Ärzte operieren mit griffbereiter Waffe – Willkommenskultur im OP-Saal

6 Aug

Migrantenschreck
Immer mehr Leute kaufen sich einen „Migrantenschreck„, einen Revolver oder ein Gewehr mit Gaspatronen oder Hartgummigeschossen, die nun offensichtlich auch in den Krankenhäusern Einzug gehalten haben.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter HelmesOP

Die Gewalt greift in unserer(?) Gesellschaft immer mehr um sich. Bedrohungen nehmen zu – auf der Straße, in Wohnheimen, beim Sport und jetzt sogar im OP-Saal. Die Brutalität hat eine neue Dimension erreicht und kennt keine Grenzen mehr.

Viele deutsche Ärzte organisieren sich gegen Migrantengewalt und bewaffnen sich für den Ernstfall, weil es immer mehr Übergriffe vor allem durch Migranten gibt. Der folgende Bericht schildert Einzelheiten:

Wir erleben derzeit regelrechte Gewaltorgien in unseren Städten. Nicht selten sind Merkels „Fachkräfte“ maßgeblich in diese Angelegenheiten verwickelt. Ob Asylunterkünfte zerlegt und Mitarbeiter des Sicherheitspersonals angegriffen werden oder Prügeleien unter den Bewohnern stattfinden – das Gewaltpotential ist riesig.

Daß Deutsche bestohlen oder sexuell belästigt bzw. vergewaltigt

Ursprünglichen Post anzeigen 438 weitere Wörter

Eine Antwort zu “Ärzte operieren mit griffbereiter Waffe – Willkommenskultur im OP-Saal”

  1. A. Gernandt 8. August 2016 um 06:31 #

    und nun plündern sie auch noch die Reserven der Krankenkassen, die unsere Bevölkerung aufgebaut hat und bedanken sich mit Gewalt und Terror bei dem Volk das sie aufgenommen hat, um ihnen Schutz zu gewähren.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: