Flüchtlingshelfer wollen ein Schiff zur Rettung der Flüchtlinge

27 Jun

Ich stelle den Kommentar von „Völkermord ist bunt“ einmal hier rein, weil er mir gut gefällt.

Ich habe da mal ein paar Fragen zur „Mission Lifeline“. Was passiert mit den Invasoren, wenn sie in Europa ausgeladen wurden? Kümmert man sich dann auch noch um die Kolonisten? Wer übernimmt die Lebenshaltungskosten für die fremdvölkischen Landnehmer? Werden Europäer aus ihren Wohnungen vertrieben, damit die Fremdlinge Wohnraum in Europa bekommen?

Wer übernimmt die Kosten, sollten sich die Krimigranten kriminell betätigen? Welche Entschädigungszahlung bekommt meine Tocher wenn sie von einem der „Mission Lifeline“ angeschipperten Rapefugees vergewaltigt wird? Erhält die Schleppermission ihren Kredit direkt von George Soros? Das hat man doch sicherlich alles gut durchdacht, denn linke Gutmenschen sind ja bekannt dafür, alles immer gut bis zum Ende zu durchdenken….ha ha…

fluechtlinge_im_mittelmeer
Video: So werden nie wieder „Flüchtlinge“ im Mittelmeer ertrinken (15:55)

Indexexpurgatorius's Blog

Ein Schiff, ein Schiff, ein königreich für ein Schiff! So tönt es beim Team Balkan Konvoi, welche das Projekt „Mission Lifeline“ ins Leben riefen.

Laut der EU-Grenzschutzagentur Frontex sollen mehr als 300.000 Invasoren n diesem Sommer versuchen, von Libyen nach Italien überzusetzen.

Axel Steier, der Kopf von Mission Lifeline, erklärt, dass die Rettungskapazitäten vor Ort für den erneuten Exodus nicht ausreichen. Darum wollen sich die selbsternannten „Helfer“ nun einschiffen und rufen zu Spenden auf, denn sie benötigen ein Schiff um sich als Schlepper zu betätigen.

„Wir müssen rund 300.000 Euro aufbringen, um das Schiff zu kaufen, das derzeit noch im Hafen von Rotterdam steht und monatlich 30.000 bis 40.000 für die Unterhaltungskosten aufbringen“, erklärte Steier.

Sehr viel Geld, das in kürzester Zeit zusammengetragen werden muss, denn das Schiff soll bereits in sechs bis acht Wochen in See stechen. „Notfalls gehen wir ein Risiko ein und nehmen kurzfristig einen Kredit…

Ursprünglichen Post anzeigen 75 weitere Wörter

2 Antworten zu “Flüchtlingshelfer wollen ein Schiff zur Rettung der Flüchtlinge”

  1. Völkermord ist bunt 27. Juni 2016 um 19:28 #

    Die (unbedarften) Hereinholer von Fremden, machen sich entweder nie Gedanken zu den Auswirkungen ihrer Handlungen oder es ist ihnen schlicht egal oder noch schlimmer, sie machen das ganze mit voller Absicht aus Hass auf die Deutschen.

    Sprüche von Zuwanderungsfanatikern wie „Deutschland verrecke“, „Volkstod vorantreiben“, „Bomber Harris do it again“, „es lebe der Verrat an Vaterland und Staat“, sind Ausdruck diesen Deutschenhasses.

    Da ja immer wieder in den Systemmedien erzählt wird, die Zuwanderung hätte angeblich positive Effekte auf Deutschland / für die Deutschen, warum sind gerade die größten Deutschenhasser ebenfalls gleichzeitig die größten Zuwanderungsfanatiker?

    Echte Flüchtlingshilfe vor Ort, anstatt genozidaler Siedlungspolitik.
    Wir brauchen unser Land für uns selbst. Daran hängt alles.

    Gefällt mir

    • nixgut 27. Juni 2016 um 19:43 #

      Ich glaube, die meisten Linken, die diese dummen Sprüche rufen, sind einfach noch zu jung. Sie plappern nur das nach, was man ihnen per linker Gehirnwäsche eingetrichtert hat. Sie sind auch gesellchaftliche Verlierer, denn viele sind arbeitslos , leben noch bei der Mama und machen die Gesellschaft für ihr eigenes Versagen verantwortlich.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: