf den Berliner Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz demonstrierten einige hundert Linke mit Herzen auf Pappschildern auf dem Breitscheidplatz. Aber sie demonstrierten nicht etwa gegen den Islam, der für dieses Attentat verantwortlich ist, sondern sie wollten ein Zeichen gegen Nazis setzen. Und zwar nicht gegen die Islamnazis, sondern gegen rassistische Hetze und Rechtspopulisten, die dieses Attentat womöglich politisch instrumentalisieren könnten.

özcan_mutlu_grüne
Video: Tagesthemen 21.12.2016 – 22:05 Uhr (25:59)

Özcan Mutlu, der grüne Bundestagsabgeordneter brüllt es in Mikrofon: "Wir wollen hier ein Zeichen setzen, wir wollen zeigen, dass wir Berlin, den Hardenbergplatz, den Breitscheidplatz und unser Land nicht den Nazis überlassen werden!" [im Video bei Min. 15:55]

Wer ist dieser Özcan Mutlu? Henryk M. Broder schreibt:

„Für diese Aufgabe hat Mutlu in diesem Sommer schon ein wenig geübt. Er sagte seinen Türkei-Urlaub ab, weil ihn der OB von Ankara "zur Fahndung" ausgeschrieben hatte, und er deaktivierte seinen Facebook-Account, um für Drohungen und Beleidigungen nicht erreichbar zu sein. Aber es waren nicht Nazis, die es auf ihn abgesehen hatten, sondern seine eigene Verwandtschaft.”

Mit der eigenen Verwandtschaft ist wohl gemeint, es waren seine türkischen Landsleute, insbesondere die Erdogan-Anhänger, die ihn bedrohten, damit er im Bundestag nicht für die Armenien-Resolution abstimmte. Und diese Drohungen schienen Erfolg zu haben, denn als die Armenien-Resolution im Bundestag stattfand, war Özcan Mutlu nicht anwesend.

Henryk M. Broder schreibt über diesen mutigen türkischen Helden, der selbstverständlich für die Armenien-Resolution gestimmt hätte, hätten nicht andere wichtige Termini ihn daran gehindert:

„Und um die nicht noch mehr zu provozieren, hat Mutlu schweren Herzens darauf verzichtet, bei der Armenien-Resolution des Bundestages dabei zu sein. Aber wenn er da gewesen wäre, hätte er "selbstverständlich für die Resolution gestimmt". Leider musste er einen wichtigen Termin für seine Fraktion wahrnehmen, "auf dem MINT-Gipfel, bei dem es um die Fächer Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ging". So was ist natürlich wichtiger als ein alter Völkermord.”

Und nun steht der mutige Grüne auf dem Breitscheidplatz, und nicht etwa, um gegen den islamischen Terror zu demonstrieren, der sich in seiner türkischen Heimat immer weiter ausbreitet und zehntausende Menschen ins Gefängnis bringt, darunter viele Richter, Lehrer, Journalisten, aufrechte Demokraten, die es gewagt haben, eine eigene Meinung zu haben.

Özcan Mutlu aber demonstriert mit hunderten von linken Narren gegen die "Nazis", die seit vielen Jahren auf diesen islamistischen Terror hinweisen, die seit Jahren vor diesem islamistischen Terror gewarnt haben. Und lebten wir jetzt im Dritten Reich, dann hätten diese linken Narren, sich genau so entschieden gegen die Gegner des Hitlerfaschismus ausgesprochen, wie sie es jetzt gegen die Gegner des Islamfaschismus tun. Die deutsche Antifa, stets auf der Seite des Faschismus.

Offensichtlich wachen diese linken Narren erst auf, wie das Ehepaar oben im Video, wenn sie selber vom islamischen Terror betroffen sind. Vorher setzen sie sich dafür ein, dass noch mehr Migranten nach Deutschland einwandern, kein Migrant illegal ist und selbstverständlich kein Migrant wieder ausgewiesen wird. Verdammte Hühnerkacke, was für ein gehirngewaschener idiotischer Hühnerhaufen. Darum also: Wehret den Anfängen! Straße frei für die Antifa!

Sebastian Nobile schreibt:

Die letzten Tage in Deutschland: Islamischer Terror-Anschlag in #Berlin, knapp verhinderter islamischer Anschlag im Einkaufszentrum in Oberhausen und in Düsseldorf Kriegswaffenfund bei Moslems. Wie viele Tage hat Deutschland noch, an denen die #Gutmensch-Schafe sich entscheiden können, nicht mehr hinter der Herde und ihrer Führerin #Merkel herzulaufen, sondern ihr Land zu retten? Man stelle sich vor, nur ein Vorfall davon wäre in der Art von Rechtsextremisten gemacht worden – wochenlang wären AfD, PEGIDA und Co. medial unter Beschuss. Doch in diesen Fällen? Keine Kritik am Islam, keine Nachfragen beim Zentralrat der Muslime, DITIB usw.

Marc schreibt:

Man versucht alles um den Islam und die Moslems von diesem Anschlag fernzuhalten. Deshalb redet man nur von "Terror". Es war ein Anschlag eines Islamisten auf ein Fest zu einem christlichen Feiertag . Es war ein christen- und deutschenfeindlicher Anschlag. Man lässt das bewusst weg. Diese Aufforderung zur Besonnenheit und Stiller Trauer ist doch nur die Strategie diesen Anschlag so schnell wie möglich unter den Teppich zu kehren, ohne weitere Konsequenzen.

Wäre das ein Anschlag zu einem muslimischen Fest, würde der Anschlag "islamfeindlich" genannt und die Opfer ganz klar als Muslime bezeichnet werden. Es gäbe keine Besonnenheit. Man würde sich untertänigst bei den Moslems entschuldigen und viele Demos gegen Islamfeindlichkeit veranstalten. Mehr Geld in Kampf gegen Rechts und Solidaritätskundgebungen aller möglichen Künstler würde es geben. Aber die schweigen jetzt alle. In den letzten Tagen haben wir gezeigt bekommen, wie krank und gefährlich die bunte Gesellschaft für uns ist. Ich habe eine regelrechte Abscheu gegen dieses Pack entwickelt.

Siehe auch:

Pastor Jakob Tscharntke: Ich zähle Sie, Frau Merkel, zu den größten Verbrechern der Menschheitsgeschichte

Necla Kelek: Das ist keine Teilhabe, das ist Landnahme

Video: Martin Sellner: Drei Dinge, die wir nie wieder hören wollen (14:20)

Imrad Karim: „Jedes Unrecht beginnt mit einer Lüge!“

Akif Pirincci: Love is in the air

Merkels Götterdämmerung heißt Jens Spahn

%d Bloggern gefällt das: