Hessen verherrlicht den grausamen und brutalen Massenmörder Mohammed in den Grundschulen

28 Jan

Mohammed führte nicht nur 74 Kriege, in der sehr viele Menschen getötet wurden, die sich nicht zum Islam bekennen wollten, sondern er ließ auch 700 bis 900 Männer des jüdischen Stammes der Banu Quraiza in Medine enthaupten und verkaufte ihre Frauen und Kinder in die Sklaverei.

Ausserdem ließ er 43 Menschen töten, die es gewagt hatten ihn zu kritisieren. Hier die Liste der 43 Personen. Mit anderen Worten, Mohammed war nichts anderes als ein grausamer und brutaler Massenmörder und seine Nachfolger taten es ihm nach.

Der Islam soll insgesamt 270 Millionen Menschen getötet haben. 80 Millionen Hindus wurden allein bei der blutigen Eroberung Indiens getötet und die friedlichen und sich nicht zur Wehr setzenden Buddhisten wurden von den Muslimen fast ausgerottet.

Indexexpurgatorius's Blog

einen der schlimmsten Massenmörder der Weltgeschichte zu verherrlichen.

Ein starkes Stück, das sich das rote Hessen leistet. Eine perfide Geschichtsklitterung hält dort Einzug in die Schulen und vergiftet die Köpfe unserer Kinder, ja, macht sie zu späten Opfern einer geradezu unfassbaren religiösen Gehirnwäsche.

Deutsche Schüler dürfen über Mohammed lernen: „Er half anderen“:
„Er war respektvoll gegenüber Jung und Alt“,
„Er war freundlich zu allen“,
„Er kümmerte sich um Tiere und Natur“.

Man fühlt sich erinnert an die Zeiten Hitlers, Stalins, Mao Tse Tungs und Kim Il-sung: Auch diese Diktatoren und Völkermörder wurden in den Schulen ihrer Länder ähnlich besungen und gelobt, wie heute deutsche Kinder durch staatliche Anordnung Mohammed besingen und loben müssen.

Doch halten wir fest: Der Tierliebhaber Mohammed hatte Tiere so lieb, dass er das grausame Schächten vorschrieb, die den Tieren oft einen minütigenlangen und qualvollen Todeskampf bescherten. Mehr noch: Mohammed liebte Tiere derart, dass er sogar regelmäßig…

Ursprünglichen Post anzeigen 146 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: