Bei Twitter wird zum Mord an Deutschen aufgerufen

19 Jan

bild.de schreibt:

#almanhass bei Twitter | Harmlos-Gag oder Hass-Kampagne gegen Deutsche?

hass_gegen_deutsche
Diesen geschmacklosen Tweet unter dem Hashtag #almanhass kann, wer möchte, als Terrordrohung verstehen – speziell nach dem Anschlag von Istanbul

Neues Phänomen beim Kurznachrichtendienst Twitter: Unter dem Hashtag #almanhass ziehen Nutzer teils nichtdeutscher Abstammung kräftig über Deutsche her. Dargestellt werden sie als Schweine, dumpfe Nazis, „Opfer“.

Wie viel davon ist derber Humor, Ironie und Sarkasmus nach der tagelangen Debatte zu den Silvester-Ereignissen von Köln – und wie viel davon ist bitterer, giftiger, radikaler Ernst, Rassismus gegen Deutsche?

Terror-Drohung als Gag-Versuch

Zu einem Foto, bei dem ein Mann vor einem Disneyland-Schloss posiert, schreibt ein User namens „Can“: „Inshallah heute Almans in Disneyland schlachten“. „Inschallah“ (wörtlich: „So Gott will.“) ist eine häufige arabische Redewendung, „Alman“ ist das türkische Wort für Deutsche.

Nur harmlose Provokationen gelangweilter junger Männer?
Es gibt amerikanische Fluglinien, die Jugendliche für ähnlich „witzig gemeinte“ Blutbad-Ankündigungen kurzerhand aus dem Flieger zerrten und der Polizei übergaben.

Sicher ist, dass das Thema einen Nerv getroffen hat: 2300 Tweets kamen bis 15 Uhr zusammen – nur wenige Stunden, nachdem die ersten Rüpel-Kommentare erschienen waren….

Nicht alle Tweets sind so vulgär und hetzerisch wie die von „Can“ (an anderer Stelle kommentiert er das Foto einer jungen blonden Frau mit den Worten: „gleich vergewaltigen und dann köpfen“).

Es werden auch liebevoll deutsche Marotten („haben extra Brotdosen für Bananen“; „vor jeder Autowaschanlage parkt der Benz eines Rentners, der sich erst noch ein Ticket kaufen muss“) belächelt. Aber diskussionswürdig sind doch einige. >>> weiterlesen

Indexexpurgatorius's Blog

Bei Twitter wird jetzt unter dem Hashtag #almanhass offen zum Mord an Deutschen aufgerufen.

https://twitter.com/hashtag/Almanhass?src=hash


„Gleich vergewaltigen und dann köpfen“, schreibt der Twitter-User „Can“ alias @FckYeeeaHRU in einem Beitrag. Und kurz darauf: „Inshallah heute Almans in Disneyland schlachten“. Beide Tweets enden mit dem Hashtag #almanhass, einige Stunden später verwenden bereits Hunderte User den Hashtag und machen ihn dadurch zu einem sogenannten „Trending Topic“ auf der Plattform. Ist Rassismus gegen Deutsche jetzt auf Twitter salonfähig geworden?

Wie ernst diese erbärmliche Aktion auch gemeint sein mag, zeigt sie auf jeden Fall wieder einmal sehr deutlich auf, dass man sich offenbar alles erlauben kann, solange es nur gegen Deutsche geht. Jeder kann sich selbst ausmalen, wie das mediale Echo ausgefallen wäre, wenn unter dem Hashtag #Flüchtlingshass dazu aufgerufen worden wäre, die sogenannten Flüchtlinge zu schlachten und zu köpfen. Mit Sicherheit hätte der Focus es dann nicht als Satire einiger Internettrolle verharmlost.

Und, was…

Ursprünglichen Post anzeigen 4 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: