Archiv | 17:27

Video: Sandra Maischberger: Pleite für die Populisten – Sieg für Merkels Europa?

6 Okt


Video: Maischberger: Pleite für die Populisten – Sieg für Merkels Europa? (69:20)

An der Sendung vom 05.10.2016 nahmen folgende Gäste teil: Lea Rosh (SPD) – Anton Hofreiter (Grüne) – Beatrix von Storch (AfD) – Jean Asselborn (Luxemburg, Außenminister) – Gergely Pröhle (Ex-Staatssekretär der Orban-Regierung)

Meine Meinung:

Mit einer Diskussionskultur hat diese Sendung nicht viel zu tun. Besonders unangenehm ist mir dabei Lea Rosh aufgefallen. Obwohl sie keine Jüdin ist, hat sie eine ziemlich starke Holocaustphobie. Wenn ich sage stark, dann meine ich, dass diese Phobie sich außerhalb der Normalität befindet. Aus diesem Grund rückt sie die AfD andauernd in die Nähe der Nationalsozialisten und befürchtet offensichtlich, dass die AfD genau in diese Rolle schlüpfen könnte oder vielleicht sogar schon geschlüpft ist. Diese Einstellung hat für mich bereits krankhafte Züge.

Offensichtlich befürchtet sie, die AfD könnte wie die NSDAP judenfeindliche Züge annehmen und womöglich einen zweiten Holocaust veranstalten. Diese Ansicht ist so fernab der Realität, dass man wirklich nur noch den Kopf schütteln kann. Und mit Menschen, die so von einer fixen Idee besessen sind, wie Lea Rosh, die die AfD als das Böse schlechthin betrachtet, ist eine normale Diskussion nicht möglich, weil sie alles aus dem Blickwinkel ihrer Holocaust-Phobie betrachtet. Ich glaube, Frau Rosh sollte wirklich einmal einen Therapeuten aufsuchen.

Denn die AfD ist keinesfalls judenfeindlich eingestellt. Wahrscheinlich ist die AfD sogar die judenfreundlichste Partei in Deutschland, wenn es auch vereinzelt in der AfD Mitglieder gibt, auf die das nicht zutrifft, aber die sind in der Minderheit. Sollte sich jemand in der AfD wirklich antisemitisch verhalten, wird über einen Parteiausschluss nachgedacht. In der Partei von Frau Rosh, der SPD, gibt es vermutlich weit mehr Antisemiten, als in der AfD, auch prozentual gesehen.

Und während sie die AfD verteufelt, können in ihren Augen, wie ich meine, aus den Gefühl einer weiblichen Gefühlsduselei heraus und weil sie den Blick für die Realität vollkommen verloren hat, nicht genug Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Das aber gerade die, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, in der Regel muslimische Migranten sind, oft genug Antisemiten der schlimmsten Sorte, scheint Frau Rosh nicht weiter zu stören. Und nebenbei gesagt, habe ich nicht das Gefühl, dass Frau Rosh sich wirklich jemals ernsthafte Gedanken über die Folgen der muslimischen Masseneinwanderung gemacht hat. Mit einfachen Worten, sie hat keine Ahnung und sollte lieber die Klappe halten oder einfach ausgedrückt: dumm – dümmer – ….

Was mir noch in der Sendung aufgefallen ist, der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn ist genau so ein Dummschwatz, kann nicht zuhören und meint immer wieder dazwischen quatschen zu müssen. Und der schöne Anton sollte lieber zum Frisör gehen und sich eine Dauerwelle machen lassen, als seine Zeit in Talkshows zu vertrödeln.

Noch ein klein wenig OT:

Bulgarien beschließt Burka-Verbot – Bis zu 750 Euro Strafe bei Zuwiderhandlung

bulgarien_burka_verbot

Bis zu 750 Euro Strafe bei Zuwiderhandlung: Nach Frankreich und Belgien hat nun auch Bulgarien Gesichtsschleier verboten. Dies gilt an fast allen öffentlichen Orten – Moscheen ausgenommen. >>> weiterlesen

Lammert nach Einheitsfeier über die Deutschen enttäuscht

lammert_nationalismusNorbert Lammert waren diese Deutschlandhasser, die genau so wie er Deutschland abschaffen wollen, offensichtlich nicht laut genug.

Nach den lautstarken Protesten gegen die Bundesregierung am Rande der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in der Dresdner Innenstadt hat Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) die Reaktionen der übrigen Festteilnehmer kritisiert. „Was mich ernüchtert hat: Dass eine so kleine, lautstarke Minderheit von der großen Mehrheit das Feld überlassen bekommen hat“, sagte der Präsident des Deutschen Bundestags der Rheinischen Post über die Vorfälle in Dresden vom Montag. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wenn Lammert sagt, es wäre eine kleine aber lautstarke Minderheit gewesen, die gegen die Regierung protestiert hätten, dann ist das eine Lüge. Das zeigt dieses Video: Video: Dresden am 03.10.2016 Feier zur Deutschen Einheit: "Merkel muss weg" Wer sich dieses Video anschaut sieht, dass es sehr viele Menschen waren, die ihre Wut gegen die Flüchtlingspolitik Merkels zum Ausdruck brachten. Die Politiker wollen einfach nicht erkennen, dass sie mit ihrer Politik keine Unterstützung bei großen Teilen der Bevölkerung haben und beschimpfen die, die zu recht gegen ihre deutschenfeindliche Politik protestieren.

Die meisten Politiker sind genau so blind, wie seinerzeit die Politiker der FDP, die 2013 aus dem Bundestag geflogen sind, oder die Politiker der Piraten, die 2016 aus dem Berliner Abgeordnetenhaus geflogen sind. Sie wollten die Realität nicht zur Kenntnis nehmen und ignorieren alle Warnungen, weil ihnen die Meinung des Volkes ohnehin mehr oder weniger egal ist. Sie blicken nur verächtlich auf das Volk hinab, für sie sind es ohnehin nur Pöbel, Pack, Dunkeldeutsche und welche Schmeicheleien sie sonst noch für das Volk übrig haben. Und genau dafür bekommen sie dann die Quittung.

Rene schreibt:

So ist das eben Herr Lammert. Wenn deutschen-feindliche Politik betrieben wird, wird das deutsche Volk sich zur Wehr setzen. Das nennt sich gelebte Demokratie, auch wenn Sie und ihre Volksverräter im Bundestag davon keine Ahnung zu haben scheinen. Alle Macht geht vom Volke aus Herr Lammert.  Übrigens, Herr Lammert, das ist erst der Anfang der Protestwelle Wenn auch der letzte in diesem Land begriffen hat, dass Sie und ihresgleichen gegen die Interessen der Bürger dieses Landes regieren, wird es überall knallen! Alternativlos!

worte_legen_lunte

Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) kündigt Erhöhung des Rentenbeitrages von 18,7 auf 22 Prozent an

andrea_nahles_rentenbeitrag

Um das Rentenniveau zu stabilisieren, sind laut Arbeitsministerin Nahles höhere Beiträge nötig. Daher soll der Beitrag für die Rentenversicherung von derzeit 18,7 auf über 22 Prozent steigen. >>> weiterlesen

Rene schreibt:

Stück für Stück wird die Katze aus dem Sack gelassen. Der Steuermichel wird noch richtig bluten müssen und am Ende wird er mit NICHTS dastehen und sich fragen lassen müssen, warum er nicht eher aufgestanden ist und sich dagegen zur Wehr gesetzt hat.

Siehe auch:

Nicolaus Fest tritt in Berliner AfD ein

Stuttgart: Antifa zerstört Auto von jüdischem AfD-Stadtrat Beresowski

Stuttgart: Gewaltorgie gegen AfD-Abgeordnete – Farbbeutel gegen Dr. Fiechtner’s Haus

Akif Pirincci: Lieber Aras, Deutschland ist unser Land

Video: Dresden am 03.10.2016 Feier zur Deutschen Einheit: "Merkel muss weg"

Die Flüchtlinge in Bautzen haben dieses Jahr über 900 (!) Straftaten begangen

Nicolaus Fest tritt in Berliner AfD ein

6 Okt

nicolaus_fest_afd
Der ehemalige stellvertretende Chefredakteur der „BamS“, Nicolaus Fest (Foto), wird nach Medienberichten Mitglied der Berliner AfD. „Ich würde das nicht dementieren“, sagte Fest gegenüber „Spiegel Online“. „Ich ärgere mich natürlich, dass das vor der Pressekonferenz am Donnerstag herauskommt.“ Welche Funktion Fest in der AfD übernehmen wird, oder ob er als normales Parteimitglied kommt, ist derzeit noch nicht bekannt. Fest ist nach Petry-Berater Michael Klonovsky der zweite prominente konservative Publizist, der sich in Diensten der AfD stellt. PI wird von der Pressekonferenz morgen berichten.

Quelle: Nicolaus Fest tritt in Berliner AfD ein

Meine Meinung:

Nicolaus Fest ist en ganz großer Gewinn für die AfD. Er hat das Zeug der neue Bundeskanzler zu werden.

Ifroggi [#8] schreibt:

Möglicher Terrorangriff

Brüssel: Messer-Attacke auf 2 Polizisten in Brüssel! – Justiz geht von terroristischem Hintergrund aus

Brüssel – Nach einem Messerangriff auf zwei Polizisten in Brüssel geht die belgische Justiz von einem terroristischen Hintergrund der Tat aus… Zwei uniformierten Polizisten wollten den Mann am Mittwochmittag auf einer Hauptstraße der Brüsseler Gemeinde Schaerbeek kontrollieren, als der plötzlich mit einem Messer auf die Beamten losging. Eines der Opfer wurde am Hals verletzt, das andere im Bauchbereich. Beide sind nicht in Lebensgefahr.

Der Staatsanwaltschaft zufolge wollte der Angreifer nach der Tat fliehen. Eine weitere Polizeistreife schoss ihm jedoch ins Bein. Bei seiner Festnahme verletzte der Mann den dritten Beamten leicht. Belgischen Medienberichten zufolge hatte der Polizist eine gebrochene Nase. ?Nach Angaben des belgischen Senders RTBF handelt es sich bei dem Angreifer um einen ehemaliger Soldaten, der bis 2009 in der belgischen Armee diente. Und: Er soll Kontakt mit Syrien-Kämpfern gehabt haben, die in Belgien vor Gericht standen. >>> weiterlesen

Marie-Belen [#16] schreibt:

Zur Erinnerung…

„Islam als Integrationshindernis” – Von: Nicolaus Fest – 27.07.2014 – 00:30 Uhr

Ich bin ein religionsfreundlicher Atheist. Ich glaube an keinen Gott, aber Christentum, Judentum oder Buddhismus stören mich auch nicht. Nur der Islam stört mich immer mehr. Mich stört die weit überproportionale Kriminalität von Jugendlichen mit muslimischem Hintergrund. Mich stört die totschlagbereite Verachtung des Islam für Frauen und Homosexuelle. Mich stören Zwangsheiraten, „Friedensrichter“, „Ehrenmorde“. Und antisemitische Pogrome stören mich mehr, als halbwegs zivilisierte Worte hergeben. Nun frage ich mich: Ist Religion ein Integrationshindernis? Mein Eindruck: nicht immer. Aber beim Islam wohl ja. Das sollte man bei Asyl und Zuwanderung ausdrücklich berücksichtigen! Ich brauche keinen importierten Rassismus, und wofür der Islam sonst noch steht, brauche ich auch nicht.“

Meine Meinung:

Der Kommentar von Nicolaus Fest wurde vom Presserat gerügt. Man erinnere sich noch an die Hetzjagd auf Nicolaus Fest, nachdem er diese Zeilen geschrieben hatte. Aber kaum sagt (schreibt) ein Journalist der Lügenpresse die Wahrheit, dann ist er zum Abschuss freigegeben. Und dann faselt die Lügenpresse dauernd etwas von Meinungsfreiheit.

WahrerSozialDemokrat [#46] schreibt:

Hab ich heut schon auf PI-News-Statistik hingewiesen: 4 Monate in Folge über 100.000 tägliche Besucher und bei Alexa aktuell weltweit auf Platz 12.727 und deutschlandweit auf Platz 413! Davon träumt so manche Tageszeitung…

Noch ein klein wenig OT:

Linz: Kriminalität in einem Jahr um 33 Prozent gestiegen! – Anstieg bei marokkanischen Asylbewerbern 1750 %

linz_kriminalitaet

Die am Mittwoch erfolgte Antwort auf eine parlamentarische Anfrage zur Kriminalität in Österreich im ersten Halbjahr 2016 fördert Erschütterndes zu Tage. Laut den Informationen des Innenministeriums stieg die Zahl der Straftaten im Vergleich zum ersten Halbjahr 2015 österreichweit um 6,6 Prozent. stieg die Zahl der Gesamtstraftaten innerhalb eines Jahres um ein Drittel (33 %)!

Massive Zunahme bei Asyl-Tätern So waren im ersten Halbjahr 2016 133 afghanische Asylwerber akut tatverdächtig. Im ersten Halbjahr 2015 waren es noch 51 – ein Anstieg von circa 160 Prozent. Unter den marokkanischen Asylwerbern gab es 2015 nur vier Tatverdächtige, heuer sind es ganze 74 gewesen. Das entspricht sogar einem Anstieg von 1.750 Prozent! >>> weiterlesen

Frankreich: Die Mehrheit der Pariser Attentäter nutzten die Fluchtroute über Ungarn

pariser_attantaeter

Die Mehrheit der 13 islamischen Terroristen, die am 13. November 2015 die Anschläge in Paris verübten, bei der 130 Menschen getötet wurden  und mehr als 360 Menschen verletzt wurden, schlüpften durch die Grenze Ungarns, weil sie sich als Flüchtlinge ausgaben. >>> weiterlesen (englisch)

Meine Meinung:

130 Tote, die Merkel wegen ihrer wahnsinnigen Flüchtlingspolitik auf dem Gewissen hat? Sie hätte es nicht wissen können? Sie hätte es erahnen können. Warnungen gab es genug, aber sie hat sie einfach ignoriert. Und es waren nicht die letzten Toten, die Merkel zu verantworten hat. Es kommen noch mehr, viel mehr. Man denke allein an die vielen Hunderten oder waren es Tausende von Toten, die im Mittelmeer ertrunken sind, weil sie von Merkels Flüchtlingspolitik angelockt wurden. Das Schlachten hat gerade erst begonnen.

Duisburg: Überfall auf Pegida-NRW-Videoblogger durch 4 Linksfaschisten – mit einem "Totschläger" krankenhausreif geprügelt

dresden_03_10_2016

Unser Maximilian, der seit dem ersten Tag von Pegida NRW unsere Veranstaltungen im Video festhält, wurde heute von 4 kriminellen Linken bzw. Antifanten der neuen SA [Sturmabteilung der Nazis], auf dem Heimweg überfallen und mit einem "Totschläger" krankenhausreif geprügelt. Maximilian befindet sich derzeit im Krankenhaus und wir wünschen ihm eine schnelle Genesung.

In Dresden hat heute die Polizei bestätigt, dass es Schießbefehle auf deutsche Bürger gegeben hat. "Für den Fall der Fälle" Und in Duisburg werden friedliche Video Blogger von kriminellen Linksextremisten, Meinungsdiktatoren und selbsternannten "Nazijägern" ins Krankenhaus geprügelt. SCHANDE! WIR KOMMEN WIEDER! >>> weiterlesen

Mario schreibt:

Hauptsache die AfD darf an der Grenze nicht auf Merkels Sozialschmarotzer schießen lassen [denn auf Deutsche darf man selbstverständlich schießen, wie der Schießbefehl in Dresden zeigt]

Siehe auch:

Stuttgart: Antifa zerstört Auto von jüdischem AfD-Stadtrat Beresowski

Stuttgart: Gewaltorgie gegen AfD-Abgeordnete – Farbbeutel gegen Dr. Fiechtner’s Haus

Akif Pirincci: Lieber Aras, Deutschland ist unser Land

Video: Dresden am 03.10.2016 Feier zur Deutschen Einheit: "Merkel muss weg"

Die Flüchtlinge in Bautzen haben dieses Jahr über 900 (!) Straftaten begangen

Video: Anne Will: Wird Islamfeindlichkeit in Europa salonfähig?

%d Bloggern gefällt das: