Video: Österreich – Bundespräsidentenwahl: TV-Duell – „Norbert Hofer gegen Alexander Van der Bellen“

18 Mai

tvduell-oesterreich-alexander-van-bellen-norbert-hofer

Bevor sich am 22. Mai in der Stichwahl und das Amt des österreichischen Bundespräsidenten entscheidet, wer in die Hofburg einzieht, hatte der Sender „ATV“ die beiden Kandidaten Norbert Hofer (FPÖ) und Alexander Van der Bellen (Grüne) zum TV-Duell geladen. Am 15. Mai trafen die zwei Finalisten in „ATV Meine Wahl – Das Duell“ live aufeinander. Hier das Video der 45-minütigen Sendung.


Video: Österreich – Bundespräsidentenwahl: Wahl Norbert Hofer  mit Alexander Van der Bellen im Live-Duell (47:20)

Quelle: Video: TV-Duell – „Hofer vs. Van der Bellen“

Meine Meinung:

Das Niveau beider Kandidaten war eines Bundespräsidenten nicht würdig. Dies lag in erster Linie daran, dass der Grüne Alexander Van der Bellen Norbert Hofer immer wieder ins Gespräch fiel. Es lag aber auch daran, dass Norbert Hofer sich von Alexander Van der Bellen immer wieder vor sich hertreiben ließ, anstatt selber das Gespräch an sich zu reißen und die Diskussion zu leiten. Zuletzt gelang es ihm allerdings etwas besser. Die Aggressionen gingen aber hauptsächlich von Alexander Van der Bellen aus. Und das ist eines Bundespräsidenten unwürdig.

Beide Kandidaten sind viel zu oft auf die persönliche Ebene abgeglitten, um sich gegenseitig anzugiften. Am Ende des Gespräch blieb bei mir allerdings eine tiefe Abneigung gegen Dr. Alexander Van der Bellen. Und Norbert Hofer sollte lernen, zukünftig etwas sachlicher zu diskutieren. Alexander von der Bellen wird es nie lernen. Und wenn Dr. Alexander Van der Bellen meint, er könnte uns mit den ganzen EU-Idioten und der österreichischen Schickeria beeindrucken, dann hat er sich gründlich getäuscht.

Noch ein klein wenig OT:

Wien: Afghanischer Sex-Täter vom Praterstern ist krank: Therapie kostet 24.000 € – Ermittlungen gegen Wärterin

sextat_am_praterstern
Er gehört nicht nur zu den aggressivsten, sondern auch zu den teuersten Häftlingen: Der Afghane, der mit zwei Landsmännern (16, 17) auf einer Toilette am Wiener Praterstern eine Studentin (21) vergewaltigt haben soll, dann in der Justizanstalt Josefstadt eine Wachebeamtin auf der Krankenstation attackiert hat und strafverlegt wurde, leidet nämlich an einer seltenen Blutkrankheit. "Daher braucht der Insasse eine spezielle Therapie und regelmäßig Spritzen", weiß ein Justizbeamter. Kosten dafür bisher: 24.000 Euro.

Stichwort teuer: Ihre Wehrhaftigkeit muss auch jene Wärterin, die vom Flüchtling attackiert worden war, womöglich teuer bezahlen. Denn die Kampfsportlerin wurde von der Jugendgerichtshilfe angezeigt. "Der Afghane erlitt beim Gerangel blaue Flecken", so ein Beamter, "daher wird jetzt gegen die Frau ermittelt." >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Das ist die Strafe dafür, wenn man jeden kriminellen Migranten einfach einreisen lässt. Und die Justiz hätte wahrscheinlich aufgeatmet, wenn die Beamtin sich freiwillig von dem Sextäter hätte zusammenschlagen und vergewaltigen lassen. Das ganze linksversiffte politische System ist einfach nur krank. Man sollte den Sextäter nach Afghanistan abschieben. Soll er doch dort seine Therapie machen.

94_milliarden_woherFlüchtlinge: Bund kalkuliert bis 2020 mit rund 94 Milliarden Euro Kosten 

Die Familie de Maizière, eine deutsche Dynastie

familie_de_maiziereUlrich de Maizière, Lothar de Maizière und Thomas de Maizière 

Die de Maizières dienten Hitler, der DDR und der Bundesrepublik. Sie alle prägten deutsche Politik. Ohne Makel ging dies nicht. >>> weiterlesen

Siehe auch:

Berlin-Kreuzberg: Karneval der Kulturen – Mindestens acht Frauen Opfer sexueller Übergriffe durch Südländer

Beatrix von Storch (AfD) fordert Distanz der Islam-Verbände von der Scharia

Warten auf den Tag X: Warum auch die Linken zum Opfer ihres eigenen Faschismus werden

Prof. Soeren Kern: Vergewaltigungsepidemie durch Migranten erreicht Österreich

Kiel: Ermunterte Ralf Stegner (SPD) die Antifa zu Gewalttaten gegen die AfD?

Vera Lengsfeld: Die Antifa erteilt Berufsverbote

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: