Notfallversorgung: Vorräte wegen terroristischer Angriffe?

23 Aug

individuelle_vorraete-anlegen01
Die Bevölkerung soll einen individuellen Vorrat an Lebensmitteln vorhalten, heißt es.

• PRO ASYL, eine der gefährlichsten Organisationen betreibt ungehindert Agitation, Demagogie und den Bruch geltenden Rechts. So kann die dubiose Organisation PRO-ASYL ungehindert ihre Fäden zum Schaden des deutschen Volkes ziehen. Die Seilschaften von PRO-ASYL, Juristen, Flüchtlingsräte, Journalisten torpedieren Abschiebungen. Untergraben den legitimen Widerstand der Bevölkerung. Stigmatisieren aufrechte Demokraten. PRO ASYL hat Deutschland durch Verschleuderung von Volksvermögen und durch Infiltrieren mit einer kulturfremden Masseneinwanderung mehr Schaden zugefügt als alle fruchtlosen Diskussionen um nachrangige Themen.“

• Zum ersten Mal seit dem Ende des Kalten Krieges will die deutsche Bundesregierung die Bevölkerung wieder zum Anlegen von Vorräten animieren, damit sie sich im Fall einer Katastrophe oder eines bewaffneten Terrorangriffs vorübergehend selbst versorgen kann. „Die Bevölkerung wird angehalten, einen individuellen Vorrat an Lebensmitteln von zehn Tagen vorzuhalten“, zitierte die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ (FAS) aus einem Konzept für die zivile Verteidigung der zuständigen Ministerin Ursula von der Leyen (CDU), das die Regierung am Mittwoch beschließen wolle.

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere hält regional oder überregional länger anhaltenden Ausfall der Stromversorgung für denkbar – ich würde auch an den Ausfall der Wasserversorgung denken (Sabotage, Terrorismus)

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von „Alpenallianz“

Humbug auf Hayali-Niveau!

Der Kommentar von „Philolaos“ zum folgenden Artikel vorweg:              „Purer Aktionismus im Sommerloch: Die Burkadebatte genauso wie die überraschende Aufforderung an die Bevölkerung, sich Vorräte für Notzeiten anzulegen. Proviant für Massaker wie in Ansbach, Würzburg, München oder Nizza? Notvorräte wegen Nord-Korea? Oder hat de Maizière von Meteoriten geträumt? Die wirklichen Gefahren geraten in den Hintergrund. Nach wie vor strömen massenhaft sogenannte „Flüchtlinge“ ungehindert über unsere schutzbedürftigen Grenzen. Weiterhin fungiert die Bundesmarine zusammen mit fragwürdigen NGOs unter Förderung der Bundesregierung als legalisierter Groß-Schlepper im Mittelmeer. Burkadebatten sind verplemperte Zeit. Niemand kümmert sich darum, das Übel an der Wurzel zu packen. Eine der gefährlichsten Organisationen betreibt ungehindert Agitation, Demagogie und den Bruch geltenden Rechts. So kann die dubiose Organisation PRO-ASYL ungehindert ihre Fäden zum Schaden des deutschen Volkes ziehen. Die Seilschaften von PRO-ASYL, Juristen, Flüchtlingsräte, Journalisten torpedieren Abschiebungen. Unterminieren den legitimen Widerstand der Bevölkerung. Stigmatisieren…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.374 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: