Antifa: „Es gibt kein ruhiges GAUland!“ Antifa verübt Anschlag auf das Haus von Alexander Gauland (AfD)

27 Apr

nationalismus_toetet

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Die Antifa hat wieder zugeschlagen                                                                                Und wieder mit einem „Bekennerschreiben“:                                                                             „Das Haus, in dem Afd Nazi Gauland lebt, wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag, den 26.04.2016, von Antifaschist*innen angegriffen. Gaulands Adresse lautet MANGERSTR. 17 in der Berliner Vorstadt in POTSDAM.                                                        [English below]

Alexander Gauland ist stellvertretender Sprecher der AfD, Brandenburger Fraktionsvorsitzender und Gründungsmitglied der rechtsextremen Partei. Gestern Nacht haben Aktivist*innen das Haus, in dem er wohnt, mit einem Banner „Es gibt kein ruhiges GAUland – Nie wieder Faschismus“, „No Nazis“ Graffitis, Farbbomben und einem rot vor Zorn überschäumenden Brunnen versehen.

Ursprünglichen Post anzeigen 373 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: