Kopenhagen: Migranten bewerfen Studienabgänger mit Steinen und Eiern – VIDEO

9 Jul

steine_kopenhagen
Mit solchen Steinen wurden die Studenten bei ihrer Abschlussfeier von Migranten beworfen. Eine Studentin wurde am Kopf getroffen und hatte eine Gehirnerschütterung. Andere Studenten wurden mit Wasserpistolen beschossen, die statt Wasser Säure enthielten, die bei einigen Frauen beinahe zur Erblindung geführt hätten. Die Angriffe waren offensichtlich geplant und vorbereitet.

Indexexpurgatorius's Blog

Mitten auf einer Kopenhagener Straße haben mehrere Flüchtlinge einen Party-Lkw mit jungen Absolventen blockiert und angegriffen, meldet Ekstrabladet unter Berufung auf Polizeiberichte. Augenzeugen haben den Überfall gefilmt.

In Dänemark gibt es die langjährige Tradition, dass Ende Juni tausende junge Männer und Frauen ihren Studien- und Schulabschluss feiern. Dafür mieten sich die Absolventen offene Busse, Lkw’s oder Cabriolets. Diesmal wurde dies den Feiernden jedoch fast zum Verhängnis: Mitten am Tag haben Migranten einen solchen Partywagen angegriffen.

„Es war schrecklich. Wir waren in dem offenen Bus völlig ausgesetzt“, sagte eine der Absolventinnen, Julie Sommer, dem Blatt.

Die Asylanten hätten sie mit Eiern sowie mit Wasserballons mit Seifenwasser beworfen und mit Öl begossen. Danach seien die arabischaussehenden Männer und Jugendlichen weggelaufen. Einige Zeit danach seien sie jedoch zurückgekehrt und hätten die Dänen erneut angegriffen.

„Wir haben ihnen gesagt, dass wir die Polizei rufen werden, wenn sie nicht wieder gehen“, so…

Ursprünglichen Post anzeigen 242 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: