Kassel: Weihnachten in der Sara-Nussbaum-Kita kultursensibel abgesagt

9 Okt

Von L.S.Gabriel

kassel_weihnachtsfeier-abgesagt
Es ist zwar noch ein paar Tage hin bis Weihnachten, aber schon bald werden die heimischen Konsumtempel aufrüsten und mit den ersten Bäckereien wird die Zimt- und Mandelzeit eingeleitet werden. Die einzigen, die davon nicht genug bekommen können sind die Kinder. Bis zum großen Ereignis wird sich die Freude in Aufregung steigern und eigentlich ist das auch in der hektischsten Zeit des Jahres eines der wenigen Dinge, die noch echt sind.

In Deutschland ist es Tradition, dass unsere christlichen Feste auch in den Kindertagesstätten und Schulen gefeiert werden. Leider wird diese Kultur- und Wertebildung immer öfter dem moslemischen, plusdeutschen Nachwuchs geopfert, so auch in der Sara-Nussbaum-Kita in Kassel.

Schon seit einigen Jahren findet in der Kasseler Multikulti-Kita Weihnachten nicht mehr statt. Aufgrund von Elternbeschwerden hat die HNA nachgefragt und erfuhr, dass die Erzieherinnen der steuerzahlerfinanzierten Einrichtung „mit Verweis auf die unterschiedlichen Kulturen“ auf christliche Rituale verzichten würden, dies geschehe in Absprache mit der Kita-Leitung und entspreche nicht der Linie der Stadt Kassel, wie diese angibt.

Quelle: Kassel: Weihnachten in der Sara-Nussbaum-Kita kultursensibel abgesagt

Meine Meinung:

Es geht doch alles seinen linksversifft-islamischen Gang. Erst schafft man D-Mark ab, dann schafft man das Schweinefleisch in den Kindergärten und Schulen ab. Dann schafft man die Kreuze in öffentlichen Einrichtungen ab. Dann schafft man das Nikolausfest ab, danach Ostern, Pfingsten und Weihnachten. Dann schafft man das Christentum ab, dann schafft man die Nationalstaaten ab, dann schafft man Deutschland ab und am Ende schafft man die Deutschen ab. Geschafft.

Das nennt man den kultursensiblen vorauseilenden Gehorsam. Manche fühlen sich eben erst so richtig wohl, wenn sie den Muslimen feige und unterwürfig ganz tief in den Hintern kriechen können. Hat man im gleichen Atemzug wie das Weihnachtsfest auch das muslimische Zuckerfest abgesagt? Das wäre ja Diskriminierung pur! Also diskriminieren wir, wo immer wir können, denn der Islam gehört nicht zu Deutschland! Wer den Islam will, der soll in die islamischen Staaten gehen. Aber warum kommen die Muslime eigentlich alle nach Deutschland, wenn sie das Christentum so hassen?  ;-(

Duesenberg [#14] schreibt:

In Schleswig Holstein gibt es in keiner Kita und keiner Schule mehr Schweinefleisch.

Der feurige Pfeil [#17] schreibt:

Was soll man denn schon noch groß dazu sagen ? Meine geliebte Frau ist selber Erzieherin, reißt sich den Arsch für alle möglichen Kinder auf, muss sich durch muslimische Väter beschimpfen lassen, die haben sogar schon die Scheiße ihrer Kinder untersuchen lassen ob diese Bälger wirklich kein Schweinefleisch zu essen bekommen, denen wurde deshalb auch vor den Augen meiner Frau am Arsch gerochen und man ging in die Küche um zu kontrollieren, was sich da im Kühlschrank befindet. Diese Land ist im Arsch, da ist nichts mehr zu machen, außer…

Cendrillon [#25] schreibt:

#14 Duesenberg (07. Okt 2016 19:59)

In Schleswig Holstein gibt es in keiner Kita und keiner Schule mehr Schweinefleisch.

Meine Kinder kommen auf eine Privatschule…

Tatsächlich

Viele Kitas in Schleswig-Holstein verzichten auf Schweinefleisch

Knackige Wiener Würstchen, Königsberger Klöpse, Kotelett oder Schnitzel sind vom Speiseplan gestrichen: „In Flensburgs Kitas und Grundschulen gilt ein Schweinefleischverbot“ erläutert Stadtsprecherin Berit Erichsen. Damit folge man Empfehlungen von Ernährungsexperten und vermeide Konflikte mit muslimischen Eltern. Die lehnen Schweinefleisch ab, da es nach islamischem Glauben als unrein gilt.

Bei den Essensausschreibungen für Schulen mit Migrantenkindern seien Anbieter ausdrücklich angewiesen worden, multikulturelle Bedürfnisse zu beachten und auf Schweinefleisch zu verzichten.

Dass Bratwürste und Frikadellen nur noch in der Geflügel- und Rindervariante auf den Teller kommen, stößt in der Politik auf Unverständnis. „Schweinefleisch gehört zu unserem Kulturkreis, es gibt keinen Grund, darauf zu verzichten“, betont Hans-Jörn Arp, Landtagsabgeordneter der CDU. Er habe „null Verständnis, dass hier in vorauseilendem Gehorsam deutschen Kindern Verzicht auferlegt wird“. >>> weiterlesen

So ein S*uladen. Ich würde diesen Kitaleuten die Schweinewurst links und rechts in die …. hauen.

Meine Meinung:

Im rot-grün-versifften Schleswig-Holstein ist das natürlich nicht weiter verwunderlich. Wer wählt diese Idioten eigentlich noch? Läuft da nicht auch dieses Ekelpaket rum? Wie war noch gleich sein Name?  😉

Noch ein klein wenig OT:

Afrika kommt: 11.000 Afrikaner in zwei Tagen nach Europa geschleust

afrikanische_migranten[6]

Invasion aus Afrika: Über 10.000 Menschen gelangten in nur zwei Tagen von Libyen nach Europa. Zu den 6055 Seelen, die sich am Montag auf Schlauchbooten, Kähnen und Flößen auf den Weg gemacht hatten, kamen tags darauf noch einmal 4655 dazu! Zwei hochschwangere Frauen brachten während der Überfahrt Säuglinge auf die Welt. 37 arme Teufel bezahlten die Reise ins gelobte Land mit ihrem Leben. Das berichtet die italienische Küstenwache. Diese hatte die Menschen 55 Kilometer vor der libyschen Küste aufgegriffen. >>> weiterlesen

Dieser Kommentar wurde von Facebook nicht gesperrt

Makss Damage schreibt: Frisch aus meinem Postfach! Damit gehe ich dann zum Anwalt…

von_facebook_nicht_gesperrt

Aber viele viel harmlosere islamkritische Kommentare werden von Maas’schen Zensur-Stasi schneller gesperrt, als man sich umsehen kann.

Johannes schreibt:

Wie, das verstößt nicht gegen die "Gemeinschaftsstandards"? Es sagt alles aus, wenn diese schwere Beleidigung erlaubt sein soll und harmlose Kritik an Muslims verboten ist. Maas lässt grüßen.

Video: Nicolaus Fest (AfD) zu Polizei und Sicherheit


Video: Nicolaus Fest (AfD) zu Polizei und Sicherheit (03:33)

Und da fällt mir gerade ein, ich wollte auch noch zum Frisör.

die_kraft_von_make_up02 Die Kraft von Make up – vorher und nachher

Siehe auch:

Lüneburg: Zwei Südländer vergehen sich an einer Mutter – ihr Kind musste zusehen

Video: Maybritt Illner: Hass auf die Politik – Gefahr für die Demokratie?

Dresden und die selbstgerechte Pöbelei der politischen Elite

Warum eine massenhafte Rückführung von Flüchtlingen nach Syrien eine Illusion ist

Dresden: Antifa jagt Moschee-Attentäter – Linksextremer Anschlag gegen DITIB-Moschee?

Marei Bestek: Rent-a-Nazi und rette die Welt

6 Antworten to “Kassel: Weihnachten in der Sara-Nussbaum-Kita kultursensibel abgesagt”

  1. odersoblog 12. Oktober 2016 um 21:50 #

    Was für ein Hirnloser „Bericht“ .
    Erst mal informieren:
    http://www.kita.de/news/kita-in-kassel-feiert-weihnachten

    Liken

    • nixgut 12. Oktober 2016 um 22:24 #

      So hirnlos erscheint mir der Bericht gar nicht, denn auch auf der Seite der Kita Sara Nussbaum aus Kassel steht, dass das Weihnachtsfest offensichtlich nicht gefeiert wird. Sie schreiben: „Die Kinder erfahren [in der Kita], dass zu Weihnachten zum Beispiel die Wohnungen geschmückt werden, dass in christlichen Familien der Weihnachtsbaum aufgestellt wird, dass Familien zusammen backen, Kinder Sterne und Geschenke basteln und warum Christen überhaupt an diesem Tag das Weihnachtsfest feiern.“

      Aber offensichtlich feiern sie das Weihnachtsfest selber in der Kita nicht. Auf der Webseite der Kita heisst es: „Die Erzieher und Erzieherinnen basteln mit den Kindern, sie backen Weihnachtsplätzchen, schmücken im Advent die Gruppenräume und stellen einen Adventskranz auf. Auch der Nikolaus besucht die Kita, um nur einige Beispiele zu nennen. Das Weihnachtsfest an sich feiern wir nicht, da die Kitas an den Weihnachtsfeiertagen geschlossen sind.“

      In frühern Zeiten feierten man aber das Weihnachtsfest, obwohl die Kitas natürlich auch über Weihnachten geschlossen waren. Und es kam sogar der Weihnachtsmann. Ehrlich gesagt, mir kommt die Behauptung auf der Webseite der Kita nicht besonders ehrlich vor. Man tut so, als ob man Weihnachten feiert, was aber nicht so ist. Und ich wette, daran wird sich auch nichts ändern, aus Feigheit vor dem Muslimen.

      Wenn ich die Seite der Kita lese, dann habe ich auch das Gefühl, dass um die Wahrheit herumgeschwurbelt wird, um den Leuten zu erzählen, dass dort doch das Weihnachtsfest gefeiert wird, was aber offensichtlich nicht stimmt. Und ich wette, dass das muslimische Zuckerfest dort selbstverständlich ganz groß gefeiert wird.

      Und ich glaube, sie haben keinen Grund, die Kita in Schutz zu nehmen, denn auch ihnen sollte bekannt sein, wie feige und unterwürfig sich viele Deutsche dem Islam gegenüber verhalten und die christlichen Werte und Traditionen mit Füßen treten. So gibt es z.B. in den meisten Kitas und Schulen kein Schweinefleisch mehr. Und das ist eine riesengroße Sauerei. Warum kriechen wir den Muslimen eigentlich immer so feige und unterwürfig in den Hintern, anstatt unsere eigenen Werte und Traditionen zu verteidigen? Und wenn den Muslime das nicht passt, dann sollen sie aus Deutschland verschwinden, bevor sie uns ausrotten, denn genau das werden sie tun, wie sie es überall auf der Welt machen.

      Hier noch ein Bericht über einem linken Szeneclub aus Leipzig, der auch einst glaubte, man könnte friedlich mit Muslimen zusammenleben, bis sie erkennen mussten, dass das nicht möglich ist. Mensch, wachen sie endlich aus ihren Multikultiträumen auf, denn sie enden in blutigen Bürgerkriegen. Habe gerade gesehen, der Bericht über das „Conne Island“ ist sogar auf dieser Seite. Ich hoffe, sie haben ihn aufmerksam gelesen.

      Leipzig: Ernüchterung im selbstverwalteten linken Szeneclub „Conne Island“

      https://nixgut.wordpress.com/2016/10/11/leipzig-ernchterung-im-selbstverwalteten-linken-szeneclub-conne-island/#comment-1628

      http://www.kita.de/news/kita-in-kassel-feiert-weihnachten

      Liken

      • odersoblog 14. Oktober 2016 um 04:46 #

        Wer redet von Multikulti… Es ging um den Kindergarten. Und so wie dort gefeiert wird ist völlig normal. Ich habe noch nirgendwo erlebt das Heiligabend vor gefeiert wird, nicht zu meiner Schulzeit und zu der meiner Kinder auch nicht. Multikulti hingegen ist genau der gleiche Ponyhof Traum wie funktionierende Globalisierung. Der Mensch regelt in seiner vermeintlichen Gutheit den Rest funktionierende Welt zugrunde. Wer jemals mit Arabern zu tun hatte, weiß das ihr Extremismus uns alle irgendwann ersticken wird. Wer je mit Moslems, egal welcher Herkunft, zu tun hatte, der hat erfahren das dies keine Religion ist sondern Fanatismus , auch bei jedem noch so Kleingläubigen. Ich rede hier nicht von den Intellektuellen Minderheiten, die unsere Politiker zum präsentieren vorgesetzt bekommen! Ein gemeinsames Leben mit Islam und Christentum wird es nie geben, und da braucht mir keiner mit den paar Orten zu kommen wo es funktioniert. Dort sind diese Strukturen über Jahrzehnte, gar Jahrhunderte natürlich und zwangsläufig gewachsen. Der Islam ist wie ein verseuchter Wurm der sich ins Hirn frisst. Beim Christentum bleibt zumindest noch ein Rest Funktion erhalten. So, und jezt kommt der Knaller, ich bin trotzdem für Merkels Politik. Erstens weil der Deutsche vollgefressen und verblödet stagniert, und daher ruhig aufgerüttelt werden darf. Und weil ich mich gegen alle Arten von Extremismus verwehre, auch gegen den AfD ismus.

        Liken

      • nixgut 14. Oktober 2016 um 08:07 #

        Ich habe es sehr wohl erlebt, dass Weihnachten im Kindergarten vorgefeiert wurde. Und zwar jahrelang und zwar mit Weihnachtsmann und allem drum und dran. Und wenn sie immer noch für Merkel stimmen, dann ist ihnen offensichtlich immer noch nicht bewusst, was die Merkelpolitik für langfristige Folgen haben wird.

        Merkel ist die schlimmste Zerstörerin Deutschlands seit Hitler. Warten sie einige Jahre ab und sie werden sehen, dass ich recht habe. Und alle, die Merkel wählen tragen mit dazu bei. Ich kann überhaupt nicht verstehen, wie man dieses nicht sehen kann. Wahrscheionlich will man es nicht sehen.

        Und wenn sie die AfD als undemokratisch empfinden, dann hat die Gehirnwäsche der Medien ja sehr gut bei ihnen funktioniert. Zur Zeit wird ja aus allen Rohren geschossen. Und das wird vermutlich bis zur Bundestagswahl so bleiben.

        Sie sollten sich alternative Informationsquellen im Internet suchen. Ich empfehle Politically Incorrect, ein islamkritisches deutsches Diskussionsforum (Link siehe unten), damit ihnen einmal bewusst wird, was da auf uns zurollt und dass die AfD die einzige Partei ist, die das noch stoppen kann, wenn es nicht schon zu spät dafür ist. Und wer die AfD als rechtsextrem oder rechtsradikal betrachtet, ist einfach nicht richtig informiert.

        Sie sollten sich die Entwicklung in Großbritannien, Frankreich und noch besser in Schweden ansehen, dann wissen sie, wie Deutschland in 20 Jahren aussehen wird. Hier ein Bericht aus Schweden. Schweden, welches einst der Wohlfahrtsstaat schlechthin war, wird sich in wenigen Jahren zum Armenhaus entwickeln und Deutschland wird denselben Weg gehen, auch wenn man das heute noch nicht glauben will. Auch von Schweden hätte man es nie geglaubt. Und wer ist Schuld daran? Die etablierten Parteien, die wie die CDU, die Realität nicht sehen wollen. UN: Schweden wird bis 2030 ein Dritte-Welt-Land werden

        Schweden – 80% der Polizisten wollen kündigen – der Beruf ist zu gefährlich

        http://pi-news.net

        Liken

  2. BigÖrnie 10. Oktober 2016 um 07:13 #

    Die Bevölkerung ist doch selbst schuld, IHR(!) wählt doch dieses Linksgrüne versiffte Pack! Oder ihr geht gar nicht wählen (genau so schlimm!) und überlasst damit dieser Bagage das Feld! Boykottiert solche Einrichtungen, zählt die Beiträge und Gebühren nicht mehr. Haut bei Elternversammlungen richtig auf den Putz und gebt denen die sich diesem Diktat beugen oder gar es lancieren den Rat in ein Land zu ziehen das „ihrer“ Ideologie entspricht! Es reicht jetzt meine lieben Landsleute es reicht ENDGÜLTIG!!!

    Liken

    • nixgut 10. Oktober 2016 um 08:39 #

      Wen meinst du, sollte man boykottieren? Meinst du die Flüchtlingsheime, um dort zu helfen? Und welche Beiträge sollte man nicht mehr bezahlen? Meinst du die Spenden für das Rote Kreuz, für Caritas, AWO (Arbeiterwohlfahrt), Diakonie, Malteser, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Pro Asyl, Amnesty und andere Flüchtlingshelfer?

      Liken

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: