Phoenix Runde: "Islam-Kontroverse – Welche Religionen gehören zu Deutschland?"

21 Apr
Cemile GiousoufCemile Giousouf (37) – „Integrations“-Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und islamisches U-Boot?
 

Der Islam sei mit dem Grundgesetz nicht vereinbar, sagen Beatrix von Storch und Alexander Gauland, beide Politiker der rechtspopulistischen AfD. Ihr deutlicher Anti-Islam-Kurs, der auch im Entwurf des Grundsatzprogramms der Partei zu finden ist, stößt auf deutliche Kritik. Hetze, Rassismus und Propaganda nennen Politiker von SPD und CDU diese Positionierung gegen den Islam.

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, erklärte, er fühle sich an „Hitler-Deutschland“ erinnert. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sprach sich dafür aus, in Europa einen eigenen Islam zu kultivieren. Was will die AfD mit Ihrem Anti-Islam-Kurs bezwecken? Wie muss mit dieser Haltung umgegangen werden? Wie integriert ist der Islam in Deutschland?

In der Phoenix-Runde am 19.04.2016 mit dem Thema „Islam-Kontroverse – Welche Religionen gehören zu Deutschland?“, wetterte Cemile Giousouf zusammen mit Ender Cetin, dem Geschäftsführer der DITIB-Moschee Sehetlik in Berlin, gegen Dr. Marc Jongen, den stellvertretenden Landesvorsitzenden der AfD in Baden-Württemberg und Mitglied der AfD-Bundesprogrammkommission. Außerdem machte sie Aussagen zu den Themen Islam, Auslandsfinanzierung von Moscheen, Ausbildung von Imamen, Integration, Terror, Salafisten, Extremismus und AfD in der Diskussion.

Michael Stürzenberger hält Cemile Giousouf für ein islamisches U-Boot, welches enge Kontakte zu der vom Verfassungsschutz überwachten Milli Görüs, zu den rechtsextremen Grauen Wölfen, zur  türkischen Regierungspartei AKP von Erdogan und zur DITIB, der Türkisch Islamischen Religionsbehörde hat, die in Deutschland für türkisch-islamische Moscheen zuständig ist.

Michael Stürzenberger schreibt:

„Die Moslemin Cemile Giousouf entstammt der türkischen Minderheit aus der Region Thrakien in Griechenland und besitzt die doppelte Staatsbürgerschaft. Die 37-jährige ist „Integrations“-Beauftragte der C*DU/C*SU-Bundestagsfraktion, Mitglied im NRW-Landesvorstand und die erste moslemische Direktkandidatin der C*DU für den Bundestag.

Sie wurde in ihrem Hagener Wahlkreis allerdings nicht direkt gewählt, sondern kam 2013 über die nordrhein-westfälische Landesliste der C*DU in den Bundestag. Sie betreibt emsig mohammedanische Lobby-Arbeit, was man auch in der gestrigen Phoenix-Runde zur aktuellen Kontroverse um die Islam-Thesen der AfD gut beobachten konnte.”

Hier die Phoenix-Runde: Anke Plättner diskutiert mit: Cemile Giousouf (CDU, Integrationsbeauftragte CDU/CSU-Bundestagsfraktion) – Michael Rutz (Publizist) – Ender Cetin (Geschäftsführer der Sehetlik-Moschee (D.I.T.I.B.) am Columbiadamm, Berlin) – Dr. Marc Jongen (AfD)

phoenix_runde_islam

Video: Phoenix Runde: "Islam-Kontroverse – Welche Religionen gehören zu Deutschland?" (45:22)

Meine Meinung:

Ich könnte kotzen, wenn ich Cemile Giousouf und Ender Cetin zuhöre. Sie sind beide so etwas von verlogen  und weigern sich auch nur die leiseste Kritik am Islam zuzulassen. Glauben die wirklich, sie könnten mit ihren dümmlichen Aussagen irgendjemanden überzeugen? Man beginnt nur den Islam noch mehr zu hassen, wegen seiner grenzenlosen Verlogenheit. Es bleibt also nur eines übrig, den Islam weiterhin zu bekämpfen. Die Islamkritik der AfD ist dringender denn je.

Und über Michael Rutz vom Rheinischen Merkur “Christ und Welt” kann ich nur den Kopf schütteln. So viel geballte Dummheit auf einmal und alle sind angetreten gegen die AfD zu argumentieren. Scheiß Phoenix. Ich hätte wenigstens ein ausgeglichenes Verhältnis erwartet und nicht wieder 3:1 gegen die AfD. Leckt mich doch am Arsch, ihr Demokratiefeinde.

Noch ein klein wenig OT:

Zuzug aus Nordafrika: Bis zu 200.000 neue Flüchtlinge erwartet

nordafrika_fluechtlinge_erwartet 
Gerade ist die Flüchtlingskrise scheinbar etwas entschärft, da drohe ein massiver weiterer Zuzug aus Afrika, warnt der Entwicklungsminister Gerd Müller. In Libyen warten Tausende auf ihre Überfahrt nach Europa. >>> weiterlesen

Studie: Deutsche wollen angeblich länger arbeiten

laenger_eisen_biegen

Nach einer Studie der Bundesagentur für Arbeit möchten die Deutschen gerne länger arbeiten. Die Forscher plädieren für mehr Flexibilität je nach Lebensphase der Erwerbstätigen. >>> weiterlesen

Meinen Meinung:

Ob die Deutschen wirklich länger arbeiten wollen, da habe ich so meine Zweifel. Ich fürchte aber, sie werden länger arbeiten müssen, um den ganzen Asylwahnsinn zu finanzieren. Und sie werden nicht nur länger arbeiten, sondern die Steuern werden Peu à peu (Stück für Stück) immer weiter ansteigen. Und dann geht es direkt von der Arbeit in die Kiste. Und dann ist Schluss mit Eisenbiegen im Akkord.

Hauptsache, es geht den Migranten gut. Dafür müssen die Deutschen ordentlich schuften. Und während sie bei der Arbeit sind, wird bei ihnen zu Hause eingebrochen und ihre Söhne verprügelt und ihre Töchter sexuell belästigt. Willkommen in der schönen neuen Multikultiwelt. Aber wer Merkel, Gabriel, Lindner, Özdemir und die Linke wählt, hat es auch nicht anderes verdient.

Die Amadeu Antonio Stiftung – die Stasischnüffler von Heiko Maas

Amadeu Antonio Stiftung

Martin schreibt: Darf ich vorstellen? Das ist die Amadeu Antonio Stiftung. Wird in der breiten Bevölkerung auch die "Facebook-Stasi" genannt. Natürlich gehören diesem exquisiten Kreis nur linke Zecken und ehemalige Mitarbeiter der DDR-Staatssicherheit (Stasi) an. Gegen diese Ansammlung von Linksfaschisten, waren die Mitarbeiter des ehemaligen MfS (Ministerium für Staatssicherheit) wahre Waisenknaben. Alle Namen dieser Rotfaschisten sind folgender Seite zu entnehmen: Amadeu Antonio Stiftung

Siehe auch:

AfD-Hamburg: Prof. Dr. Jörn Kruse’s neue Töne in der Hamburger Bürgerschaft

ARD-Moderatorin Gabi Bauer versucht, Hamed Abdel-Samad aufs Glatteis zu führen

Nicolaus Fest: Danke, AfD für die Kampfansage an den Islam!

Video: Islamdebatte: Vortrag von Prof. Karl Albrecht Schachtschneider bei der AfD

Bachmann, GSG9 und die „Rechtsterroristen“ aus Freital – eine neue deutsche Schmierenkomödie

Video: Reaktionär, das arschkonservative Online-Magazin – Folge (16) – Doofmarie

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: